Wie habt ihr euch in der Ausbildung gefühlt?

2 Antworten

Hallo!

Als ich, 2002, meine Ausbildung im Büro anfing, war ich natürlich auch extrem aufgeregt. Am ersten Tag wurde mir erst mal alles gezeigt. Die Mitarbeiter erklärten mir die ganzen Abläufe. 

Nach und nach war es irgendwie "normal" geworden. Die anfängliche Angst, war total unbegründet. Fehler, die jeder anfangs macht, wurden schnell vergessen. Schon nach kurzer Zeit fanden sich sogar neue Freunde unter den Kollegen. 

Für die Schule blieb genug Zeit zum Lernen. Wenn mein ehem. Chef wusste, dass eine Arbeit ansteht, durfte ich, während der Arbeit, sogar lernen. Natürlich wird das nicht überall so sein. Aber ich glaube, du machst dir da zu viel Druck. 

Kurz vor den Prüfungen hatte ich eine Phase, wo ich alles hinschmeißen wollte. Ich hatte irgendwie Panik. "Schaffe ich das? Was, wenn nicht...?" Meine ganzen Kollegen, Ausbilder und mein Chef redeten mit mir, und machten mir Mut. Obwohl ich mit Bauchschmerzen, aus der Prüfung kam, habe ich mit einer guten 3 bestanden. 

Keine Angst! Das wird schon!!! 

Genauso ging es mir auch! Hat ca 6 Monate angehalten. Danach war es ein super Gefühl zur Arbeit zu gehen. Man bekommt Struktur und Verantwortung! Und wenn dir der Job Spass macht findest du es sogar nervig mehr als 2 Wochen Urlaub zu haben ;)

Ach, nach 6 Monaten ist über die Hälfte schon geschafft, dann nur noch Schule, hehe ^-^ Danke für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?