Wie haben die Behörden/Wissenschaftler/Geologen nach dem Ausbruch des Mount St. Helens reagiert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Franzaq, zunächst mal überrascht. Wie denn sonst? Noch gibt es keine/n der einen V-ausbruch zuverlässig voraus sagen kann. Später gab es dann die üblichen "ich wusste es ja". Es war einfach eine Katastrophe in einer dünn (danke) besiedelten Gegend. Heute alles wieder fast vergessen. Ein gutes Beispiel für den Satz: "Die Zeit heilt alle Wunden".

Vermutlich haben sie erst mal seine Höhe neu vermessen, denn ein großer Teil der Bergspitze wurde bei der Eruption weggesprengt.

Gebiet wurde zunächst abgesperrt. Dann neu vermessen, Infrastruktur ausgebaut (Besucherzentren, Aussichtsplatform, Straßen und Wege), Überwachungsanlagen gebaut (Seismographen, Kameras u.a.), Forschungsaufträge vergeben usw.

Was möchtest Du wissen?