Wie hält man am besten eine Trauerrede obwohl man selbst eigentlich nicht um die Person trauert (Hilfe)?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Trauerrede ordnungsgemäß halten 66%
Ehrlich sein 33%

6 Antworten

lasse die Rede besser jemand anderen halten. Oder sage eben halbwegs ehrlich, dass es auch nicht immer leicht war mit der Person. Sie möge nun in Frieden ruhen. Halte sie kurz. Du kannst sagen, es war Vieles schwierig, aber die Person konnte wohl auch nicht anders. Wir sind alle auch geprägt durch die Umstände und Zeit, in der wir leben und die Alten durch den Krieg geprägt. Lasse einen Pfarrer oder Laienredner reden, wenn Dir gar Nichts einfällt. Oder sage nur ein Gedicht auf von Ericht Fried oder so oder von Goethe. 

Stell dir vor eine geliebte Person stirbt und dann kommt irgendein Typ bei der Beerdigung und erzählt, dass er den Tod nicht bedauert... der Sinn einer Beerdigung ist ja irgendwo auch gemeinsam zu trauern.

Geh halt nicht auf die Beerdigung wenns dich nicht juckt

Wie kann ich weniger traurig sein wegen Tod?

Anfang Januar ist meine Oma gestorben und jetzt habe ich manchmal so blöde Phasen, in denen ich deswegen total traurig bin. Eigentlich ist das ja auch normal, aber vor allem in der Schule ist das total dof, wenn ich immer so schlecht gelaunt bin und auch weniger aufpasse. Manchmal kommt es mir auch so vor, als wären meine Freundinninen ganz schön genervt von mir, obwohl sie mich ja verstehen können. Als Vergleich kann man sich das so vorstellen, wie bei einem Vorbestraften: Wenn der mal eine Kleinigkeit falsch macht, wird er sofort verhaftet und bei mir ist es so, dass ich sofort wieder ganz traurig bin, wenn nur eine Kleinigkeit schiefläuft, obwohl es eigentlich gar nicht so schlimm wäre. So ist das auch, wenn ich eigentlich gar nicht so direkt an meine Oma und meinen Opa -der jetzt ganz alleine lebt- denke. Also, meine Frage: Weiß jemand, was ich machen könnte, damit ich nicht die ganze Zeit grundsätzlich so traurig bin?

...zur Frage

Wieso funktioniert keine meiner Beziehungen?

Ich hatte bis jetzt ein paar Beziehungen, doch alle sind nach kurzer Zeit zu Bruch gegangen.

Oft liegt das aber an mir, denn ich habe, solange die andere Person mir ihre Gefühle nicht gesteht oder man noch nicht zusammen ist, sehr schnell großes Interesse und starke Gefühle. Doch sobald die andere Person dann ebenfalls Interesse zeigt ist meines sehr schnell verflogen und die Person bedeutet mir nichts mehr, obwohl ich es gerne wollen würde. Ich habe mich bei meiner letzten Beziehung sehr bemüht noch irgendwie Interesse zu zeigen, doch mein Partner war mir vollkommen egal und es lief darauf hinaus, dass ich Panikattacken bekam, wenn er nur in meiner Nähe war oder mich auch nur minimal berührte. Ich weiß aus meinen Erfahrungen, dass meine Beziehungen bzw. mein Interesse nicht lange hält und will auch andere Personen nicht verletzen, indem ich ihnen Hoffnungen mache. Ich bin mir zwar jedes Mal sicher das meine Gefühle stark sind und auch dauerhaft, aber sie verschwinden einfach bei jeglicher Bindung sofort wieder. Auch eine F+ funktionierte nicht, da ich Gefühle bekam.

Ich frage mich deshalb ob eine Beziehung überhaupt etwas für mich ist und will eigentlich schon eine Person finden, mit der ich über längere Zeit zusammen sein kann. Habe ich einfach noch niemand richtigen gefunden oder wird das immer so bleiben?

...zur Frage

Verkraften vom Tod einer Person die man geliebt hat...

Wie verkraftet amn einen Tod am besten?Tipps?

...zur Frage

Was machen, wenn Vorgesetzter einen vorführt?

Hallo,

ich bin ziemlich gefrustet. "Mein" Vorgesetzter hält mich so ziemlich aus allen wichtigen Terminen raus, die Arbeit jedoch, die quasi in diesen Terminen beschlossen wird ("Auftrag kommt von oben"), muss am Ende ich machen und ich habe das Gefühl, dass er sich ein wenig damit schmückt.

Das Ergebnis stellt der Vorgesetzte dann schon mal "vorab" bei den Führungskräften vor. Auch der direkte Kontakt zu Unternehmensberatern im Haus wird mir nicht gewährt (Zitat: "und wenn sprechen Sie nicht alleine mit dem Berater, da bin ich dabei"). Gefördert wird nur eine Person in unserem Team, diese ist bei den "hohen Tieren" mit dabei. Ich muss zwar auch Arbeiten für diese erledigen, hier kommt jedoch nie Feedback, obwohl die Arbeit korrekt verrichtet wurde. Ich habe wirklich das Gefühl, dass man mich klein hält.

Auch in wöchentlichen Routine... Vorgesetzter äußert, "da müssen wir überlegen, wie wir das anstellen.. was meinen Sie, wie würden Sie das machen"... ich wurde total nervös, da ich für solche Fragestellungen am besten alleine bin, um mir etwas zu überlegen und fühlte mich bloßgestellt vor den anderen 7 Kollegen (auch noch aus einem anderen Fachbereich), die an der Routine teilnahmen. Er stellt das Ganze nämlich so dar, dass WIR überlegen müssen.. dabei bin ich DERJENIGE, der die Arbeit hat und sich Gedanken macht. Klar kommt ab und an Input vom Chef, aber der hat mich so dargestellt, als ob ich alleine das gar nicht hin bekomme. Zwar kommt zwischendurch heuchlerisch, "Ja eigentlich hat der Herr So und So das gemacht.. " und dann im gleichen Atemzug: "JA WIR MÜSSEN ÜBERLEGEN; WIE WIR DAS MACHEN". Von wegen !!!

Ich überlege echt, ob ich hier mal was sagen soll. Ich bin dermaßen frustriert. Das sind nicht die einzigen Beispiele, gibt noch ein paar andere...

...zur Frage

Unzufrieden oder unglücklich obwohl alles gut ist?

Hallo erstmal Ich weiß nicht genau woran es liegt aber irgendwie bin ich nicht so glücklich grade dabei ist alles gut bei zwischen meinen Freunden und mir ( okay manchmal habe ich gewisse "Angst" das ein Freund mit einer Person die ich hasse etwas macht ( früher haben die mal sehr viel gemacht und mich etwas ausgeschlossen ) aber mittlerweile ist das lange vorbei und wir sind eigentlich beste Freunde und die Person ist zwar in ein paar Kursen mit meinem besten Freund aber na ja wie gesagt eigentlich ist auch da alles gut und generell habe ich relativ viele Freunde auch gute.) Ich bin seit 4 Monaten mit meiner Freundin zusammen und auch sehr glücklich mit ihr , gehe ins fittnesstudio mit meinem Freunden unternehme Sachen mit Ihnen ( ich würde zwar öfter gerne mal was trinken was nur nicht so oft vorkommt wobei ich auch noch nicht 16 bin von daher ok denke ich ) früher hab ich mich auch wenns dumm klingt echt immer aufs zocken gefreut mittlerweile zocke ich eigentlich nur abends wegen meinen Freunden ich weiß nicht wieso aber irgendwas in mir ist unzufrieden, das ist mal mehr mal weniger ungefähr seit ich meine Freundin habe aber das liegt unmöglich an ihr !!! Manchmal beneide ich andere Leute ein klein wenig um ihren Freundeskreis wobei das eigentlich auch dumm ist und ich weiß dad auch da meine Freunde eigentlich echt klasse sind ...  Entschuldigt Rechtschreibfehler und den vielen Text aber vllt weiß ja jemand von euch was mit mir los ist :( dachte mir vllt das das mit der Pubertät zusammenhängt aber ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung ._.

...zur Frage

Warum muss man Geld für einen Anwalt bezahlen?

Warum gibt es Anwälte überhaupt? Der Richter sollte doch sowieso alle Gesetze kennen. Daraus schließend eine Strafe für den Täter finden. Warum gibt es Anwälte zur Verteidigung des zu bestrafenden? Ist der Anwalt zum überzeugen da? Wenn ja, dann frage ich mich, warum man für einen Anwalt bezahlen muss, obwohl man eigentlich Recht hat. Es ist doch auch so, dass die besten Anwälte die teuersten sind. Also hat man eine bessere Chance einen Fall zu gewinnen, wenn man mehr Geld für einen Anwalt ausgibt... Warum? Die Gesetze ändern sich nicht durch den Anwalt, sie sind schon da. Wenn ich nicht so viel Geld habe wie jemand anders, werde ich also vllt. bestraft/härter bestraft als die andere Person? Was zur Hölle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?