Wie habt Ihr geschafft mit dem Rauchen aufzuhören?

...komplette Frage anzeigen

31 Antworten

Ich rauche seit fast 7 Jahren nicht mehr. Ich habe mir damals so im Oktober/November fest vorgenommen ab Januar ( wegen Preiserhöhung ) nicht mehr zu rauchen. Hab dann schon bewusst immer weniger geraucht, seit Anfang Januar hab ich dann komplet aufgehört. Aber wenn es im Kopf noch nicht klick gemacht hat, klappt es auch nicht mit dem aufhören.

Wenn du es wirklich willst, geht es ganz einfach und ohne Entzugserscheinungen. Vermeide Situationen, in denen du bisher zur Zigarette gegriffen hast. Hat bei mir nach 13 Jahren Qualmerei funktioniert.

ganz einfach: Stark sein - weglegen - stark bleiben und nicht wieder anfangen - das bringt nichts außer husten, Krankheiten und schlechte Laune :) heute habe ich gesehen, dass die Zigaretten mittlerweile 4,50 € kosten! Ist doch ein nepp!!! Das musst du dir immer wieder sagen und stark bleiben. Dann musst du anfangen dich gesund zu ernähren. Viel Obst und Gemüse. Bewege dich viel an der frischen Luft! Sonne, Regen Sturm darf dich nicht daran hindern! Immer raus und bewegen. Versuche weniger Kaffee und Alkohol zu trinken! Du wirst dich wie neu geboren fühlen. Wenn du an Zigaretten denkst, dann lies Bücher über gesunde Ernährung, das lenkt dich ab und bringt dich weniger dazu zu rauchen. Viel Glück. LG

Dreiraddriver 22.05.2015, 18:15

Endlich ein Gleichgesinnter, ich bin auch voll der Nepp!!!

0

Immer wieder versuchen. 100 x aufgehört und 100 x wieder angefangen - egal, immer wieder von Neuem. Ich rauche jetzt bereits 16 Jahre nicht mehr.

Du kannst es nur selber schaffen.

Löse Dich von dem Gedanken, daß andere oder irgendwelche Mittel Dir helfen können.

Versuche es oft genug (auch für einige Stunden ist ja schon ein Erfolg) und es wird funktionieren!

Ich habe 1987 - nach 25 Jahren Rauchen - mit Hilfe von Akupunktur aufgegeben. Allerdings war nach vielen gescheiterten Versuchen - ohne Hilfe von außen - und unter dem Eindruck von Angst (vor Lungenkrebs, Raucherbein etc.) meine Entscheidung schon sehr fest.

Der Akupunkteur hat damals nicht nur die Suchtpunkte im Ohr genadelt, sondern auch ein Ergänzungsprogramm "gesteckt" für das bessere Ausscheiden der Schadstoffe, Anregung des Kreislaufs und Unterdrücken der Entzugserscheinungen.

Das war perfekt! Ich habe keine einzige Zigarette seitdem geraucht.

Dreiraddriver 22.05.2015, 18:17

Wer bitte hat dein Ohr genagelt? Ist ja echt wiederlich :/

0

Um den Griff zu vermeiden, hab ich ständig nach meinen Hausschlüssel gegriffen und damit gespielt. Wichtig schien mir die Beschäftigung der Hände.

Dreiraddriver 22.05.2015, 18:28

Hoffentlich bist du jetzt nicht auf Hausschlüsseln. Ich kenn ne Menge

Leute denen das Zeug den Verstand gekostet hat!!!

0

Tja, da kann ich auch nichts anderes zu schreiben, als gerade eben. Reine Willensstärke. Ich hab es nach über 25 Jahren geschafft und hab locker 25 bis 30 Zigaretten am Tag konsumiert. Hab das Buch von Allan Carr gelesen und mich genau danach gerichtet. Am 28.01.2005 hab ich gegen 22.00 Uhr meine letzte Zigarette ausgedrückt - das wars dann. Mich hat auch der Streß, den der Jahresabschluß zu Jahresbeginn mit sich bringt, nicht mehr zum weiterrauchen gebracht. Es ist eine reine Kopfsache.

Wenn der Wille da ist:

Hätte es selbst nicht geglaubt, aber mit Nikotinpflastern geht es, falls die Psyche nicht mitspielt!

Selbst bei Kettenrauchern.

Laß Dich in der Apotheke beraten, nimm eine 7 Tages Packung für 24,11 € mit und teste es.

Falls Du das Durchhaltevermögen hast, gibt es im Internet auch Vesandapotheken, die viel billiger sind, als eine gewöhnliche Apotheke.

Die, die ich meine, ist Aporoth ( Apotheke am Rothenbaum ) und liegt in Hamburg. Sie ist günstig und Du kannst persönlich anrufen. Über Google zu finden.

Wenn Du einen Bestellwert von über 40 € hast, zahlst Du keine Versandkosten. Die 3 - wöchige Packung transdermale Pflaster kostet ca. 44 € statt über 60 € in einer örtlichen Apotheke.

Kann ich nur empfehlen.

Aber das Aufhören sollte geplant werden. Falls Du Stress hast, solltest Du Dir Alternativen zum Rauchen überlegen. Z. B. Sport.

Die BzgA bietet im Internet Nichtraucherunterstützung und das ist kostenlos.

Im Nichtraucherforum anmelden.

mit der DVD "Endlich Nichtraucher"!!! werden jetzt dann schon 2 jahre bei mir. Es klappt wirklich. Probier es aus. Viel Erfolg!!

kurze186 05.10.2009, 21:56

Ist die auch von Allen Car?

0

Habe 20 Jahre geraucht. Am Ende zwei Schachteln pro Tag. Dann ohne Hilfe und Tricks aufgehört. Entzug hat ungefähr 1 - 1,5 Jahre gedauert.

Die Liebe wirkt Wunder. Mein (Damals-noch-nicht-)Mann hatte mich gebeten aufzuhören. Er hat es aber nicht zur Bedingung gemacht. Inzwischen biete ich selbst sehr erfolgreiche Raucherentwöhnungen an, da ist mein Gatte aber nicht beteiligt ;)

kurze186 05.10.2009, 21:59

Wie? Übers Internet?

0
tigrispanthera 08.10.2009, 23:58
@kurze186

Nein, da musst Du schon kommen ;) Aber hinterher kannst Du nicht mehr rauchen

0

Iss jedes mal wenn du eine zigarette rauchen willst, eine kaugummi. Oder gibs kaugummi mit nikotin im apoteke(Nikoret) Und das ganze ist nur kopfarbeit. Du muss dir immer sagen dass du rauchen nicht nötig hast. Und dein kopf macht was du denkst. Peace

cyracus 07.10.2009, 07:05

Mit Nikotinkaugummi aus der Nikotindrogensucht auszusteigen ist wohl nicht die richtige Nummer ...

0

Ich habe es von heute auf morgen geschafft. Die Entzugserscheinungen haben bei mir nicht lange angehalten. Etwa 14 Tage.

Dreiraddriver 22.05.2015, 18:25

Zwischen heute und morgen gibt es 14 Tage???

0

ich habe nie versucht, es bleiben zu lassen. aber freunde und bekannte von mir schafften es mit hilfe dieses buches:

helrich 05.10.2009, 22:03

Stimmt - hab es mit dem Buch geschafft, obwohl mein Mann damals noch kräftig weiter geraucht hatte ;o))

0

Kopfarbeit. Man muss aber dazu bereit sein. Der feste Wille alleine führt effektiv ans Ziel.

Das beste... einem fehlt nichts !

Ich hab es mit "Endlich Nichtraucher" = dem Buch von Allen Carr geschafft. Im Nachhinein sage ich: es war sehr hilfreich und wer es wirklich will, der schafft es auch - mit oder ohne Buch!

Dreiraddriver 22.05.2015, 18:19

Ist doch logisch, wenn man ein ganzes Buch geraucht hat, hat man erstmal die Nase voll...

0

gar nicht erst anfangen. Wirkt Wunder

kurze186 05.10.2009, 21:56

Zu spät!

0
Dreiraddriver 22.05.2015, 18:20

Ich bin seit über 10 Jahren Raucher... Das werd ich gleich mal ausprobieren!!!

0

Geht nur:mit unbedingt wollen und eiserner Wille.

Bei mir wars einfach. Hab einfach nicht angefangen damit.

Die erste Frage hast Du am 5.10. um 21.34 gestellt und diese um 21.53 Uhr - und dann beschwerst Du Dich, dass Du auf Deine erste Frage noch keine befriedigenden Antworten bekommen hast.

.

Bist Du schon mal auf die Idee gekommen, dass Antworten gesammelt und per Email interessierten Leuten zugeschickt werden?

Was möchtest Du wissen?