Wie gut sind Brotkasten und aus welchen Material müssten sie sein?

3 Antworten

Es gibt viele Möglichkeiten sein brot richtig zu lagern auch die Auswahl an brotkästen sind enorm. Die besten brotkästen sind die brottöpfe, sie lagern das brot am längsten und lassen es frisch und knusprig bleiben. http://brotkasten-test.de/brotkasten-testsieger/

Brot lässt sich am besten in einem Tontopf aufbewahren. Ein Holzkasten ist auch gut, aber nur für kürzere Lagerzeit und frisches Brot.

Ausführlichere Infos hier:

http://www.suite101.de/content/brot-richtig-lagern--welcher-brotkasten-ist-der-beste-ein-test-a88751

eine gute Variante ist ein Brotkasten aus Holz. Der Innenraum sollte beschichtet sein. Ohne Beschichtung, so meine Erfahrung, ist die Verderblichkeit der Teigwaren erheblich früher. MfG

Kennt ihr, dass man beim Blutspenden, das Material als Spender sich selber abholen muss, oder bringt es einer vom DRK zu der Liege?

danke

...zur Frage

gtaV Kokain labor bringt kein geld ein?

ich habe es erst gerade gekauft. Ich habe schon 2 Ladungen geklaut. Es verbraucht Material aber es bringt kein geld ein.

...zur Frage

Sneaker mit besonderen Stoff reinigen?

Hi, ich habe folgende Frage. Ich habe mir vor kurzem neue Adidas Sneaker mit Primeknit (elastisches sockenmäßiges Material) in der Farbe weis gekauft. Jetzt bin ich mir unsicher ob ich diese wie normale Sneaker reinigen kann, oder ob der spezielle Stoff einige Einschränkungen mit sich bringt.

...zur Frage

Appenzeller drinnen oder draußen?

Bisher war der Hund von Früh bis Abends auf dem Hof, nachts kam er rein. Aber er war ja immer mit seinen "Rudel" draußen. (also seinen Geschwistern) Nun kommt er bald zu uns und wir wollten fragen ob wir ihn lieber drinnen oder tagsüber draußen halten sollten? Und wenn wir ihn alleine lassen müssten (noch nicht jetzt aber wenn er größer ist) dann eher drinnen oder draußen?

LG

...zur Frage

Elektronen verlassen Material wenn man es erhitzt, irgendwann hat es keine Elektronen mehr?

Hi!,

ich bräuchte eure Hilfe bei einer Verständnisfrage.

Nehmen wir irgendein Material, welches wir erhitzen. Ab einer bestimmten Temperatur können sich die Elektronen lösen, weil sie genug Energie haben, und "fliegen" einfach weg. Wenn wir das lang genug machen, dann müssten dem Material irgendwann die Elektronen ausgehen, wenn es sich diese nicht von der Umgebung wieder zurückholen kann. Also wenn man eine "Elektronenquelle" braucht, zum Beispiel für ein Elektronenmikroskop, oder bei Solarzellen (ja da geht es nicht um Erhitzen sondern um Lichteinstrahlung), müssten sich die Atome (also das ganze Material) dann nicht einfach irgendwann "auflösen", weil ihnen die Elektronen ausgehen? Wieviele Elektronen sind dann in einem 1mm³ großen Siliziumstück in einer Solarzelle drinnen und wie holt sich das Silizium dann seine Elektronen wieder zurück damit es sich nicht auflöst?

Ich freue mich über jede Antwort, und danke schon mal im voraus für die Mühe!

LG

...zur Frage

Wäsche über Nacht draußen hängen lassen?

Frage als Hausmann: Habe heute meine Wäsche gewaschen und nach 18 Uhr aufgehängt, den Wäscheständer auf den Balkon gestellt (Sonnenseite). Dennoch wird die Wäsche heute nicht mehr trocken genug für den Schrank.

Frage an alle erfahrenen Hausfrauen: Laßt Ihr Eure Wäsche über Nacht draußen hängen? Möchte sie morgen früh ab 8 Uhr abnehmen - wäre sie dann schon trocken genug für den Schrank? (Handtücher, Unhterwäsche, Oberhemden ...)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?