Wie haben die Bürger/Bauern in der Zeit des Biedermeiers (Gottlieb Biedermeier) auf die Herrschaft der Fürsten reagiert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,- gib mal bei Wiki  "Biedermeier", "Wiener Kongress", "Restauration", "Karlsbader Beschlüsse", "Metternich", "frühindustrielle Entwicklung und Verarmung", "Hungersnot 1846-48", "Märzrevolution", "Paulskirche" ein und verfolge die Links in den Beiträgen weiter. Da kommst du an ganz ganz viele Informationen zu dieser Zeit. Auch der Begriff "Romantik" und die teilweise damit in Verbindung stehenden Bestrebungen nach einem einheitlichen deutschen Nationalstaat gegen die Fürsteninteressen spielt da mit hinein. - Das ist viel mehr als du hier in Kurzübersicht bekommen könntest. Und deshalb wird es dir sicher auch mehr helfen. Du mußt dann nur ein bischen sortieren und die Zusammenhänge sehen. ;-)

Gruß

Grautvornix16 18.10.2016, 18:54

PS: Und halte dich nicht mit dem Namen "Biedermeier" auf. Der Mann ist nur durch einen Treppenwitz der Geschichte zum Namensgeber dieser Zeit und einer Stilepoche geworden. Im Sinne deiner Fragestellung war das eine sehr harte aber auch sehr bewegte Zeit mit Namen, die mehr Aufmerksamkeit verdient hätte, die aber viele auch heute noch kennen - und wenn es nur von einem Straßennamen her ist. - Heinrich Heine:" Denk ich an Deutschland in der Nacht bin ich um meinen Schlaf gebracht ... ".

0

Was möchtest Du wissen?