Wie hängen Trennung vom Ehepartner und Steuererklärung zusammen?

4 Antworten

Hallo Lampenschacht.

Wenn Ihr im Jahr der Scheidung noch nicht dauernd getrennt gelebt habt, dann könnt ihr die Zusammenveranlagung noch beantragen.

Es genügt wenn die Voraussetzung an einem Tag im Jahr vorgelegt hat.

Also verheiratet und nicht dauernd getrennt lebend. Wenn du bspw. am 5. Januar ausgezogen wärest, ist eine Zusammenveranlagung noch möglich.

 

Ja, solange ihr noch nicht rechtskräftig geschieden seid. Die Voraussetzung ist nur, dass ihr nicht im "Bösen"auseinander geht"

Die Antwort ist nicht richtig.

1
@Petz1900

Wieso nicht, bei meinem Ehemann und mir war das so bis wir die Scheidung durch hatten. Wenn Du das weißt, warum antwortest Du auf den Kommentar von erobiene?

0
@Gerangel

Petz ist bei der Finanzverwaltung ....

und deine Antwort ist def. NICHT richtig ....

da für die Zusammenveranlagung nicht dauernd getrennt lebend voraussetzung ist ......

ich kenne Paare, die sind seit Jahren auseinander .... aber nicht geschieden ..... und trotzdem geht die Zusammenveranlagung nicht

0

Im Jahr der Trennung kann man noch Zusammenveranlagung machen, danach nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?