Wie hält ein Handy-Akku am längsten/was sollte man vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bis auf 3) trägt alles dazu bei, dass der Akku träge wird (und wieder trainiert werden muss) und dass die Akkulebensdauer verkürzt wird.

Vollständig leer heißt hier aber, dass aufgeladen werden soll, wenn die Akkuwarnung kommt. Also nicht das letzte Fünkchen rausquetschen.

Wichtig ist auch die allererste Ladung: Diese soll vollständig ohne Unterbrechung und ohne Nutzung des Handys laufen und sollte nach der "Akku voll" Meldung (nach ca. zwei Stunden) noch weitere zehn bis vierzehn Stunden fortgesetzt werden. Das "prägt" den Akku auf 100 - 120% seiner Nennkapazität und wirkt sich günstig auf seine Lebensdauer aus.

devafrau 12.01.2012, 18:27

Erst einmal danke!

Wie schlimm ist es denn, wenn ich das Handy nur 80% auflade? Und ist es echt nicht gut, das Handy während des Ladeprozesses zu benutzen? Macht es außerdem was aus, ob das Handy beim Aufladen an oder aus ist?

Danke!

0
Kleinalrik 12.01.2012, 19:35
@devafrau

Das ist bei heutigen Akkus mit Lithium-Technologie nicht schlimm. Der Akku wird nach mehrmaligen Teilladungen "träge". Er scheint weniger Kapazität zu haben und kürzer zu halten. Das kann man idR mit dreimaligem vollständigen Auf- und Entladen wieder weitestgehend beheben.

Wie fit ein Lithium-Akku auch ist, er hat eine begrenzte Anzahl an Ladezyklen, danach ist er platt. Sagen wir, dass ein Lithium-Akku bei ordentlichster Pflege 1.000 Ladezyklen Lebensdauer hat (ich kenn die tatsächliche Zahl nicht aus dem FF).

Bei vollständiger Aufladung und kompletter Nutzung bis zum leeren Akku vergehen so drei bis vier Tage. Das heißt, der Akku könnte theoretische 4.000 Tage überleben. Das sind mehr als zehn Jahre!

Wenn man den Akku jeden Tag mehrmals auflädt (bzw. das Laden und gleichzeitige Benutzen ist chemisch wie mehrere Ladezyklen zu betrachten) und so von im Schnitt drei Ladezyklen pro Tag ausgeht, dann ist der Akku nach einem Jahr platt.

Und dann gibt es Zeitgenossen, die das Handy bei jeder Gelegenheit und nach jeder SMS wieder ans Netz stöpseln. Die kriegen dann einen Akku in einem halben Jahr kaputt.

0

Hallo :)

  1. Der Akku soll immer voll aufgeladen werden.

  2. es ist egal, ob man es benutzt, wenn es gerade aufgeladen wird

  3. Das kostet Strom, also soll man das Aufladegerät von der Steckdose entfernen. Im Handy wir der Akku dadurch auch nicht mehr... ;-)

  4. Der Akku soll nicht zu oft aufgeladen werden. Stecke das Aufladegerät erst an, wenn der Akku FAST leer ist!

ich hoffe, dass ich ein wenig helfen...

Lg (:

devafrau 12.01.2012, 19:34

Hey! Vielen Dank, so eine Antwort wollte ich. Woher weißt du das denn? Und bist du sicher, dass es egal ist, ob ich das Handy während dem Aufladen benutze?

0
Kleinalrik 12.01.2012, 19:36
@devafrau

Meiner Meinung und Erfahrung nach ist es nicht egal. Es findet ein gleichzeitiger Lade- und Entladeprozess statt.

0
Lachi98 12.01.2012, 20:06
@devafrau

Kein Problem... :) Ja, ich benutze mein Handy auch manchmal während dem aufladen!! das macht nichts ;)

0

Smartphones sind von grundauf nicht sehr lang von der akku zeit. am besten beleuchtung ausmachen keine / wenig anwendungen laufen lassen.

devafrau 12.01.2012, 18:40

Das Akkus von Smartphones nicht sehr lange halten weiß ich, aber ich will den den ich habe nicht noch mehr kaputt machen.

0

naja sieh es so:

dein haus. es wird immer genutzt von dir. (an der steckdose angesteckt, also ist es nicht schlecht für die verwendung während des ladens.) und dein haus muss immer ab und zu geputzt werden (laden und entladen 1 mal im monat)

bitte :)

Was Kleinalrik geschrieben hat ist vollkommen richtig......

devafrau 12.01.2012, 18:43

Also ist es ok, das handy länger am Aufladegerät zu lassen als nötig?

0

Was möchtest Du wissen?