Wie habt habt ihr den 9 November 1989 miterlebt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich war noch ganz klein damals und weiß noch, dass ich meine Lieblingszeichentrickserie mit einem Waschbär oder so gucken wollte. Die kam dann aber nicht, und auf allen Sendern kam das gleiche, so dass ich zu meiner Mutter lief und mich beschwerte, dass der Fernseher kaputt sei. Sie war da gerade beim Abwaschen, glaub ich. Als ich sie dann endlich im Wohnzimmer hatte und sie sah, was gerade im Fernsehen passierte, musste ich auf einmal ganz leise sein. Ich habe damals die Welt nicht mehr verstanden. Und das seltsamte war, dass es meiner Mutter ähnlich zu gehen schien, was aber sicher nicht an einem verpassten Waschbären lag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage12323
08.11.2016, 22:00

Ist ja süß haha 🙂ein bewegender Moment

1

Ich war auf einer Dienstreise in Belgien, hatte nur kurz Zeit nach dem Einchecken im Hotel und sah die Bilder im belgischen Fernsehen. Zuerst glaubte ich, das sei ein Film (mein Französisch ist nicht so gut), dann dämmerte mit: da passiert tatsächlich was. 

Als ich bei der Abendveranstaltung Kollegen darauf ansprach, guckten die mich groß an, sie hatten es noch nicht mitbekommen. Dann aber beglückwünschten uns Belgier, da wurde allmählich Gewissheit aus dem "Das kann doch nicht sein, ich muss was falsch verstanden haben". Wir waren überwältigt. 

Ich habe auch den Mauerbau schon bewusst mitbekommen (12 Jahre alt), damals auf der Rückfahrt aus dem Urlaub. Im Zug hatten 2 oder 3 ein Kofferradio dabei, die Nachrichten wurden ständig durch den ganzen Zug weitergerufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben vor dem Fernseher gesehen und glaubten zu träumen.

Es war einer der schönsten Momente, an die ich mich erinnern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage12323
08.11.2016, 20:46

ok danke

0

Am TV. War bewegend, allerdings wohl meist emotionaler und bedeutender für die Ostdeutschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage12323
08.11.2016, 20:46

ok danke

0

Unterwegs in Süddeutschland hörte ich im Autoradio die originale Übertragung der Pressekonferenz mit der "beiläufigen" Bemerkung  von Schabowski, dass ohne Anlass DDR-Bürger die BRD-besuchen dürfen, ....ab sofort...

Das war ein bewegender Moment. 

Diese Nachricht kam gegen 19 Uhr, die ganze Nacht anschließend verfolgte ich glücklich den Verlauf des Geschehens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Fernseher. Ich habe es den Leuten gegönnt, war aber trotzdem skeptisch. Ich habe diese Wiedervereinigungsbesoffenheit nie geteilt.

Und es nervt mich, dass ich jeden November mit entsprechenden TV Sendungen belästigt werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage12323
08.11.2016, 21:29

Haha ok danke

0

Der ganze Sommer 1989 war schon spannend. Als Exil Tscheche, der in der Schweiz lebte, damals 25, war der Niedergang des Kommunismus spannend und die unerwartete Erfüllung eines Lebenstraums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?