Wie hängen Protonen u Elektronen Zusammen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube nicht, dass es Ansätze zur Beantwortung deiner Frage gibt.

Es gibt halt die Elektrische Ladung, in zwei Ausprägungungen oder mit 2 Vorzeichen.
Gleiche Vorzeichen stoßen sich ab, Ungleiche Vorzeichen ziehen sich an.

Die Elektronen werden als elementar angenommen, also nicht weiter zerlegbar.

Die Protonen und Neutronen bestehen aus Quarks, die auch als elementar angenommen werden.
Quarks haben neben einer Elektrischen Ladung auch eine sogenannte Farbladung, mit den Ausprägungen rot, grün und blau.
Das ist aber nur ein Bild, weil es im Alltagsleben eben kaum Entsprechungen gibt, außer den drei Grundfarben.

Bei der Elektrischen Ladung ist die Benennung ja auch eher willkürlich.
Positiv ist ja nicht besser als negativ. Man hätte die Ladungen auch männlich und weiblich nennen können, wie das bei Steckern und Steckdosen im Englischen üblich ist.

Und zu jeder Ladung existiert eine Wechselwirkung.
Elektronen haben keine Farbladung, und können somit nicht über die Starke Wechselwirkung mit den Nukleonen oder Quarks in Kontakt treten.
Aber Protonen haben auch eine Elektrische Ladung, und über die Elektromagnetische Wechselwirkung treten sie mit den Elektronen in Kontakt.

Und alles, was Masse hat, erzeugt Gravitation, und da gibt es nur eine Ausprägung, und es gibt keine Abstoßung, nur Anziehung.
Oder etwas, was so wirkt, und was die Allgemein Relativitätstheorie erklärt.

Und dein Bild mit der "anderen Liga" ist gar nicht mal so falsch. Ich weiß grad nicht auswendig, um wieviel Größenordnungen die Starke Wechselwirkung stärker ist als die Elektromagnetische.

Kann mir jemand erklären warum sich Elektronen und Protonen anziehen?

weil sie entgegengesetzte elektrische ladung haben.

Ich meine wenn Elektronen auch aus Quarks bestehen WÜRDEN, dann könnte ich das ja noch nachvollziehen das Elektronen und Protonen in ihrer
Ladung zusammenhängen,

was meinst du mit "in ihrer ladung zusammehängen"? die ladungen sind eh verschieden und haben nichts miteinander zu tun.

aber in gewisser Weise spielen die beiden Teilchen doch in einer ganz anderen Liga.

das ist aber dem elektromagnetismus völlig egal. wenn etwas geladen ist dann reagiert es auf elektrische felder. ob dieses etwas ein elektron, quark, proton, molekül oder ein luftballon ist ist dabei egal.

und wenn du nicht gerade experimente an teilchenbeschleunigern machst dann spielen protonen und elektronen überhaupt nicht in unterschiedlichen liegen sondern sind bis auf entgegengesetzte ladung und unterschiedliche masse eh gleich. erst bei experimenten mit sehr hoher energie kann man die innere struktur eines protons auflösen.

Hängen Elektronen mit Quarks zusammen

beides sind fermionen die elektrisch geladen sind, sind also im rahmen des elektromagnetismus im prinzip ziemlich das gleiche. nur wechselwirken quarks darüberhinaus auch noch durch die starke wechselwrikung, und daraus ergeben sich dann komplett andere eigenschaften. aber wie gesagt, rein vom blickpunkt des elektromagnetismus sind sie nicht wirklich verschieden.

Ja, es ist verblüffend, gerade weil Protonen zusammengesetzte Teilchen sind und trotzdem exakt eine Elementarladung zusammenbringen.

Ich stelle es mir so vor, dass Ladungen quantisiert sind und in ganzzahligen Vielfachen vorliegen. So wie Sitzgelegenheiten in einem Raum immer ganzzahlig sind, egal ob es Sessel im Kino, Küchenstühle oder aus drei Teilen zusammengesteckte Gartenstühle sind.

Ja genau das ist ja meine Frage, warum sind die beiden Gegensätze wenn sie etwas komplett verschiedenes sind

Was möchtest Du wissen?