Wie hält man Meerschweinchen?

8 Antworten

Wir hatten mal Meerschweinchen damals. Die sind sehr empflindlich. Die brauchen zudem Heu regelmäßig frisch, Futter, Spezialfutter, Wasser, ja, zum Tierarzt muss man auch hin- und wieder mal. Kann schon ein paar Euros kosten, aber es gibt inzwischen günstige Tierkrankenversicherungen. Ganz wichtig im Käfig sind auch Kratzsteine für die Krallen, die müssen die immer mal abwätzen.

Lass Dich einfach mal in der Zoohandlung (GelbeSeiten) beraten.

Lass Dich einfach mal in der Zoohandlung (GelbeSeiten) beraten.

Aber bitte nicht in einer Zoohandlung kaufen!

4
@Jersinia

Ich hatte mal zwei Tiere aus einer Zoohandlung, mit denen hatte ich 6 Jahre kein Problem. Sie waren nie krank, während die vom Züchter ständig etwas hatten. Man kann da und dort Pech haben.

0
@SillyRose

Weil die 0 sozial sind, zu früh von der Mutter getrennt wurden und evtl noch krank sind, das kann dann richtig teuer werden wenn man Pech hat.

1
@Jack98765

Am besten in eine Meerschweinchennotstation oder ins Tierheim. Es gibt schon genug unglückliche Meerschweinchen. Indem man sie dort kauft, wo Leute Profit mit der Zucht machen, vermehrt man dieses Unglück.

4
@Jersinia

Ich kenne die Zucht und dort kann man sich darauf verlassen, dass die Meerschweinchen nicht unglücklich sind und als ich mal eines benötigt habe, gab es im Tierheim keines (sowas kommt auch vor). Notstationen gibt es hier praktisch keine bzw. hatten die nicht das passende Tier.

Die unkontrollierte und leidvolle Vermehrung kann man so oder so nicht verhindern, weil es immer Leute geben wird, die billig Tiere kaufen und diese dann 3 Tage nach Ostern oder Weihnachten ins Tierheim bringen, weil die lieben Kinder trot hoch und heiliger Versprechen sich dann doch nicht darum kümmern.

0
@Jack98765

Die unkontrollierte und leidvolle Vermehrung kann man so oder so nicht verhindern,

Vielleicht kann man es nicht verhindern. Aber man kann sich Gedanken machen und sich dann dafür entscheiden, dieses Leid nicht durch die persönliche Kaufentscheidung zu unterstützen.

2
@Jersinia

Sag das mal den Leuten die ihre Hunde billig am Supermarktparkplatz aus irgendwelchen Kofferräumen aus Fahrzeugen mit polnischen, tschechischen oder rumänischen Kennzeichen kaufen.

0
@Jack98765

Wenn ich solche Leute kennen würde, dann würde ich denen das sagen. Ganz bestimmt.

2

mindestens zu 2 halten , wenn du genügend Platz hast dann baue ihnen ein größeres Gehege als die lächerlichen 2 qm. Meine Tochter hat damals von ihrem Zimmer ca 8qm abgezweigt und wir ihnen ein großzügiges Gehege gebaut, mit einer abwechslungsreichen Inneneinrichtung. Häuser, Schlafsäcke, Heutunnel, Futtertürme andere Versteckmöglichkeiten, verschiedene Untergründe wie Pflastersteine, Rindenmulch, Späne , da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. und es macht viel Spaß. Google mal "artgerechte Meerschweinhaltung" und klicke auf Bilder, da bekommst du tolle ideen.

Ich habe seid 2 Wochen Meerschweinchen und musste mich deshalb auch mit diesen Fragen "beschäftigen".

  1. Es müssen mind. 2 Meerschweinchen sein
  2. Besser ist es im Garten, aber drinnen geht auch, wenn der Käfig groß genug ist
  3. ich glaube pro Meerschweinchen müssen es 1 Quadratmeter sein, aber ganz sicher bin ich nicht
  4. die meisten lassen die krallen der Meeres beim Tierarzt schneiden (das muss regelmäßig gemacht werden), aber mit einer Meerschweinchen-Nagel-Schere kann man das auch selber machen. Wenn es dem Tier schlecht geht sollte man zum Tierarzt gehen
  5. du musst dir sicher sein, dass du weißt, dass du auch Verantwortung übernehmen musst. Außerdem brauchst du jemanden, der im Urlaub auf die Meeris aufpasst

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen

LG Emi555

Naja, kommt auch drauf an wie viel Platz man zur Verfügung hat, klar kannst du Meerschweinchen auch draußen halten aber das muss dann von vorne bis hinten durchgeplant und umgesetzt werden.

Wenn du sie drin halten möchtest dann bitte nicht im Käfig, viele haben ihre Gehege mit Songmics selbst gebaut, Angst braucht man keine zu haben die kommen da schon nicht drüber, außer du hast so eine Rampensau wie wir der immer eine Platte löst und auf Reisen geht 😂

Halten solltest du auch immer nur mehrere, also nicht allein halten, ein Erzieher wäre auch nicht verkehrt der bzw sie sorgt dann dafür das Ruhe im Karton ist.

Jersinia hat ja schon 2 links gesetzt, diebrain.de ist auch nicht ganz verkehrt zum einlesen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjährige Futtersklavin

Hallo!
Da ich selbst Meerschweinchen habe, kenn ich mich recht gut aus ;)

Ein Meerschweinchen braucht MINDESTENS 1 Quadratmeter.

Ein mal pro Halbjahr solltest du zum Tierarzt gehen und einen Gesundheits-Check machen.

Ob du sie zuhause oder im Garten hälst, ist egal, aber ich würde vorschlagen draußen im Garten. Das ist natürlicher und der ganze Schmutz bleibt draußen, außerdem wird dein Schlaf auch nicht durch ihr Quieken gestört :D

Meerschweinchen sollten MINDESTENS zu ZWEIT sein, da sie Gesellschaftstiere sind (oder wie auch immer das heißt). Noch besser aber wären 3, da sie sich dann im Winter wärmen können. Na klar, zu zweit geht das auch, aber zu 3. wäre besser.

Zu beachten gibt's, dass sie anfangs bestimmt sehr scheu sind. Bedränge sie nicht und baue langsam Vertrauen zu ihnen auf. Am besten nimmst du sie nicht zu viel hoch oder auf den Arm und streichelst sie, denn sie sind keine Kuscheltiere.

Noch was:

  • Im Sommer, Frühling und Herbst solltest du kein Fertigfutter geben, da sie dann genügend Futter haben z.B Gras oder Heu
  • Heu sollte IMMER zur Verfügung stehen (am besten in einer Heuraufe)
  • Sie brauchen unbedingt Häuschen oder Verstecke mit 2 Eingängen, damit das rangniedrige Tier dem ranghöheren ausweichen kann
  • Die Häuschen/Verstecke sollten keine Fenster haben, da sie ihre Nasen darin einklemmen könnten
  • Wenn du sie an das Fertigfutter gewöhnst, dann langsam. Also wenn jetzt z.B Herbst ist und du sie ans Fertigfutter gewöhnen willst, dann gibst du jeden Tag ein bisschen mehr von dem Fertigfutter. Am Anfang ganz wenig, am Schluss dann soviel, wie sie benötigen.
  • Meerlis brauchen im Winter pro Meeri ca. 1 - 2 Esslöffel Fertigfutter, aber nicht mehr!
  • Du kannst kontrollieren, ob dein Meerli das ideale Gewicht hat: du kannst es wägen. Das ideale Gewicht bei einem Meerli ist um 1 Kilo. Oder du kannst beim Rennen unter dem Bauch des Meerlis hindurchschauen: wenn du nicht hindurchschauen kannst, ist es zu dick.
  • An sonnigen Tagen kannst du sie raus in den Garten nehmen. Am besten tust du sie in ein Außengehege, dann musst du sie auch nicht ständig beobachten.
  • Gib deinen Meerlis Zeit, sich an dich zu gewöhnen, und wundere dich nicht, wenn sie sich anfangs gar nicht zeigen.
  • Biete Wasser am besten in einer Keramik/Tonschale an. Am besten KEINE Trinkflasche, da sie dann immer den Kopf in die Höhe recken müssen und das ist nicht "natürlich" für die Meerlis.

So, das war jetzt eigentlich schon alles, sry für die Infobombe, aber das war alles, was ich dazu gewusst habe... du kannst gerne nachfragen, ich glaub, ich weiß noch mehr xD (das we rde ich jetzt aber nicht alles aufschreiben)

LG Fliederschweif

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für die ganzen Informationen, und danke dafür das du dir die Zeit dafür genommen hast :)

LG zurück

0

"Wenn du sie an das Fertigfutter gewöhnst, dann langsam. Also wenn jetzt z.B Herbst ist und du sie ans Fertigfutter gewöhnen willst, dann gibst du jeden Tag ein bisschen mehr von dem Fertigfutter. Am Anfang ganz wenig, am Schluss dann soviel, wie sie benötigen.

Meerlis brauchen im Winter pro Meeri ca. 1 - 2 Esslöffel Fertigfutter, aber nicht mehr!"

Meerschweinchen brauchen gar kein Trockenfutter, auch nicht im Winter!

Warum man KEIN Trockenfutter füttern sollte:

  • Zahnerkrankungen
  • Verdauungsstörungen
  • Blasengries, Nierensteine, Blasensteine
  • Übergewicht/Untergewicht -> Folgerkrankungen
  • Verhaltensstörungen

Das tut ihr euren Meeris an?

1

Was möchtest Du wissen?