Wie haben die Schauspieler in einem Film Sex?

13 Antworten

Diese sex Szenen in Filmen sind kein richtiger sex. Es gibt bestimmt welche die es wirklich tun aber das ist eher selten. Wenn die z.b im Bett sind gibt der Regisseur Anweisungen wie sie liegen sollen und was sie machen sollen etc. da achtet man auf jede Kleinigkeit und wenn was nicht klappt dann halt nochmal usw. . Das ist, wenn man sieht wie es echt abläuft, sowas von unerotisch. Aber im Film sieht es natürlich perfekt aus. Gute geschauspielert halt ;-)

  • Früher hatten sie nie echten GV
  • In den letzten Jahrzehnten ist es aber immer mal wieder vorgekommen, dass der GV echt ist, auch wenn es meistens immer noch vorgespielt ist.

Echter GV das kann verschiedene Gründe haben:

  • Die Schauspieler können sich stärker mit ihrer Rolle identifizieren und in ihr aufgehen bzw. mit ihr verschmelzen.
  • Die Szene wirkt realistischer und kommt glaubwürdiger und authentischer rüber.
  • Das Drehen ist einfacher als wenn man es ständig vortäuschen muss.

Ein gutes Beispiel finde ich den chinesischen Erotik- und Spionagethriller "Lust, Caution" (2007) des taiwanesischen Regisseurs Ang Lee. Es ist die Rolle, welche die chinesische Schauspielerin Tang Wei bekannt machte. Die Szenen wirken erstaunlich echt (z. B. Hautrötungen, zusammengezogener Hodensack) und in einigen Einstellungen sieht es ganz danach aus, als ob er (Tony Leung) erigiert in sie (Tang Wei) eindringt. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass diese Szene echt gewesen sind.

Manche Leute halten dies für "billig", doch ich sehe es genau umgekehrt: Ich habe Respekt vor Schauspielern, die dermassen weit gehen, um ihre Rolle noch einen Level authentischer und glaubwürdiger zu spielen.

Es soll zwar schon hin und wieder zu echtem Sex zwischen den Schauspielern vor der Kamera gekommen sein - vorwiegend wird dieses Gerücht allerdings gestreut um Publicity zu bekommen.

Meist ist das Gegenteil der Fall und es werden für Szenen in denen entweder das Gesicht nicht gezeigt oder (bei neueren Produktionen) durch digitale Techniken einkopiert wird, ein Bodydouble eingesetzt. So sieht das Publikum dann den "perfekten" Körper einer unbekannten Möchtegern-Schauspielerin und geilt sich an der Vorstellung auf, dass irgend ein Star es "vor ihren Augen treibt"...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Life-Coach und Fachbuch-Autor

Ich denke mal 80% ist einfach nur geschauapielert aber kann mir auch vor stellen das es hier und da echte szenen sind da die einfach 100 mal realer wirken.

Mittlerweile werden die Sexszenen in Filmen in aller Regel echt durchgeführt, d. h. die Schauspieler haben dann tatsächlich Geschlechtsverkehr miteinander. Die Anforderungen an die Sexszenen sind gestiegen, und daher ist es in den letzten Jahrzehnten immer anspruchsvoller und schwieriger geworden, eine Sexszene glaubwürdig, realistisch und authentisch zu spielen, wenn man den Geschlechtsverkehr wie vor langer Zeit bloss vortäuscht. Zudem können sich die Schauspieler so viel stärker mit ihrer Rolle identifizieren und in ihr aufgehen bzw. mit ihrer Rolle eins werden und verschmelzen.

Was möchtest Du wissen?