Wie gut sind Makro Zwischenringe im Vergleich zu Objektiven?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo

nun ja Retrostellung ist bei Pentax und Nikon noch billig realsierbar aber nicht bei Canon oder Sony. Aber Retro ist definitiv die beste Lösung auch wenn man damit gleich in den "Supermakrobereich" rutscht und dessen Probleme.

Zwischenringe bzw die Ergebnisse damit hängen von der Güte der Optik ab. Mit einer billigen Optik sind die Bildqualitäten mit Zwischenringe am Ende schlechter als mit einer guten Achromta Nahlinse. Beide kosten in etwa das selbe. An einer Makrooptik sind Zwischenringe meist besser als eine Nahlinse

Mit einem moderaten Zwischenringe also 10-20mm ist es bei Zooms oft noch Ok und mit guten Festbrennweiten kann man auch 20-40mm ausnutzen. Alles darüber braucht eine Makrooptik, eine Lupenoptik oder ein Balgenkopfobjektiv.

Die letzteren findet man aber ab 20€ auf Flohmärkten oft noch mitsamt dem Fotovergrösserer dran. Dann noch ein M39 Adapter und eine Zörk Makroschnecke...oder einen Balgen wie den Novoflex BalPro

Zwischenringe wurden mal erfunden um den Nachbereich von Teleobjektiven zu erweitern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Zwischenringen erweitert man nur die Naheinstellgrenze des vorhandenen Objektivs. Manche Objektive vertragen das ganz gut, manche werden deutlich schlechter. Daher kann man da keine allgemeine Antwort geben. Ob der Komfort weiterhin erhalten bleibt, etwas eingeschraenkt wird oder vollkommen aufgegeben werden muss, haengt von der Kamera und der Guete/Alter der Zwischenringe ab. Schließlich sollen im idealfall Autofokus, Blendeneinstellung, Belichtungssteuerung und Springblende weiterhin funktionieren. Ubrigens alles Sachen, die mit einem Umkehr-/Retroring auf jeden Fall wegfallen. Daher (und aus weiteren Gruenden) halte ich diese auch fuer Anfaenger nicht sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich für Zwischenringe entscheidest sollten diese auch die elektrischen Funktionen zwischen Objetkiv an die Kamera übertragen können.

Das sind dann Automatik-Zwischenringe. Ohne diese Übertragung wird es bei manchen Kameras umständlich in der Handhabung. Bei Zwischenringen geht Licht und Lichtstärke verloren. http://www.makrofotografie-anleitung.de/fototechnik/zwischenringe/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA das tun sie!

Zwischenringe und Retro-Ringe sind die besten Alternativen zu richtigen, teuren Makro-Objektiven...

Schlechte Alternativen wären die Vorsatzlinsen...

So ein Retroring würde ich zumindest für 5€ mal ausprobieren... oder du kannst ja einfach mal nur das Objektiv vor die KAmera halten, ohne es zu befestigen, und gucken, wie du klar kommst! Einziges Problem: Wenn deine Kamera keine Abblendtaste hat, haste gelitten... ;) Sonst gibt es dabei nur so standartschwierigkeiten, wie z.B. dunkles Sucherbild durch stärkeres Abblenden und du musst manuell fokussieren (bei Pflanzen, etc. nicht schlimm, nur ärgerlich wenn du Insekten und sowas fangen willst)...Aber dafür kannst du wirklich sehr nah ran gehen bzw. kannst Dinge stark vergrößert darstellen!!

Bei (solchen) Zwischenringen kann man nicht so ganz nah kommen wie mit dem Retroadapter, aber trotzdem auch sehr nah! (siehe Amazon-Bilder) Sind aber weitaus einfacher in der Handhabung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder soll ich mein Objektiv in Retro-Stellung anbringen?

Würde ich empfehlen. Funktioniert bei mir wunderbar und kostet nicht viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tobilie 20.03.2013, 20:20

Aber es gibt da nen Zwischenring mit elektrischen Kontakten. Oder kommt man auch gut manuell klar?

0
SeifenkistenBOB 20.03.2013, 21:16
@Tobilie

Für das Geld, was du für eine Retro-Automatik ausgeben würdest, bekämst du schon ein halbes Makroobjektiv...

Probiers erstmal mit dem normalen Ring, wenn du damit nicht so gut klar kommst dann nimm die Zwischenringe!

0

Was möchtest Du wissen?