Wie hängen Trennung vom Ehepartner und Steuererklärung zusammen?

4 Antworten

Hallo Lampenschacht.

Wenn Ihr im Jahr der Scheidung noch nicht dauernd getrennt gelebt habt, dann könnt ihr die Zusammenveranlagung noch beantragen.

Es genügt wenn die Voraussetzung an einem Tag im Jahr vorgelegt hat.

Also verheiratet und nicht dauernd getrennt lebend. Wenn du bspw. am 5. Januar ausgezogen wärest, ist eine Zusammenveranlagung noch möglich.

 

Ja, solange ihr noch nicht rechtskräftig geschieden seid. Die Voraussetzung ist nur, dass ihr nicht im "Bösen"auseinander geht"

Die Antwort ist nicht richtig.

1
@Petz1900

Wieso nicht, bei meinem Ehemann und mir war das so bis wir die Scheidung durch hatten. Wenn Du das weißt, warum antwortest Du auf den Kommentar von erobiene?

0
@Gerangel

Petz ist bei der Finanzverwaltung ....

und deine Antwort ist def. NICHT richtig ....

da für die Zusammenveranlagung nicht dauernd getrennt lebend voraussetzung ist ......

ich kenne Paare, die sind seit Jahren auseinander .... aber nicht geschieden ..... und trotzdem geht die Zusammenveranlagung nicht

0

Im Jahr der Trennung kann man noch Zusammenveranlagung machen, danach nicht mehr.

Steuererklärung - wie viele Jahre rückwirkend? Verheiratet aber getrennt lebend, extra Steuererklärung möglich?

Hallo, es geht darum, dass ich für jemanden die Steuerklärung mahen soll. Diese Person ist noch verheiratet und seit 2014 getrennt lebend. Ich glaube man kann die Steuererklärung rückwirkend bis 2013 machen, ist das richtig?

Wenn ja, wie müsste man dass denn 2013 machen, kann man auch wenn sie da noch verheiratet und mit ihrem Mann zusammen gelebt hat, eine extra Steuererklärung machen? und muss man dann irgendetwas besonderes beachten? Zum Beispiel bezüglich der Kinder, bei wem das Kindergeld angerechnet wird etc..?

...zur Frage

Steuerklasse 4 behalten bei Trennung mit 2 Wohnungen?

Mein Mann und ich sind seit 2013 getrennt. Er ist ausgezogen und hat eine eigene Wohnung. Eine Scheidung ist geplant, aber vielleicht erst im nächsten Jahr. Wir haben beide unsere Steuerklasse 4 behalten und sind in der Steuererklärung für 2013 und 2014 auch gemeinsam veranlagt. Dies wollten wir für 2015 beibehalten.Nun haben ich gelesen, man müsse bei einer Trennung - auch wenn die Scheidung noch nicht eingereicht ist - auf jeden Fall die Steuerklassen in 1 ändern.Wer kennt sich damit aus? Vielen Dank für eine Antwort!

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung bei Unterhalt?

Hallo zusammen!

Ich muss Unterhalt bezahlen und habe keine Rechtsschutzversicherung. Kann man diese einfach jetzt abschließen und sich somit für zukünftige Angelegenheiten bzgl. Unterhalt absichern? Oder wäre das bereits zu spät?

...zur Frage

Kirchensteuer - Ehefrau - Steuer - Wird bei der Steuererklärung (zusammen veranlagt) etwas angesetzt oder nachgefordert?

Hallo zusammen,

Folgendes Prozedere:

Ich (evangelisch) und meine Frau (katholisch) zahlen beide Kirchensteuer (Bundesland: NRW). Ich zahle sogar noch Kirchensteuer für die Ehefrau. Da die Kirchensteuer mittlerweile eine so große Summe angenommen hat, habe ich mich entschlossen aus der Kirche auszutreten und dies auch gemacht (wirksam ab nächsten Monat). Wie verhält es sich nun mit der Kirchensteuer meiner Frau? Muss ich für Sie weiterhin Kirchensteuer bezahlen? Wird bei der Steuererklärung (zusammen veranlagt) etwas angesetzt oder nachgefordert?

Vielen Dank für Eure Hilfe…

...zur Frage

Habe ich automatisch die gleiche Steuernummer wie mein Ehemann?

Mein Mann und ich werden bei der Steuer zusammen veranlagt. Habe ich dann automatisch die gleiche Steuernummer wie er? Bin noch Student und mußte bis jetzt noch keine Steuererklärung machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?