Wie haben sich Vorurteile gegen Afro-Amerikaner in Amerika entwickelt?

4 Antworten

Weiße haben ein Bild des Schwarzen, aber Schwarze haben ebenso ein Bild des Weißen. Es gibt weißen Rassismus und genauso schwarzen Rassismus. Wenn man den letzteren leugnet, kann man die Sache nicht verstehen.

Lange Sklaverei verändert den Sklavenhalter, aber auch den Sklaven. 

Der Weiße sieht sich als von Natur aus überlegen, auch dem befreiten Sklaven gegenüber. Das steigert sein Selbstwertgefühl, sein Ego. Er müsste Selbstkritik üben, und das fällt vielen schwer. Er ist in der Gefahr, den Schwarzen entweder zu dämonisieren oder ihn als "Opfer" zu pampern. 

Der befreite Sklave hat Probleme mit der Selbstverantwortung. Er ist in der Gefahr, die Opferrolle zu verinnerlichen. Wer sie ausspielt, hat immer recht und muss selbst nichts tun: "Wenn ich scheitere, bin nicht ich verantwortlich, sondern der Weiße ist schuld." So festigt sich Hass auf den Weißen. Auch der Schwarze müsste Selbstkritik üben, z. B. sich eingestehen, dass schwarze Kinder fast immer mit Gewalt erzogen werden und dass 80 % der schwarzen Männer Frau und Kinder verlassen, was verwahrloste Kinder hervorbringt.

Schwarze Sklaven waren in den USA immer Menschen zweiter Klasse und wurden mehr als Gebrauchsgegenstand gesehen als irgend was anderes.  Zudem wurde die Sklaverei nicht freiwillig beendet, weil man ein Einsehen hatte das sie falsch ist, sondern auf politischen Zwang. Die Anschließende strikte Rassentrennung hat diese Denkweise nur noch bestätigt.

Dieser Hintergrund reicht um die bis heute andauernde Diskriminierung zu begründen.


Das ist falsch, in USA gab es eine gesellschaftlichen Umdenkungsprozesses, bei der weisen Bevölkerung.
Eine starke Bewegung für die Befreiung der Sklaven hat diesen
angestoßen und zum Sieg über die Sklavereibefürworter geführt.
Das war eine Leistung der US-Amerikanischen Gesellschaft. Nur weil
die Sklaverei beendet war, hieß das nicht, dass die Freigelassenen
wirklich gleichberechtigt waren. Das erforderte einen weiteren
gesellschaftlichen Umdenkungsprozess, diese dauert noch immer an. Was man feststellen kann ist, dass es für die Nachfahren der Sklaven von Generation zu Generation besser wurde. Bis zu Obama. Deshalb gab es keine große Auswanderungswelle Richtung Afrika, z.B. nach Liberia. Der Prozess ist noch immer nicht abgeschlossen.

Bei der Frage und dieser Antwort ist die bei Deutschen weit verbreitete Tendenz zu beobachten, Amerika als böses rassistische Land hinzustellen, dabei wird dann gleichzeitig gerne der Eindruck vermittelt, dass Deutschland solche Probleme nicht hätte. In Deutschland ist der Rassismus auch nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Man braucht nur einen Menschen aus Afrika bei der Wohnungssuche begleiten. Im Übrigen, die meisten positiven Gesellschaftlichen Impulse in Deutschland, sind made in the USA, ob z.B. Entnazifizierung, Demokratisierung, Gay-Emanzipation oder wie jetzt die Antisexismus-Kampagne, usw...

0
@Niconasbeznas

Hier handelt es sich um ein typischen Fall von "Der Gewinner schreibt die Geschichte". Wäre der Bürgerkrieg anders verlaufen würden wir heute nicht von einem freiwilligen Umdenken sprechen. Diese Bewegung wäre im Keim erstickt worden, hätte ihre Seite den Krieg verloren.

Bei der Frage und dieser Antwort ist die bei Deutschen weit verbreitete Tendenz zu beobachten, Amerika als böses rassistische Land hinzustellen,

Das ist nicht schwer, dafür muss niemand die Wahrheit verdrehen oder übertreiben.

dabei wird dann gleichzeitig gerne der Eindruck vermittelt, dass Deutschland solche Probleme nicht hätte

Das würde ich auch nie behaupten, schon angesichts des massiven Rechtsruck in der politik.

1

Frag mal die Rassisten, dann wirst du es spätestens wissen, so sie dir eine Auskunft erteilen.

warum sagen sich afro amerikaner immer gegenseitig nigger?

warum sagen sie sich gegenseitig nigger das ist doch eine beleidigung gegen schwarze

...zur Frage

Abschaffung der Sklaverei in Amerika zur Rettung der Union , Zweck Lincolns Entscheidung?

Lincoln sah die Abschaffung der Sklaverei als Mittel zum Zweck (also die Rettung der Union) an oder ? Denn dies war ja sein eigentliches Ziel. Nur was war nun der Grund ? Wollte er die Sklaven militärisch nutzen ? In meinen Geschichtsunterlagen steht auch noch ,dass die Sklaven zum Wehrdienst verpflichtet wurden, war das jetzt in den Süd- oder Nordstaaten ? Das ganze Thema verwirrt mich etwas...es wäre sehr lieb wenn ich eine kleine Antwort bekommen würde :)

...zur Frage

Amerikaner und Whats App?

Hallo!

Whats App ist ja eigentlich extrem berühmt, aber mir fällt auf, dass viele Amerikaner diese App nicht nutzen. Meine Schwester hat einige Freunde von dort und einer fragte sogar 'Whats App? Was ist das?' auch eine gute Freundin von mir nutzt das nicht. Wie kommt das? Ist das nicht alles in Amerika entwickelt worden? Hat da jemand eine Erklärung? :)

Schönen Tag euch noch! :)

...zur Frage

Ist diese Zusammenfassung zu der Entstehung des Kalten Krieges richtig?

Hallo zsm,

muss ne Präsentation vorbereiten und hab zur Entstehung folgendes geschrieben (ist noch nicht alles):

Da Amerika 1945 versuchte Adolf Hitler mithilfe einer Atombe zu vernichten, aber erfuhren, dass Hitler bereits tot sei, wurden sie auf Japan abgeworfen (Hiroshima und Nagasaki 1945). Dieses Ereignis führte zu einem Machtkampf zwischen den USA und der Sowjetunion. Das sogenannte Wettrüsten begann. Bei dem Wettrüsten wurden atomare Waffen auf beiden Seiten entwickelt und hergestellt. Die ständige Angst auf der ganzen Welt, dass die Situation eskalieren könnte, führte zu Demonstrationen, Konflikten und sogar zu Krieg – den sogeannnten Stellvertreterkriegen (Kubakrise, Kongokrise, Irankrise, Spaltung Deutschlands oder den Krieg in Afghanistan).

Bitte sachliche Antworten ;)

LG

...zur Frage

Amerikaner Vorurteile Deutschland?

Hey Leute:) Ich mache nach der 12 Klasse ein Austausch und bin in Amerika!! Ich weiß das viele deutsche "vor"urteile über die amis haben aber ich bin nicht so einer, auch wenn ich die Regierung naja...mhh anderes thema;) Ich hab leider im Internet nicht wirklich irgendwas gefunden aber habt ihr persönliche Erfahrungen ob die amis Vorurteile (alle deutschen = Nazis, rassisten, usw.) haben? Danke!:)

...zur Frage

Was passiert, wenn zwei Amerikaner ein Kind haben, das in Deutschland geboren wird?

Wenn man in Deutschland lebt, bekommt man die Staatsbürgerschaft von seinen Eltern. Wenn man in Amerika geboren wird bekommt man die amerikanische. Aber auch nur dann, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?