Wie gut kann man mit einem Auto mit Heckantrieb und 350 PS fahren Ist das ein grosses Problem oder nicht?

7 Antworten

Ja, das ist ein Problem, spreche aus eigener Erfahrung. Habe auf Heckantrieb ohne Elektronik gelernt und das Auto auch gedreht. Später habe ich dann wieder einen Heckantrieb gefahren, das war ein straßentaugliches Rennfahrzeug mit 5 kg/PS. Und auch da habe ich mich anfangs gedreht. Mit viel Übung kann man Heckschleudern beherrschen und dann aber auch viel Spass haben. Ohne Erfahrung sollte man ganz ganz vorsichtig mit dem Gas umgehen.

Nein, das ist kein Problem. Ich fahre seit meiner Prüfung damals nur Fahrzeuge mit Hinterrad-Antrieb. Man muss schon gehörig blind aufs Pedal treten oder ein enorm unausgereiftes "Popometer" haben, dass man sich einfach so ungewollt dreht.

0
@nurromanus

Das Popometer kommt aber erst mit Erfahrung, das ist nicht angeboren. Der Hinterradantrieb an sich ist kein Problem, wenn die Leistung gering ist. Wenn die Leistung aber ausreicht, wie bei mir, die Räder bei Vollgas auch noch im 2. Gang durchdrehen zu lassen und man absichtlich die Motorleistung ausnutzt, ist man ganz schnell im Grenzbereich, wo das Heck ausbricht. 

Ich sach mal so: ein Benz oder BMW mit 2 Tonnen und 200 PS und Hinterradantrieb hat keine Probleme wegen Untermotorisierung. Da drehen die Räder noch nicht mal im 1. Gang durch.

0
@Hamburger02

Wenn die Leistung aber ausreicht, wie bei mir, die Räder bei Vollgas auch noch im 2. Gang durchdrehen zu lassen und man absichtlich die Motorleistung ausnutzt, ist man ganz schnell im Grenzbereich, wo das Heck ausbricht. 

Meinetwegen. Aber mal ehrlich, so fährt doch keiner los, der diese Leistung noch nie unter dem Hintern hatte. Da tastet man sich doch ran. Es sei denn, man hat nicht alle Sinne beisammen.

0
@nurromanus

Genau das sage ich doch. Wenn man keine Erfahrung hat, sollte man mit dem Gas sehr vorsichtig umgehen.

0

Wenn Du noch keines in dieser "Klasse" gefahren bist/hast, ist es schon lern- und gewöhnungsbedürftig. Für einen Normalmenschen ist aber so ein Fahrzeug "Irrsinn"!

Für einen Normalmenschen ist aber so ein Fahrzeug "Irrsinn"!

Warum?

0
@Dunkel

Weil das Verhältnis Leistung zu Straßenhaftung in etwa so ist, wie mit einem "normalen" Auto auf Schnee. Etwas zu viel Gas und das Auto entwickelt ein Eigenleben, das man erst mal zügeln muss.

1
@Hamburger02

Also da hab ich mit Hinterradantrieb (auch bei Nässe) schon ein paar Pferdchen mehr bewegt. Man sollte dazu lediglich in der Lage sein, den Gasfuss nicht nur digital zu bewegen.

2
@Hamburger02

Etwas zu viel Gas und das Auto entwickelt ein Eigenleben, das man erst mal zügeln muss.

Wir reden jetzt aber noch immer von 350PS, oder nicht? Dein Text klingt eher nach 750PS...

0
@nurromanus

Da entscheidet letztlich das Leistungsgewicht. Leistung alleine ist nicht alles. So nach meiner Erfahrung wirds unter 5 kg/PS kritisch.

0

1. Gang Vollgas und die Hinterreifen sind Schrott  das geht ganz leicht . 350 PS braucht kein Mensch  . Ab 150-200 PS sollte die Versicherung so teuer wie 10% des Fahrzeug Neupreises im Monat sein und auch nicht mehr mit Prozenten ermäßigt werden . Wer so was haben will soll auch dafür richtig bluten . Egal ob Front Heck oder Allrad . Den solche PS Monster sind  nicht mal für die Autobahn gut oder besser ab 200 PS keine Zulassung mehr egal wer da kommt .   

350 machen sicher Spaß. Aber keine Ahnung, habe nur 200. Kauf dir mal auch so ein Auto.

0

Kannst du begründen, warum du so einen Hass auf stärker motorisierte Fahrzeuge hast?

Inwiefern ist ein Fahrzeug mit 350 PS schlimmer als eines mit 100? 

Viel Leistung =/= Raser/Drängler auf der Autobahn, falls du das vermutest.

Und schau doch bitte mal in die Unfallstatistiken. Der Anteil an Unfällen von/durch Fahrzeuge > 250 PS ist verschwindend gering. Wenn überhaupt, sollten die Fahrer der allseits beliebten 2.0 TDI (150-170 PS) Fraktion ein vielfaches an Versicherung und Steuern bezahlen.

2
@Dunkel

Kannst du begründen, warum du so einen Hass auf stärker motorisierte Fahrzeuge hast?

Das habe ich mich bei den Antworten von "fuji415" schon einige Male gefragt. Vielleicht verrät er uns irgendwann, wo der Hase im Pfeffer liegt. Oder ob er es einfach nicht ausstehen kann, dass andere ein stärker motorisiertes Fahrzeug als er selber fahren.

1

@fuji415

So ein Quatsch. 350 PS sind doch keine monströse Klasse. Ein CLK 55 AMG 1. Generation hat 347 PS und ist ein stinknormales Auto. Bin dieses Auto gefahren und habe nichts entdeckt, was da nicht beherrschbar wäre. Bis vor ein paar Jahrzehnten hatten die meisten Autos Heckantrieb und trotzdem hat nicht der ganze Verkehr im kompletten Chaos geendet. Es geht einfach darum, mit Leistung verantwortlich umzugehen. Wenn man es übertreibt, ist immer schlecht. Oder kannst Du mir einen Vorteil nennen, wenn die Kiste untersteuert und über die Vorderräder in die Pampa abfliegt?

0

Leute wie dich meine ich zu kennen... in ihrem 60PS Toyota Prius permanent die anderen Verkehrsteilnehmer gefährden und dann so behinderte Kommentare ablassen. Ein verweichlichter Spießer.

0

Was möchtest Du wissen?