Wie gut sind Hacker. Kann ein Hacker sich bei der Telekom etc. reinhacken, um an Kundendaten heranzukommen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommt nicht nur darauf an, wie gut der Hacker ist, sondern auch, wie gut die Administratoren der angegriffenen Seite sind und wie gut der Hacker an Sicherheitslücken in der verwendeten Software und/oder der Konfiguration auf der angegriffenen Seite herankommt.

Oft kommt man mit "social engineering" sehr schnell sehr weit. Berühmt-berüchtigt hierfür ist insbesondere Kevin Mitnick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal sind Kundendaten immer verschlüsselt, diese Verschlüsselungen können nicht mal von der Telecom selbst eingesehen werden.
Man könnte wenn man die Kundendaten der Kunden hat versuchen die Verschlüsslung zu knacken.
Aber wer will das schon, der Aufwand wäre riesig, für nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lifeiscomplex
29.02.2016, 13:09

Kundennummer, Zugang etc. sind dem Hacker bereits bekannt. Könnte ein Hacker die neu erstellten Zugangsdaten so manipulieren, dass man wieder die alten erhält?

0

ein hacker der ohne hilfe und vorarbeit in ein grosses system einbricht gibt es nur sehr selten.

meist sind da noch betriebsinterne personen involviert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unterschiedlich. Es gehört vieles dazu. Ein meisterhafter Hacker der versteht was er tut kann im Alleingang schwere Sicherheitssysteme umgehen. Jemand der sich nur hobbymäßig damit befasst kommt nicht so schnell in zb einfache Server rein

Aber das mit den Kundendaten is nicht so leicht möglich. Selbst für wirklich gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar kann man das schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung ob Hacker mit Stalkern zusammenarbeiten oder ob die einen Ehrenkodex haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
29.02.2016, 12:57

Echte Hacker (im ursprünglicheren Sinn des Wortes) haben einen White-Hat-Ehrenkodex.

Die professionellen "Hacker", die so was wie Locky erstellen und Kunden-, Kreditkarten- etc. -daten nach Auftrag ermitteln, haben einen Ehrenkodex des organisierten Verbrechens.

0

Was möchtest Du wissen?