Wie gut muss mein Schulenglisch sein, für ein Au Pair Jahr?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Juliaaaaaaauii,

schön, dass du dich für ein Aupair Jahr entschieden hast. Da hast du noch jede Menge Spaß vor dir :)

Um dir gleich die Angst zu nehmen: Keine Sorge, dein Englisch muss nicht perfekt sein! Du gehst ja auch dorthin um es zu lernen. Grundkenntnisse reichen vollkommen und du wirst merken, dass es dir viel leichter fallen wird, die Sprache zu sprechen als du denkst, wenn du mal dort bist. Ich hatte Englisch in der Schule nach der 10. abgewählt und es auch geschafft ;)

Ich selbst habe letztes Jahr mein Aupair Jahr in den USA in Boston, MA bei einer Familie mit 3 Kindern im Grundschulalter verbracht und war mit der Organisation Intrax unterwegs, deren Partnerorganisation AupairCare ist. Die kümmern sich beide super um dich und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. Du kannst auf beiden Internetseiten mal vorbeischauen. Die deutsche Seite ist intrax.de. Dort findest du auch noch viele andere Erfahrungsberichte, Fotos und Infos. Die Partnerseite ist aupaircare.com. Dort findest du Beispiele für Gastfamilien und Aupairs und kannst dir auch noch mal Infos durchlesen.

Als Voraussetzung brauchst du Erfahrungen im Bereich Kinderbetreuung. Hier kannst du alles vorlegen, was du je mit Kindern gemacht hast. Stunden im Sportverein, im Feriencamp, als Nachhilfelehrer oder Babysitter, ganz egal. Das musst du halt nachweisen können. Außerdem musst du 18 sein und solltest einen Führerschein haben. Am besten damit gleich mal anfangen ;)

Nun noch etwas zur Organisation: Was mir wichtig war,war ein Vertrag, so dass geregelt ist, was meine Aufgaben sind, wie viel Freizeit ich haben muss und wie viel ich verdiene. Außerdem fand ich wichtig zu wissen, dass ich Ansprechpartner vor Ort, sowie in den USA habe und dass ich im Notfall Gastfamilie wechseln kann. In Deutschland ist alles sehr gut durch geplant. Sobald du deine Kurzbewerbung abschickst, geht es mit der Planung schon langsam los. Du bekommst E-Mails, Anrufe von deinen persönlichen Ansprechpartnern und Unterlagen. Dann füllst du deine lange Bewerbung aus, wo du auch Hilfestellungen bekommst. Wenn du das gemacht hast, ist ein großer Schritt getan. Dein Profil wird online gestellt und die Gastfamilien können sich bei dir melden. Das ist super spannend, endlich mit denen zu skypen oder zu telefonieren und sich dann gemeinsam zu entscheiden.

Wenn du dann eine Gastfamilie gefunden hast, die zu dir passt, kommen noch viele viele Unterlagen und Infos, zum Visum, zum Flug, zur Einreise, zur "Orientation" mit den anderen in New York, zu den ersten Tagen in den USA, wie du alles handhaben kannst... Ganz viele Infos, die einem wirklich helfen. Wir haben auch Unterlagen bekommen wie wir mit Heimweh umgehen kann und sogar die verschiedenen Stufen des Heimwehs und in den USA habe ich sie alle genau so durchlebt :) Aber du kriegst auch Unterlagen zum Ablauf beim Flug und bei der Einreise, da hast du ja einiges an Unterlagen zum Vorzeigen, dann blickt man da schnell durch.

In den USA angekommen, bist du erstmal mit ganz vielen anderen Aupairs im Hotel und lernst ein paar Tage etwas über verschiedenste Situationen und lernst wie du damit umgehen kannst. Hier gewöhnst du dich auch gleich schon daran Englisch mit vielen Akzenten zu verstehen ;) Es macht auf jeden Fall viel Spaß und man hat Zeit sich New York anzuschauen.

Der Area Director ist eine Art Bezugsperson vor Ort.. Bei mir waren es nette erfahrene Frauen, die immer ein offenes Ohr hatten. Die kommen am Anfang dann auch gleich mal bei deiner Familie vorbei und checken wies so läuft. Der Area Director spielt auch eine große Rolle sollte es Probleme geben und du Gastfamilie wechseln wollen. Du kriegst dann Unterstützung damit du gleich eine andere Familie bekommen kannst. Deine deutschen Ansprechpartner von Intrax bleiben aber auch immer deine Ansprechpartner. Wenn irgendwas nicht klappt, kannst du mit denen auch Kontakt aufnehmen und bekommst Hilfe.

Jetzt schau dich erst mal um und wenn du Fragen hast, kannst du dich jederzeit gerne melden! Viel Spaß, Lulu

Ist schwierig, da es ja beim Aufenthalt auch ums lernen geht. Also dein Englisch muss jetzt nicht perfekt sein (war meins auch nicht), aber schon so gut, dass du mit der Gastfamilie skypen kannst und dann natürlich auch mit den Kindern reden kannst! Hier auch noch ein LInk zum Thema: http://www.aupair-village.com/aupair/aupair-werden/voraussetzungen

Dein Englisch sollte gut genug sein um ein Kleinkind zu verstehen. Das ist gar nicht so leicht wie man denkt. Ansonsten solltest du dich ohne größere Mißverständnisse unterhalten können, der Rest kommt dann schon.

Ich habe selber mit einigen Gastfamilien geskypt und ein paar haben mir berichtet, dass sie mit den vorherigen Au Pairs nicht klar gekommen sind, weil sie einfach zu wenig Englisch sprachen bzw. zu wenig verstehen konnten.

Die Kommunikation zwischen Au Pair und Gastfamilie sollte also problemlos ablaufen. Dass du perfekt Englisch sprechen sollst, wird niemand von dir erwarten! Du wirst dort dann dein Englisch um vielfaches verbessern können.

Ich finde schon, dass man sich fließend verständigen können muss. Ich gehe als Au Pair nach Irland, und egal in welches Land du gehst, du wirst am Anfang so oder so Englisch sprechen schätze ich und wirst darin dann immer besser!

Also musst du es noch lange nicht perfekt können, oh gott, kann ich ja selbst nicht!

Viel Glück :D

Hallo

Du solltest dich mit anderen auf Englisch verständigen können. Wenn du gut in Englisch bist, wird das Schulenglisch ausreichen. Die werden ja auch kein perfektes Englisch erwarten

LG Micky

Was möchtest Du wissen?