Wie haben es die meisten Ärzte geschafft,ein Top-Abitur zu machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kann nicht jeder Arzt oder ähnliches werden (will zum Glück auch nicht). Ich hätte keine Lust auf diesen Beruf. Eine sehr lange Ausbildung, immer ansprechbar für Patienten, keine 40 Stunden Woche, in der Haftung, wenn ich mal eine falsche Diagnose stelle und falsch behandle. Auch mit den Folgen muss ich leben, wenn ich etwas falsch mache.

Zu deiner Frage: Nicht jeder ist gleich Intelligent. Auch sind diese Menschen oft von Anfang an sehr bestrebt Leistung zu bringen. D.h. sie lernen regelmäßig für die Schule. Haben ein gesundes Umfeld, Freunde und stehen mitten im Leben. Sind psychisch ausgeglichen, dann   k a n n   man ein gutes Abi schaffen.

Es kann nicht jeder Arzt werden, du musst dich darauf konzentrieren, was du kannst und nicht schauen "oh, diesen Beruf finde ich cool, damit habe ich ansehen". Es ist wichtig, dass du diesen Job auch schaffen kannst.  

Bevor jetzt geschrieben wird: Ja, auch Kinder aus sozial schwachen Familien sind Arzt geworden. Die haben es nur schwerer und es gibt auch nicht so viele. 

"Was haben sie anders gemacht als die anderen Schüler?"

die meisten wollten Arzt werden, wussten dass sie dafür ein gutes Abi brauchen und haben sich hingesetzt und gelernt.

LG

Das hängt hauptsächlich vom IQ ( Intelligenz) ab und der ist einfach gegeben.

Ich habe eine IQ, welcher gerade gereicht hat um Facharbeiter zu lernen, Meine Tochter ging in Riesenschritten durchs Abi, weil sie einfach intelligenter ist als ich

Was möchtest Du wissen?