Wie hält sich Basilikum im Topf am längsten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

geben meinem täglich wasser und er bekommt viel licht auf dem fensterbrett. so hält er sich immer einige wochen

Nicht zuviel giessen. Besser abtrocknen lassen und dann wieder kurze Zeit in Wasser stellen.

Basilikum ist ein Südländer! Die Pflanze mag es gerne warm und sonnig, muss aber ausreichend gegossen werden. Falls du einen Balkon/Terasse hast würde es ihm guttun wenn du das Töfchen gegen einen größeren Topf austauscht und gegen regelmäßige Düngung hat Basilikum im Gegensatz zu manch anderen Kräutern auch nichts. Ich setze jeden Frühling eine Pflanze ins Gewächshaus, die ist dann den ganzen Sommer sehr ergiebig.

ich habe mal gehört, das sich Kräuterpflanzen, die man in kleinen Töpfchen im Supermarkt kauf nicht zur Kultivierung eignen.

0
@collo

Ja? Bin ich aber froh, dass mein Basilikum noch nix davon gehört hat ;-) Die Töpfchen sind einfach zu klein auf Dauer, die es da gibt.

0

Sehr selten der BASILIKUMBAUM aus Griechenland!

Unmöglich?

Sieht man einmal vom afrikanischen Strauch-Basilikum ab, ist es in unseren Breitengraden so gut wie unmöglich, Basilikum überwintern zu lassen. Basilikum ist ein äußerst kälteempfindliches, obendrein licht- und wärmebedürftiges Kraut, das hierzulande einjährig ist. Schade eigentlich. Wir züchten nun 3 Jahre an unserem Basilikum-Baum, der aus unserm Urlaub aus Griechenland in einem Klostergarten entsprungen ist, um ein Optimales WINTER ergebnis zu bekommen! Einfach den Steckling in Muttererde pflanzen, gut von unten gießen und an einem Sonnigenplatz wachsenlassen! Nach ca.40 Tagen bekommt Ihre Pflanze einen leicht braunen Stamm, duftet sehr aromatisch und treibt aus! Basilikum wächst rasch und braucht Platz, um sich zu entwickeln. Deshalb müssen die selbst herangezogenen Jungpflanzen unbedingt pikiert, das heißt vereinzelt und in große Töpfe gepflanzt werden. Selbst für einen Topf beachtlicher Größe (25-30 cm Durchmesser) genügen meist fünf bis sechs Pflanzen. Dabei die Pflanze etwas tiefer pflanzen als vorher und lange Wurzeln abknipsen. Beides regt zusätzliches Wurzelwachstum an. Gut angießen und die Erde immer feucht halten, am besten mit abgestandenem, nicht zu kaltem Wasser.

Basilikum liebt humosen, lockeren, eher leichten, nährstoffreichen Boden und braucht eine regelmäßige Wasserversorgung. Die anfänglich recht erbärmlich wirkenden Pflänzchen erstarken nach einigen Tagen und entwickeln bei guten äußeren Bedingungen in warmer, sonniger, windgeschützter Lage eine enorme Wuchsfreude. Die Pflanzen werden schön buschig und kräftig, wenn die Triebspitzen regelmäßig abgeknipst werden.

Schau mal auf unsere Homepage, basilikum-baum-kraeuter.de.tl nach! Tolle Fotos !

Grüße aus dem Bergischen Land!

Ich stelle mein Basilikumtöpfchen in einen Übertopf und gieße ihn jeden Tag. Denn Basilikum mag feuchte Füße! Meiner blüht bereits!

feucht halten, nicht die obersten Blätter abreißen, sondern seitliche.

Was möchtest Du wissen?