Wie gut verstehen sich Portugiesen und Brasilianer?

10 Antworten

Also, das Verhältnis würde ich nicht als angespannt bezeichnen, aber gut ist es auch nicht. Ich habe in beiden Ländern gelebt und sowohl Brasilianer als auch Portugiesen haben eine ganz eigene Meinung von dem jeweils anderen.

Portugiesen für Brasilianer

Das erste was einem in den Sinn kommt sind Witze. Traditionelle brasilianische Witze enthalten oft die Geschichte eines Portugiesen. Dieser wird generell als sehr dumm dargestellt. Das kann man einerseits mit der Geschichte beider Länder erklären, andererseits damit das die Portugiesen auch in anderen Ländern, z.b. Frankreich, als nicht gerade intelligent betrachtet werden. Beispiel: "Warum stehen 17 Portugiesen vor dem Kino? Sie warten auf den 18., da der Film erst ab 18 ist". Oder: "Warum öffnet der Portugiese die Milch im Supermarkt? Weil auf der Milchtüte "hier öffnen" steht." Wie du siehst sind das eher Flachwitze, es gibt jedoch auch sehr krasse Varianten.

Dazu kommt das der Portugiese immer noch als Kolonialer Beherrscher anderer Zeiten angesehen wird. Das sicherlich nicht von allen, aber es gibt noch einen Teil der Bevölkerung der das Portugal heute für Sklaverei, Ausbeutung, Goldraub etc. verantwortlich macht und daher nicht die beste Meinung von Portugiesen hat.

Generell würde ich jedoch sagen das das Verhältnis ok ist, es gibt auch immer mehr Brasilianer aus guten Verhältnissen die sich in Portugal niederlassen.

Brasilianer für Portugiesen

Obwohl sich das Bild ändert, wird der Brasilianer immer noch als Bürger "2. Klasse" betrachtet. Das hat sowohl mit der Einwanderung von Brasilianern nach Portugal zu tun, wie auch mit der Einschätzung Brasiliens als Land 2./3. Welt. Die meisten Immigranten in Portugal kommen aus Brasilien (ca. 100.000). Diese kamen meist aus armen Verhältnissen und eine Minderheit dieser Einwanderer hat Probleme ins land gebracht wie Kriminalität, Prostitution etc. Das Bild ist ähnlich wie das der Türken in Deutschland, wenn auch mit anderen Ansichtspunkten.

Brasilianische Kultur ist in Portugal dominanter als umgekehrt, vor allem durch TV-Shows. Fast alle Portugiesen verstehen den brasilianischen Akzent verstehen, umgekehrt ist das jedoch nicht so. Dazu kommt das Brasilien vor dem Crash letztes Jahr ein beliebtes Einwanderungsland für junge Portugiesen geworden war. Diese haben teilweise das Image von Brasilien als "3. Welt land" aufgeräumt, wenn auch die meisten nicht mehr vor Ort sind seit Brasilien wieder auf dem absteigenden Ast ist....

Ich würde sagen die junge Generation hat ein gutes Verhältnis zu Brasilien, die ältere Generation hat allerdings noch immer das Image des Brasiliens alter Tage.

Ein großes Vorurteil über Brasilianer in Portugal ist das alle Frauen sehr einfach rumzukriegen sind.

Ein großes Vorurteil über Portugiesen in Brasilien ist, wie gesagt, das sie sehr dumm sind.

Hallo!

Was das Verhältnis zwischen Brasilianern und Portugiesen betrifft, schließe ich mich meinen "Vorschreibern" an. Wenn´s aber um die Aussprache geht, ist da schon etwas mehr zu sagen. Die portugiesische Version der Sprache ist eher "trocken", hart, unmelodisch und nach meiner Meinung wenig attraktiv, während die brasilianische Variante extrem melodisch und weich ist. Sie hat eine gewisse lautmalerische Ähnlichkeit mit dem Französischen.

Außerdem gibt es im Süden von Brasilien diese typische Aussprache der Silben ...de, ...te, ...ti und ...di (meist als Endsilben) als ...dsche, ...dschi, usw. Außerdem gibt es witzigerweise eine gewisse Ähnlichkeit der Sprachmelodie mit dem Deutschen. Wir kennen alle den berühmten "Partyeffekt": Man steht am einen Ende des Raumes und hört trotz des Stimmengewirrs, wenn am anderen Ende der eigene Name gesprochen wird. So ähnlich ging es mir in Brasilien. Ich hatte oft das Gefühl, dass Personen im Raum um mich herum Deutsch sprechen, wobei der Text nicht verständlich war. Dieses Gefühl resultiert aus dem Umstand, dass dort das "R" in bestimmten Fällen wie in Deutsch ausgesprochen, also nicht gerollt wird. Außerdem gibt es einen Laut, der wie das deutsche sch klingt. Zum Einen bei den bereits genannten "...de" usw., zum Anderen wird das "X" in bestimmten Fällen Fällen wie unser "sch" ausgesprochen.Hauptsächlich aber liegt das daran, dass die Brasilianer sehr häufig die Endsilbe verschlucken, wodurch die Worte klingen als würde die letzte Silbe betont (wie z.B. sehr oft in Deutsch), im Gegensatz zu anderen romanischen Sprachen (spanisch, italienisch) in denen die vorletzte Silbe betont wird.

Für mich ist das brasilianische Portugiesisch die schönste Sprache, die ich kenne.

Ich bin kein Experte für Portugiesisch, deswegen antworte ich auch nicht auf diese Frage, aber diese fürchterliche Sch-lautsprache, egal ob nun portugiesisch oder brasilianisch ausgesprochen, mit der melodischsten, wohlklingendsten Sprache der Welt, also französisch, gleichzusetzen, halte ich für vollkommen abstrus.

0
@Nietzsche81
  1. habe ich hier über meinen persönlichen Geschmack gesprochen und den wirst Du mir ja wohl nicht ernsthaft absprechen wollen. Für mich ist Französisch alles andere als schön. Dass sie die "wohlklingendste" Sprache der Welt ist, ist ja auch nicht mehr als Dein eigener Geschmack.
  2. Gibt es diese "fürchterlichen" sch-Laute im Französischen ebenfalls.
  3. Wie Du schon sagst - Du bist halt kein Experte für Portugiesisch, deshalb solltest Du Dir solche Attacken auch verkneifen.
  4. Über Geschmack lässt sich nunmal nicht streiten.
0

gut gesagt. für mich ist es auch die sprache die ich vom klang her am leibsten höre. ich würde sogar sagen es klingt doch wie eine mischung aus französisch und spanisch in brasilien und das portugiesische klingt für mich fast wie russich. hart u trocken. ich spreche portugiesisch, verstehe die in portugal aber kaum oder meist sehr schlecht, obwohl ich in beiden ländern gelebt habe.

0

Problemlos.

Es gibt zwar Unterschiede in der Aussprache, in der Grammatik und auch im Wortschatz, dennoch können sie sich problemlos verstehen. Der Unterschied zwischen einigen deutschen Dialekten ist bedeutend größer als der zwischen Portugiesisch und »Brasilianisch«.

naja es geht... wenn man eine brasilianische website mit einer portugiesischen vergleicht dann merkt man viele unterschiede

0
@Isabel2311

Natürlich. Schon die Umstellung von você fala auf tu falas braucht eine gewisse Zeit. Aber nach meinem Dafürhalten beeinträchtigt das das Verständnis nur mäßig. Es sei denn, man ist auf Seiten unterwegs, wo der einschlägige Wortschatz sehr unterschiedlich ist (wie Fußball, Politik...)

0

also ich komm ja aus Brasilien also die verhältnisse...sind... sagen wir mal Okay... (mal besser als mit den argentinier-da herrscht groooßer streit) also nennen wir mal das brasilianische portugiesisch- weich und flüssig und den aus Portugal- härter

Hallo, Isabel2311, ich habe eben eine umfangreiche Antwort über der Deinen gepostet und ich hoffe sehr, dass ich das alles auch für die Ohren einer Brasilianerin richtig dargestellt habe. Wie auch immer - gostei muito a minha vida em Brasil muitos anos atras.

0

Ich könnte mir das so vorstellen, dass sie sich wie Hamburger und Münchener verstehen. Sie sprechen also dieselbe sprache mit leichten Abwandlungen, aber kulturell doch ganz anders.

Was möchtest Du wissen?