Wie habt ihr euren Hunden beigebracht das er auch mal ruhig sein soll?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das anbinden geht überhaupt nicht. Das ist keine Erziehung sondern die gewünschte Situation erzwingen.

Der Welpe soll es aus freien Stücken langsam lernen das liegen bleiben gut und richtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ESJosyTM
04.02.2017, 18:27

Das bringen wir ihr natürlich auch bei. Also wenn sie liegt und ruhig ist loben wir sie immer. Wir keinen sie auch nur an weil sie oft nach dem Spielen total aufgeregt ist und anfängt zu bellen und zu beißen... Was könnte ich den da machen ? LG

1

Anbinden ist keine Erziehung, sondern ein Ausdruck von Hilflosigkeit und Überforderung. Ihr bringt dem Hund so nichts bei, der hat gar nichts verstanden, der resigniert nur, weil er in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist und keine Wahl hat.

Mach Deckentraining. Der Hund braucht eine Decke, darauf hat er zu liegen und erst beim Auflösungskommando wieder aufzustehen.
Das aufzubauen dauert eine Weile, zuerst klappt es nur kurze Zeit, dann auch mal länger. Wenn es klappt, kannst du den Hund auf die Decke schicken und er bleibt dort liegen. Die nächste Stufe wäre das ganze mit Ablenkung, so dass man auch mal die Tür öffnen kann, ohne dass der Hund den Besuch anfällt.

Der Australian Shepherd ist zur Zeit sehr beliebt, ist ja auch ein schöner Hund. Nur sind viele Halter mit dem Aktivitätslevel solcher Hunde überfordert. Die kommen oft gar nicht von alleine runter, selbst wenn man was mit ihnen gemacht hat. Als Malinois Halter kann ich davon ein Lied singen, man braucht sehr viel Geduld, um einen aufgedrehten Hund dazu zu bringen, ruhig liegen zu bleiben. Der Hund kommt von alleine zur Ruhe wenn der Mensch zur Ruhe kommt. Ist im Haus immer was los, kommt der Hund nicht so schnell zur Ruhe, muss aber auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anbinden bzw. an die Kette legen ist keine Erziehung das ist ein "es sich Bequem machen vom Besitzer".

Das geht auch alles ganz einfach mit Übung und Geduld.

Mein Hund ist auch Hütehund und die hat von Anfang an gelernt, was ihr Platz ist und wenn man sich als Mensch nicht mehr Beschäftigt mit dem Hund weis der Hund auch schnell, das jetzt Ruhe angesagt ist.

Um das ganze etwas einfacher zu machen, wenn man da noch wenig Ahnung hat, dann gibt man dem Hund auf seinem Platz einen Knochen oder ein Stück getrockneten Pansen - dann sind die am Platz beschäftigt und brauchen Mensch vorläufig nicht. Meist legen sie sich nach Beendigung der Kaubefriedigung von alleine hin und ruhen.

Ein Anbinden, ein in die Kiste sperren o.ä. sind keine Erziehung das ist Faulheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ESJosyTM
04.02.2017, 18:36

Danke für die Antwort :)

0

Wenn der Welpe nach dem Spaziergang und Spielen keine Ruhe gibt, dann ist er wahrscheinlich überdreht, im Sinne von überfordert. Einen 17 Wochen alten Welpen darf man nicht auslasten! Max. 30 Minuten je Runde spazieren gehen und max. 10 Minuten toben lassen und spielen.

Hatte es durch wenigsten einen erfahrenen, ruhigen Hund mit meinen Welpen relativ einfach, da sie sich ganz schnell an ihm orientierten. Wenn die Kleinen es trotzdem mal zu bunt trieben, habe ich sie in meiner Nähe gelassen, damit der "Alte" seine Pausen hat.

Eine Decke in der Küche, eine im Hausflur, ein Körbchen da, eins dort. Also so, dass die Welpen in meiner Nähe auch ihren Ruheplatz hatten. Von fester Platzzuweisung bei Welpen halte ich nichts, da ich ständig im Haus rumwusle und sie sowieso nie allein gelassen werden sollten. Nach Bewegung, Fressen, Gassi usw. sind sie eh müde und brauchen Pause. Also wird auf die Decke gezeigt, was zum Knappern bereitgelegt und der Lütte nur aus den Augenwinkeln beobachtet, quasi ignoriert. Somit kann man auch aus dem Raum gehen, ohne auf Schritt und Tritt verfolgt zu werden. Selbstverständlich dürfen sich Hunde frei in den Zimmern bewegen. Zwangshaltung (anleinen im Haus) ist das Letzte Mittel im Zusammenhang von Erziehung vergeigter Hunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die leine einfach weg. Ein 17 Wochen alter welpe legt sich freiwillig hin und schläft nach einer gassirunde. Dafür müsst ihr ihn nich Anleihen und bitte bitte weg von der heizung. Shepherd haben so viel Fell da wirds ihm sicher nicht kalt, vorallem weil die Luft sehr trocken ist und nicht sehr angenehm zum atmen. Legt ihr Bett da hin sie Ruhe hat aber trozdem noch bei euch sein kann. Dann klappt das mit dem "auf deinen platz" wie von selbst!
Viel spass mit dem kleinen wurm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

find ich gut und hat null u.nix mit hilflosigkeit od.quälerei zu tun...es ist schlimmer wen man den hund dauernd korrigieren muss und lernen tut er dann nur das er aufmerksamkeit kriegt und hunden ist egal ob die positiv od.negativ ist...so umgehst du korrekturen und er lernt es ohne deine nerven zu stapazieren😉...was du beachten sollst ist das du den hund nicht nur ableinst sondern dann auch ein kommando zur auflösung einführst...machst du gut, ein aktiver hund braucht dringend ruhe um ein cooler kumpel zu werden, mach weiter so!
du kannst ihr auch eine höhle einrichten,zum bsp.mit einer box,die du nach angewöhnungsphase auch schliessen kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Nochmal zum besseren Verstandniss für dich!

Du bekommst den Hund nicht erzogen wenn du bei GF fragst.

Du musst mit dem Tier in eine Hundeschule, die sich mit Australien Shepherd auskennt. 

Diese Rasse ist kein Anfängerhund! Die Probleme werden zunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lege sie einfach mal auf ihren Schlafpatz und sage ihr sie soll dort liegen bleiben. Sag von mir aus "bleib" wenn sie aufsteht,dann schimpfe sie und sage erneut sie soll sich hinlegen,wenn sie es tut dann lobe sie ganz stark,sodass  das schimpfen wieder ausgeglichen wird. Denk daran das ihr der oberste im Rang sein müsst und gebe ihr immer anschiss wenn sie etwas tut, was ihr nicht möchtet. Und wenn sie es danach macht, dann ganz ganz dick loben👍😊 viel Spaß weiterhin mit eurer süßen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
04.02.2017, 21:32

Warum sollte man schimpfen? 

So was dummes ...

Man scheißt einen so jungen Hund nicht an.

Generell keinen Hund.

0

Finde ich ganz gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?