wie gut sind karteikasten wirklich?!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch ich gehöre bereits der 'älteren' Generation an, die noch ohne Karteikästen gut durch die Schule gekommen sind, egal ob in Mathe, Sachkunde, Geschichte und anderen Fächer. Aus mir ist auch ohne Karteikasten eine Übersetzerin / Dolmetscherin und Sprachdozentin für Englisch geworden. Inzwischen ist bei Sprachen (nur dafür kann ich sprechen) auch der 'gute, alte Karteikasten' schon wieder überholt. Er wird mehr und mehr vom elektronischen Karteikasten am PC (Phase 6) oder im Internet z.T. kostenlos(navendo.de) abgelöst. (2. Link folgt) Egal nach welchem System du Vokabeln lernst (Karteikasten, Software, Vokabelheft usw.)wichtig ist immer, dass du am Ball bleibst. Dabei ist täglich 10 - 20 Minuten (auch am Wochenend) effektiver und sinnvoller, als Tage oder Wochen lang nix und dann 2 Stunden oder länger am Stück. Außerdem sollte man nicht nur stur ein Wort und seine Übersetzung lernen, sondern Wortfamilien bilden (Themen; Gegenteil; Nomen mit passendem Verb und passendem Adjektiv; etc.), Beispielsätze bilden, Phrasal Verbs lernen (ein Verb hat unterschiedliche Bedeutungen, je nachdem, welche Präposition danach folgt: look (schauen), aber look for = suchen, look after = s. um jemanden kümmern, look forward to (+ Gerund; sollte auch immer gleich mitgelernt werden) = sich freuen auf ...) Vokabeln sollten auch mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) am besten auch noch gesprochen, gesungen, gerappt, rhytmisch und/oder in Versen, und geturnt (machen sie eine typische Handbewegung; denk nur mal an das Lied 'Head and shoulders, knees and toes', was die Kinder - du vielleicht auch - heute schon im Kindergarten oder in der GS lernen. Vokabeln kann man auch spielen(d lernen) 'Stadt, Land, Fluß' auf Englisch, wer weiß die meisten englischen Namen der Tiere? uvm. Warum nicht beim DVD schauen auch mal die englische/französische/italienische ... Version anschauen, v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf deutsch eh schon in und auswendig kennt? Ruhig auch mal englische Bücher (es müssen ja nicht gleich 700 Seiten Harry Potter sein), Zeitungen und Magazine lesen, Nachrichten auf Englisch hören und schauen. Heute hat doch bald jeder mehr als 100 TV- und Radiokanäle und Zugang zum Internet. Man muss die moderne Technik nicht verteufeln, sondern sinnvoll nutzen. Die Möglichkeiten sind heute ja fast unbegrenzt, wenn ich da an meine Schulzeit denke (und ich bin noch nicht mal 50!) Finde für dich heraus, welche Möglichkeit die beste und effektivste für dich ist. Jetzt wünsche ich dir viel Spaß und viel Erfolg beim Lernen. :-) AstridDerPu

Meine Enkelinnen haben damit wirklich gute Erfahrungen gemacht. Sie haben schon in der Volksschule im Englisch- und Italienischunterricht damit begonnen und haben sich so daran gewöhnt, dass sie bis zur Matura (Abi) die Karteikarten weiter verwendet. So lernt man Vokabeln wirklich am besten. Aber man muss sich nicht eine Teure kaufen, man kann sie auch aus einer Schachtel und Zetteln selber basteln. Die hält auch viele Jahre.

Die sind gut. Allerdings - und das ist die Voraussetzung - musst Du auch ständig damit arbeiten. Wenn Du nach 3 Wochen keine Lust mehr hast, kannst Du es gleich lassen.

Hab schon in verschiedenen Sprachen damit gearbeitet. Allerdings habe ich die Kärtchen immer selber geschrieben und nie gekauft. So wirkt es am besten.
Lernen, das muss man eben selber tun, das kann man nicht kaufen!

lolotto 01.10.2010, 18:14

ich würde ja auch keine kaufen

0

Hier wie soeben versprochen der zweite Link zu einem kostenlosen elektronischen Karteikasten im Internet: vocabulix.com

Schade, dass hier nur 1 Link pro Antwort erlaubt sind. Das ist wirklich ein bisschen wenig.

:-) AstridDerPu

lolotto 01.10.2010, 18:40

danke du hast mir echt weiter geholfen. ich gehe zwar in die 8.klasse, werde aber trotzdem den altmodischen kasten zum selbstschreiben nehmen

:) dankeschön

0

Hatte nie eins und hab mein Abi und mittlerweile auch nen größeren Teil meines Studiums erfolgreich hinter mir.

Was möchtest Du wissen?