Wie hält man eine junge Beziehung dauerhaft frisch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst leider einer Tatsache ins Auge sehen: selbst wenn die Beziehung weiterhin schön und wertvoll ist, verändert sie sich trotzdem. Das ist nunmal unabänderlich so, allein schon deswegen, weil man sich ja immer besser kennenlernt und auch der Grad der Vertrautheit steigt. Das bedeutet ja nicht, dass das Ganze in Ödnis münden muss, aber dieser Rausch der ersten Zeit klingt spätestens nach den ersten paar Jahren ab. Man könnte jetzt unterstellen, dass diejenigen, die seriell alle paar Jahre den/die Partner/in wechseln, einfach auf diesen Rausch nicht verzichten können. Genieß es daher jetzt so wie es ist, aber sei dir im klaren drüber, dass es, auch wenn es eine dauerhaft glückliche Beziehung werden sollte, so wie in der Anfangsphase mit Sicherheit nicht bleiben wird.

In dem man sich das - genau, wie Du das jetzt schon machst - vorbildlich -immer wieder mal überlegt und auch selber den Anfang macht und nicht darauf wartet, dass der andere das tut. Dann kommt auch sofort was zurück, das funktioniert bei uns noch nach 30 Jahren super. Aber wenn ich immer drauf warten würde, was mein Göttergatte für mich tut, dann würde das schon sehr nachlassen. Selber was tun, das ist das Geheimnis, wie man in den Wald hineinruft, so kommt es zurück. Gerade bei so etwas sensiblem wie der Liebe. Keine Altlasten ansammeln, lieber streiten und wieder versöhnen, sich entschuldigen und selber nachdenken. Dann klappt es bei Euch bestimmt auch dauerhaft. Alles Liebe und herzlichen Glückwunsch

DANKESCHÖN!!! Lg Tivil

0

Wenn man jeden Tag feststellt, dass man sich noch nicht wirklich kennt, ist das ein guter Anfang. Allein dass Du Dir diese Frage stellst, ist ein guter Schritt. Ich bin der Meinung, dass eine Beziehung auf drei Beinen stehen muss: 1. funktionierende gemeinsame Kommunikation, 2. (einigermaßen gleiche) sexuelle Erfüllung und 3. (zumindest einige) gemeinsame Interessen. Nimm Deinen Partner mit auf diesem Weg. Er hat die gleichen Probleme. Zusammen sind sie leichter zu lösen. Humor dabei ist ein gutes Werkzeug. Das Leben ist auch so ernst genug.

Zum Glück ist eine Beziehung nach einiger Zeit nicht mehr so wie am Anfang! Es ist doch schön, wenn aus Verliebtheit Liebe wird und aus den Schmetterlingen ein Gefühl der Geborgenheit und Wärme entsteht. Und dieses gilt es zu erhalten. Zum einen ist es denke ich wichtig, sich immer neu Mühe zu geben, viel zu reden und Schwächen nicht nur zu akzeptieren sondern zu lieben. Sich selbst vielleicht auch mal zurück nehmen und sich nicht als Doppelpack sondern als zwei einzelne Individuen zu sehen. Gemeinsamkeiten leben, Momente genießen und ein respektvoller Umgang miteinander. Dann noch ne Portion Humor immer wieder durch Gespräche das Interesse am Anderen zeigen.

Genau so wie älter Beziehungen. Eine Beziehung ist Arbeit, Arbeit, Arbeit, nichts passiert von alleine. Reden, gemeinsame Unternehmungen, gemeinsame Hobbys aber auch mal alleine mit Freunden was unternehmen.......

Vor allem gemeinsame und spannende Hobbys.

Was möchtest Du wissen?