Wie habe ich mir bei dem Fach Grundschuldidaktik im Studium, Mathe vorzustellen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, 

Wenn ich das richtig sehe, wären die Haupt Mathe Kurse bei dir 'Analysis', 'Lineare Algebra', 'diskrete Strukturen' und 'Wahrscheinlichkeitstheorie'. 

Das ist zwar bei weitem kein vollständiges Mathestudium, aber es kommt nah an andere Mathebelastete Fächer wie Informatik ran und ist auch nicht so ohne.

Analysis und LinAlg würde man in fast jedem Naturwissenschaftlichen Fach machen müssen, sogar in Bio. Die zwei Kurse sollten auch die schwersten sein, meiner Meinung nach. 

Die Einführung in Wahrscheinlichkeitstheorie ist meist recht oberflächlich und gut machbar. 

Mit  diskrete Strukturen als einzelnes Fach kann ich nicht viel Anfangen, aber ich glaube das läuft auf Mengenlehre + Graphen raus. Der Teil könnte auch recht schwer bzw. ungewohnt werden.

Ich würde es an deiner Stelle einfach mal probieren. Mathe im Studium ist einiges anders als in der Schule. Da kann dir keiner im Vorhinein sagen, ob du das hinbekommst oder nicht (solange du nicht total Mathe-Unfähig bist, aber das scheint ja mit 10 Punkten nicht der Fall). Meist hängt das auch damit zusammen wie viel Zeit du reinsteckst ;).

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?