Wie habt ihr eure Angst überwunden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Huhu,

mir geht es genau so. Also wirklich genau so. Bin jetzt schon einige Zeit daheim und habe einfach nur richtig Angst, da nicht ernst genommen zu werden.

Trotzdem denke ich, dass das wohl das beste sein wird. Einige meiner Freunde waren schon einmal in einer Klinik und sie hilf wirklich sehr viel. Diese ganzen Horrorgeschichten sind meist nur aus geschlossenen Psychiatrien, lass dir da nichts einreden. Die Leute wissen da, was sie tun und solange du offen mit ihnen kooperierst und auch ihnen deine Zweifel erzählst, wird das wohl schon kein großes Problem werden. Zudem habe ich von Betreuern gehört, die einen am Anfang ein wenig helfen, sich zu integrieren (: So schlimm wird es nicht, auch wenn die gewisse Anspannung da ist. Ich denke, da muss man am Anfang durch, aber das legt sich schon wieder. Du kannst dich ja jederzeit wieder ausweisen lassen.

Gute Besserung und viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke bei dir hat man schon vieles versucht. Natürlich man kann immer weiter probieren ... Du könntest es vielleicht auch selbst schaffen da raus zu kommen. Aber eine Freundin bspw von mir die Borderline hat ist auch in einer Klinik. Und sie hat sich wirklich verbessert und Fortschritte gemacht und sogar einen Brief verfasst,in dem sie offen über ihr Probleme bzw ihre Probleme gesprochen hat und sich für etwas von früher entschuldigt hat. Fand das war ein großer Schritt,überhaupt dass sie in die Klinik gegangen ist zeigte,dass sie alles versucht. Erst durch den Brief konnte ich sie besser verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag Sie mal lieber welche Klink es denn währe und dann forsch ein wenig über die Kling nach, die Kliniken können oft mals leider ziemlich frustrierend sein aber auch sehr intressant, spaßig und vorallem weiterbringend ( wenn das ein Wort ist) Viel Glück! Und versuch es einfach, man muss selber den ersten Schritt wagen, selbst wenn das meist sehr schwer ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamantstern7
28.03.2016, 03:25

Hab mich über die Klinik im Internet schon erkundigt. Ist nicht weit weg von mir und sieht ganz in Ordnung aus. Aber es ist halt trotzdem immer so eine gewisse Anspannung da...

0

Hallo,

das ist nichts, wovor Du Angst haben solltest. Alle sind auf kranke Menschen geschult und nett zu Dir. Die Tage haben einen strukturierten Ablauf und Du bekommst einfach nur die für Dich richtige Unterstützung.

Wenn es Deine Behandler empfohlen haben, wird es wirklich das Beste für Dich sein.

Nimm Dir am besten etwas Vertrautes mit, z. B. ein Stofftier oder so. Ein Heftchen für Notizen gleich welcher Art wäre auch gut. Du schaffst das :-)

Alles Liebe und Gute für Dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einweisen nur im notfall. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?