Wie gut helfen homöopathische Medikamente?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Funktionieren gar nicht 27%
Alles nur Geldmacherrei 24%
Nur manche funktionieren 17%
gut 17%
Sehr gut 10%
schlecht 3%
nur mit Nebenwirkungen 0%

29 Antworten

Funktionieren gar nicht

Es ist schön,wenn hier einige sagen "bei mir hat es geholfen" und damit die Wirksamkeit der HP belegen wollen.Dann müssten doch die Aussagen,die hier auch zu finden sind,"mir hat es nicht geholfen" genau das Gegenteil belegen. Wer des Denkens mächtig ist,sieht daran,dass aus diesen Einzelaussagen kein Beleg für eine Wirksamkeit/Nichtwirksamkeit abgeleitet werden kann. Wer sich weiter informieren will sollte diesem Link folgen: http://www.patientenfragen.net/alternativmedizin-kritisch-betrachtet/argumente-homoeopathie-hp-deren-betrachtung-t25859.html

Alles nur Geldmacherrei

Also was bei der Homöopathie wirklich hilft ist, dass sich die Ärzte einfach viel mehr Zeit für ihre Patienten nehmen. Dadurch fühlt sich der Patient ernstgenommen und kann sich bei solchen Sitzungen oft auch viel Ballast von der "Seele" reden.

.

Die Medikamente an sich halte ich persönlich für Humbug.

@panazee, das hast Du richtig erkannt.Aber die HP wollen ja immer ein Brimborium aus der HP machen.Warum nicht diese Schwäche der Schulmedizin nutzen und bei einer Selbstheilungstendenz von 70-80% die "Behandlungserfolge" den Patienten zu gute kommen lassen?

0
gut

Vor einigen Jahren hätte ich diese Frage noch anders beantwortet, aber mittlerweile habe ich die Erfahrung gemacht, dass homöopathische Mittel doch erstaunlich oft helfen. Zur Zeit behandle ich meine riesige Prellung mit Arnika und Traumeelsalbe (meine Frau kennt sich mit diesen Sachen recht gut aus). Also, ich muss sagen, "Hut ab". Die Schmerzen wurden deutlich weniger und der Bluterguss verteilt sich total schnell, die Schwellung ist auch weg. So schnell ging das früher mit Heparin und Co. nicht.

Sehr gut

Hallo, bei der Wahl des richtigen Mittels sollte innerhalb von 20-30 Minuten eine Wirkung mit Besserung eintreten. Die sogenannte Erstverschlimmerung - die viele fälschlicherweise immer noch richtig halten für das richtige Mittel - zeigt eindeutig die Wahl des falschen Mittels. LG MS

Nur manche funktionieren

Es ist manchmal selbst für den Fachmann erstaunlich, daß in einigen Fällen bei schul- medizinisch ausgereizter Therapie ein Versuch mit einem Homöopath.-Präparat positive Wirkung zeigt. Erklären kann das niemand.

Funktionieren gar nicht

Zum wiederholten Male sei darauf hingewiesen, dass es keinen einzigen wissenschaftlich nachgewiesenen Beweis für die Irrlehre Homöopathie gibt. Die Aussage: "Mir hat es geholfen !" ist leider noch längst kein Wirkungsbeweis. Dies deshalb, weil unser angeborenes Immunsystem geschätzte 80 Prozent der Erkrankungen - vom simplen Schnupfen bis hin zu Krebserkrankungen - selbsttätig heilt. Der Beweis dafür ist, dass die Menschheit nicht bis ins 21. Jahrhundert überlebt hätte, wenn es dieses Immunsystem nicht gäbe. Dass wir zunehmend viel älter werden als unsere Vorfahren, ist einzig und allein der vielgescholtenen Schulmedizin zuzuschreiben. Das aber auch Ärzte Fehler machen, ist unbestritten. Diese Fehler werden allerdings haargenau registriert und nur darüber reden dann die Kritiker. Die Erfolge in der Medizin werden von diesen Miesmachern außer Acht gelassen und ignoriert.

Gewissensfrage: Wen würden Sie bei einem Beinbruch konsultieren ? A) Einen Homöopathen oder B) einen Chirurgen ?

Die Homöopathie-Lobby nutzt die Unwissenheit und die Leichtgläubigkeit ihrer Kundschaft schamlos aus und wird dafür von den Betrogenen sogar noch gelobt ! Ein mir völlig unverständliches, schizophrenes Verhalten.

PS: Die angeblich wissenschaftlichen Beweise für die Wirkung der Homöopathie basieren eben nicht auf den in der Wissenschaft geltenden Regeln. Die Homöopathen schummeln eben auch bei ihrer unwissenschaftlichen Art der Beweisführung.

der Grund für deine Krebsheilung könnte sein das du ein (unspeziefisches) Immunsystem hast..das heißt dein Blutkreislauf umschließt den Fremkörper und baut ihn ab, bei ihrer Arbeit helfen Eiweißstoffe im Blut, die die weißen Blutkörperchen (leukozyten) zu einem Krankheitserreger locken...hat also nichts mit Heilung die alleine enstanden ist zu tun

0
@paramaus

aber es ist immer noch eine Selbstheilung:Bei Krebserkrankungen wahrscheinlich sogar noch häufiger als bislang(1:100 000 Krebskranke)angenommen.

0
@paramaus

@ paramaus

Danke für deine Erklärung. Bei mir wurde seinerzeit ein Plattenepithelkarzinom in der Leisten operativ entfernt. Die feinhystologische Untersuchung ergab aber keinen Hinweis auf einen Primärtumor. Der mich behandelnde Professor bezeichnete meinen Fall als Spontan- bzw. Selbstheilung. Dies, weil überhaupt keine Behandlung, weder mit Medikamenten noch eine Chemotherapie, erfolgte.

0
Sehr gut

Richtig angewendet hilft Homöopathie sehr gut. Die Behandlung steht und fällt mit dem Wissen des Homöopathen. Selbstmedikation durch Laien ist nur in geringerem Maße erfolgreich.

gut

habe schon vieles an Medikamenten ausprobieren müssen leider vergebens, mit den homöopathischen Mitteln bin ich sehr zufrieden...

@ paramaus

Du würdest vermutlich auch mit Sch.... verquirlte Marmelade schlucken, wenn man sie dir als wirksame Medizin anbieten würde ! Du scheinst eine ausgesprochene Begabung zum Selbstbetrug zu haben ! Weiter so ! Die Homöopathen-Lobby freut sich über solche Kundschaft !

0

Ich habe eine andere Erfahrung, Einstellung und Information ich bin nicht dumm und ich tu mich auch schon gar nicht selbst betrügen...du bist sehr nett...danke Ps.da steh ich drüber, die Natur oder Homöosinatrie kann dich nicht belügen sie wird schon Jahrtausende in der Medizin angewendet...übrigens hast du gelesen das ich schon vieles ausprobiert habe und es nicht geholfen hat...und erst die Erfahrung mit Natur und Homöopathie mir geholfen hat? ..was regst du dich eigentlich so auf...jeder darf seine freie Meinung haben insofern er damit Erfahrung gemacht hat... lieber so als Chemie

0
@paramaus

@paramaus oh Gott,HP ist keine Chemie?Die Trägersubstanzen Alkohol/Milchzucker sind keine chemischen Substanzen?Das Wasser,was Du trinkst ist nicht H²O mit all seinen Nebenstoffen.Biologie scheint nicht Dein Fach gewesen zu sein:Informier Dich doch hier über die "Natürlichkeit" der HP http://www.patientenfragen.net/alternativmedizin-kritisch-betrachtet/argumente-homoeopathie-hp-deren-betrachtung-t25859.html Sind HP-Firmen keine Pharmafirmen,sondern Büdchen oder Kioske?

0

Du schreibst Natur heißt nicht gleich Homöopathie das mag sein...aber erfahrungsgemäß spielt das für mich keine Rolle ...und ich unterstütze ungern den Pharmakonzern...weil keine anderen Wahl...denn bei mir ist es Lebensnotwendig!

0

ich habe nicht geschrieben das homöpathische Mittel Chemie ist ..lies mal richtig...das war auf Medikamente bezogen....wieso lass ich mich zur Provokation hinreisen du wirst beleidigend..Und es ist mir jetzt Egal ob da Chemie din ist oder nicht. Gespräch ist für mich beendet

0
@paramaus

dann denk mal richtig:Schulmedizinische Medikamente sind chemisch,aber die Homöopathika eben auch.In meinem Link stehen unter "Kuriosa der HP" ganz tolle Substanzen,aus denen HP hergestellt werden.Und in den Niedrigpotenzen sind diese Stoffe auch noch anzutreffen.

0
Nur manche funktionieren

also einerseits finde ich, dass es humbug ist. aber andererseits, hat es mir auch schon weitergeholfen... also ich würde sagen: jein

@ Minki111

Informiere dich doch einfach mal über das Wirken und Funktionieren des menschlichen Immunsystems. Darüber gibt es in diesem Thread eine Vielzahl von seriösen Informationen.

0
Funktionieren gar nicht

über den Placebo hinaus sind keine positiven Wirkungen nachweisbar, eher manchmal sogar geringer.

Warum konnte Hahnemann in einer Pestepidemie mit Homöopathie 92% aller Patienten am Leben erhalten ?- Wenn es Suggestion ist,- dann müßten die anderen Ärzte doch auch mit Suggestion geheilt haben...leider haben Sie 95% aller Patienten verloren- wenn es wirklich eine Irrlehre ist, nimm doch mal Podophyllum D2 alle Stunde 8 Kügelchen....aber vergeß das Klopapier nicht....weil Dein Immunsystem da nicht so schnell hinterherkommt .....

0
@Heilpraktiker1

@Heilpraktiker

was hat denn HP mit Suggestion zu tun? Kennst Du den Begriff überhaupt,und hast Du Ahnung von HP?

"dann müßten die anderen Ärzte doch auch mit Suggestion geheilt haben"

Ist Dir vielleicht bekannt,dass andere Ärzte mit Aderlass,Brechmittel und Durchfall-erzeugenden Mitteln erfolglos therapiert haben?

Dass Hahnemann Pestkranken behandelt haben soll, ist historisch nicht belegt.

0
Alles nur Geldmacherrei

Nach wie vor gibt es keine verlässlichen Studien darüber, daß es wirklich mehr hilft als Placebos. Es hilft aber auf jeden Fall, daß der Geldbeutel dünner wird.

Sehr gut

ich arbeite seit 21 jahren damit und erlebe in ca. 70 % der fälle positive resultate bei allen möglichen beschwerden. von diesen sind etwa die hälfte wirkliche heilungen

@ Domenica

Ach so ist das ! Auch du bist also eine HP-Tante, die in diesem Forum auf Kundenfang geht. Damit wird so manches durchsichtiger. Du bist allerdings nicht die Einzige, die in diesem Forum Kunden sucht.

Übrigens: 70 bis 80 % aller Erkrankungen heilt das uns angeborene Immunsystem. Diese Heilerfolge gehen somit nicht auf dein Erfolgskonto.

0
@Freelancer2006

hihihi, kundenfang, das ist wirklich lustig. in einem forum, wo ausschliesslich der nickname bekannt wird...

0
@Astair

domenica

natürlich ist dies Kundenfang,eben für alle Homöpopathen.

Homöopathen-Lobbyisymus

0
schlecht

naja bei manchen solls ja helfen..aber ich hab mal solche schlaftabletten-placebos bekommen. ich wusste zu dem zeitpunk noch nicht einmal dass es placebos gibt, aber geholfen hat es trotzdem nichts..

gut

Es gibt verblüffende Wirkungen. Aber nicht bei jeder Krankheit und nicht bei jedem Menschen. Auch pharmzeutische Medikamente "heilen" nicht. Der Wille des Patienten ist sehr wichtig für eine Gesundung.

es gibt auch verblüffende Wirkungen wenn ein Patient gar nichts nimmt!

0

ja,die Selbstheilungstendenz für 70-80% der Krankheiten

0
@segeln141

Diese Zahl von 70-80 % hätte ich gerne mal belegt, sie erscheint mir erheblich zu hoch gegriffen.

0
@wallenstein

@ wallenstein

Der einzige (statistische) Beweis für die 70 bis 80%ige Selbstheilungstendenz ist die stetig steigende Lebenserwartung. Dieser hohe Prozentsatz erklärt sich aus der permanenten Qualitätsverbesserung der Schulmedizin. Tatsache ist ferner, dass längst nicht alle Erkrankungen von den Betreffenden erkannt werden. Keineswegs selten, dass selbst eine Krebserkrankung nicht erkannt wird und trotzdem eine Heilung stattfindet. Somit wird verständlich, dass eine entsprechende Beweisführung sich nicht statistisch exakt begründen läßt.

0
@Freelancer2006

@freelancer exakt,die Evolution zeigt die Selbstheilungstendenz auch in dieser Größenordnung.In der Evolution gab es keine Medikamente,Medizin.Wäre die Sebstheilungstendenz "erheblich"geringer,wie wallenstein vermutet,wie hätte sich alles so vermehren und entwickeln können?

0

@ Lotte4

Vom Hörensagen lernt man lügen ! Informiere dich anhand kompetenter Quellen oder halt dich einfach raus, wenn besser informierte Erwachsene etwas zu sagen haben ! Du bist zweifellos ein leichtes Opfer für die Abzocker aus der Homöopathen-Lobby. Dein Glaube nährt sich einzig und allein aus dem Wunsch, der eigenen Selbsttäuschung zur Wahrheit zu verhelfen !

0
@Freelancer2006

@ Freelancer2006

Ich habe leider nicht mitverfolgen können, welch heisse Diskussion hier im Gange war. Für den Fall, dass Du diesen Text noch liest merke Dir: Ich lasse mir nicht von Dir übers Maul fahren. Unterstellungen solltest Du für Dich behalten. Auch wenn Du Kompetenz vorzutäuschen versuchst ändert das Nichts an der Tatsache, dass bei zahlosen Versuchsreihen mit pharmzeutischen Medikamenten die Placebos in ihrer Wirkung nicht schlechter abgeschnitten haben als die Wirkstoffe Von den Nebenwirkungen ganz zu schweigen.

0
@Lotte4

@ Lotte4

Ich fahre Dummschwätzern stets über den Mund ! Wußtest du das nicht ? Folge doch einfach meinem Rat und informiere dich über das Thema HP. Danach riskierst du nicht mehr, dass du mir in die Quere kommst !

0
Nur manche funktionieren

Ich habe eins gegen Migräne. Das hilft aber nur, wenn ich es wirklich rechtzeitig benutze, also bevor sie akut ist. Oft hilft es dann.

Wenn die Migräne allerdings schon ausgebrochen ist, hilft es nicht mehr.

Funktionieren gar nicht

Alle aussagekräftigen Studien (Jadad-Score > 3) zu diesem Thema ergaben keine über den Placeboeffekt hinausgehende Wirksamkeit der Homöopathie.

Das bringt es auf den Punkt. Leider können viele Befürworter der Homöopathie nicht viel mit dieser Aussage anfangen...

0

Glaube keiner Studie- die Du nicht selbst gefälscht hast.......

0
@Heilpraktiker1

So einen Schmarrn schreibt nur jemand, der von Studien und Statistik keine Ahnung hat, dafür aber jedwedem alternativmedizinischem Aberglauben anhängt.

0
gut

wenn man die richtigen nimmt und auch beachtet wie man sie einnehmen soll (also kein Kaffee, keine Minze) und davor und danach nicht gleich wiede was trinken (kann sonst nicht über die Mundschleimhaut wirken) - außerdem darf man nicht erwarten dass es wie eine Schmerztablette anrührt. Das wirkt eher langsam und auf Dauer

@reiterhexe:Nur kein kaffee und keine Minze? lies mal Hahnemann,den Gründer der "göttlichen" HP § 259 Organon Bei der so nöthigen als zweckmäßigen Kleinheit der Gaben, im homöopathischen Verfahren, ist es leicht begreiflich, daß in der Cur alles Uebrige aus der Diät und Lebensordnung entfernt werden müsse, was nur irgend arzneilich 186 beseitigung von heilungshindernissen wirken könnte, damit die feine Gabe nicht durch fremdartig arzneilichen Reiz überstimmt und verlöscht, oder auch nur gestört werde1. 1 Die sanftesten Flötentöne, die aus der Ferne, in stiller Mitternacht, ein weiches Herz zu überirdischen Gefühlen erheben und in religiöse Begeisterung hinschmelzen würden, werden unhörbar und vergeblich, unter fremdartigem Geschrei und Tags-Getöse Sind die „sanftesten Flötentöne“ die Schalmeienklänge der HP, die uns Gesundheit „sanft“ einflöten?

0

und dann geht es weiter im:§260 Organon „Für chronisch Kranke ist daher die sorgfältige Aufsuchung solcher Hindernisse der Heilung um so nöthiger, da ihre Krankheit durch dergleichen Schädlichkeiten und andere krankhaft wirkende, oft unerkannte Fehler in der Lebensordnung gewöhnlich verschlimmert worden war 1. 1 Kaffee, feiner chinesischer und anderer Kräuterthee; Biere mit arzneilichen, für denZustand des Kranken unangemessenen Gewächssubstanzen angemacht, sogenanntefeine, mit arzneilichen Gewürzen bereitete Liqueure, alle Arten Punsch, gewürzteSchokolade, Riechwasser und Parfümerieen mancher Art, stark duftende Blumen imZimmer, aus Arzneien zusammengesetzte Zahnpulver und Zahnspiritus, Riechkißchen,hochgewürzte Speisen und Saucen, gewürztes Backwerk und Gefrornes mitarzneilichen Stoffen, z.B. Kaffee, Vanille u.s.w. bereitet, rohe, arzneiliche Kräuterauf Suppen, Gemüße von Kräutern, Wurzeln und Keim-Stengeln (wie Spargel mitlangen, grünen Spitzen), Hopfenkeime und alle Vegetabilien, welche Arzneikraft besitzen,Selerie, Petersilie, Sauerampfer, Dragun, alle Zwiebel-Arten, u.s.w., alter Käseund Thierspeisen, welche faulicht sind, oder (Fleisch und Fett von Schweinen, Entenund Gänsen, oder allzu junges Kalbfleisch und saure Speisen; Salate aller Art), welchearzneiliche Nebenwirkungen haben, sind eben so sehr von Kranken dieser Art zu entfernen als jedes Uebermaß, selbst das des Zuckers und Kochsalzes, so wie geistige,nicht mit viel Wasser verdünnte Getränke;

0

und immer weiter Stubenhitze, schafwollene Haut-Bekleidung,sitzende Lebensart in eingesperrter Stuben-Luft, oder öftere, bloß negativeBewegung (durch Reiten, Fahren, Schaukeln), übermäßiges Kind-Säugen, langerMittagsschlaf im Liegen (in Betten), Lesen in wagerechter Lage, Nachtleben, Unreinlichkeit,unnatürliche Wohllust, Entnervung durch Lesen schlüpfriger Schriften,Onanism oder, sei es aus Aberglauben, sei es um Kinder-Erzeugung in der Ehe zu verhüten, unvollkommner, oder ganz unterdrückter Beischlaf; Gegenstände des Zornes,des Grames, des Aergernisses, leidenschaftliches Spiel, übertriebene Anstrengungdes Geistes und Körpers, vorzüglich gleich nach der Mahlzeit; sumpfigeWohngegend und dumpfige Zimmer; karges Darben u.s.w. Alle diese Dinge müssenmöglichst vermieden oder entfernt werden, wenn die Heilung nicht gehindert odergar unmöglich gemacht werden soll. Einige meiner Nachahmer scheinen durch Verbietennoch weit mehrer, ziemlich gleichgültiger Dinge die Diät des Kranken unnöthigzu erschweren, was nicht zu billigen ist.

0

tja,Hahnemann kenne leider die wenigsten HP-Fans. Genauso wie sie wenig von der Schulmedizin verstehen.Aber,"wenn ich schon keine Ahnung habe,dann habe ich wenigstens schon eine Meinung".

0
@reiterhexe

wäre doch schade.schau mal in meinem link unter "Kuriosa der HP",da findest Du eine Lösung für die "schlüpfrigen Schriften",die allerdings noch nicht auf dem Markt sind;)

0

@ reiterhexe

Sorry, aber was du hier schreibst ist leider hochprozentiger Bullshit ! Ungerührt und nicht geschüttelt !

0
@reiterhexe

@reiterhexe ich kann wenigstens das Organon von Hahnemann lesen,Du auch?

0
@segeln141

ja danke der Nachfrage ich kann lesen! Aber ob man so leben könnte sei dahin gestellt!

0
Alles nur Geldmacherrei

Mal eine kritische Stimme zur Homöopahthie: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Hom%C3%B6opathie

Warum konnte Hahnemann in einer Pestepidemie mit Homöopathie 92% aller Patienten am Leben erhalten ?- Wenn es Suggestion ist,- dann müßten die anderen Ärzte doch auch mit Suggestion geheilt haben...leider haben Sie 95% aller Patienten verloren- wenn es wirklich eine Irrlehre ist, nimm doch mal Podophyllum D2 alle Stunde 8 Kügelchen....aber vergeß das Klopapier nicht....weil Dein Immunsystem da nicht so schnell hinterherkommt .....

0
Funktionieren gar nicht

Leider nicht über einen Placeboeffekt hinaus.Wer will kann sich hier informieren über die einzelnen Argumente,die PRO HP vorgebracht werden und was dahinter steckt,wenn man diese Totschlagargumente hinterfragt. http://www.patientenfragen.net/alternativmedizin-kritisch-betrachtet/argumente-homoeopathie-hp-deren-betrachtung-t25859.html

Das ist ein wirklich gute, wenn auch etwas umfangreiche, Aufschlüsselung und Widerlegung der Argumente der Homöopathie.

0
@Panazee

@Panazee klar ist sie umfangreicher als die simplen "ein-Satz-Argumente" der HP-Fans.Dafür schwer widerlegbar,da sie ganz sachlich und rational nachvollziehbar sind.Schön und daher auch umfangreicher,als Zitieren aus der "Bibel" der HP (Organon) Platz wegnimmt, aber sehr effektiv ist

0
@segeln141

@ segeln141

Man kann den Menschen zwar einen Sachverhalt erklären, aber leider kann man ihnen nicht befehlen, den Sachverhalt auch zu verstehen !

Ich vermute, dass es etwas mit der Intelligenz zu tun hat ! Und deshalb hat die Volksverdummung nach wie vor Hochkonjunktur ! Aber die Homöopathen-Lobby lebt nun mal von dieser Volksverdummung und Rosstäuscherei recht gut, weshalb sollte sie daher auf diese staatlich erlaubten, sanktionierten Betrügereien verzichten !? So blöd sind die Homöopathen-Verkäufer auch nicht, um freiwillig auf Vorteile zu verzichten. Nur bei deren Kundschaft muss man die Frage nach dem Verblödungsgrad allen Ernstes stellen.

0
@Freelancer2006

@freelancer,ich bin zwar Deiner Meinung,will sie aber nicht so klar öffentlich posten.Meine Zielgruppe für meinen Informationslink sind die noch Unentschlossenen hier,die die Totschlagargumente hinterfragen wollen und nicht nur blind schlucken.Daher bin ich auch eher etwas moderater im Ton,obgleich dies bei HP schwerfällt.Gruß segeln 141

0
@segeln141

@ segeln141

Ach, ja, ich neige schon mal dazu, extreme Ansichten über die HP oftmals als das zu bezeichnen, was sie sind: Hochprozentiger Schwachsinn, der nur von Leuten geglaubt wird, deren Verbohrtheit gegenüber den Fakten schon so weit entwickelt ist, dass sie jeglichem Vernunftdenken und gut gemeinten Erklärungen standhaft widerstehen. In solchen Fällen ist Schonung nicht angebracht, da muß Klartext gesprochen werden. Ignoranz und Dummheit ist nicht mit homöopathisch dosierter Toleranz zu behandeln. Da hinterläßt die Hau-Drauf-Methode bei Unentschlossenen doch eher Wirkung. Den verbohrten HP-Gläubigen selbst ist ohnehin mit keiner Therapie beizukommen.

0
@Freelancer2006

@freelancer

ich bin eher auch so "klare Worte" "Down to earth"-Typ aber habe gelernt "suave in modo,fortiter in re".Dein letzter Satz ist zutreffend,deswegen lege ich mit denen nicht an.

0

Warum konnte Hahnemann in einer Pestepidemie mit Homöopathie 92% aller Patienten am Leben erhalten ?- Wenn es Suggestion ist,- dann müßten die anderen Ärzte doch auch mit Suggestion geheilt haben...leider haben Sie 95% aller Patienten verloren- wenn es wirklich eine Irrlehre ist, nimm doch mal Podophyllum D2 alle Stunde 8 Kügelchen....aber vergeß das Klopapier nicht....weil Dein Immunsystem da nicht so schnell hinterherkommt .....

0
@Heilpraktiker1

@Heilpraktiker

was hat denn HP mit Suggestion zu tun? Kennst Du den Begriff überhaupt,und hast Du Ahnung von HP?

"dann müßten die anderen Ärzte doch auch mit Suggestion geheilt haben"

Ist Dir vielleicht bekannt,dass andere Ärzte mit Aderlass,Brechmittel und Durchfall-erzeugenden Mitteln erfolglos therapiert haben?

Dass Hahnemann Pestkranken behandelt haben soll, ist historisch nicht belegt.

0
Sehr gut

unglaublich, diese hasstiraden von gewissen leuten. hier bei GF sind es allerdings immer die gleichen paar. ich zitiere segeln141: Man kann den Menschen zwar einen Sachverhalt erklären, aber leider kann man ihnen nicht befehlen, den Sachverhalt auch zu verstehen ! Ich vermute, dass es etwas mit der Intelligenz zu tun hat ! ja, in dem punkt kann ich ihm ausnahmsweise voll und ganz beipflichten...

@ domenica

Das was du als Hasstirade bezeichnest, habe ich, nicht segeln141, geschrieben. Gestatte mir eine kleine Unterweisung in Semantik (das ist die Lehre von der Wortbedeutung). Hass ist etwas völlig anderes als das, was ich hier verbreite. Ich hasse meine Kontrahenten nicht, das würde sich ganz anders darstellen. Ich engagiere mich lediglich im Sinne des Verbraucherschutzes gegen den Homöopathie-Betrug. Da werden kranke Menschen, die nach helfender Medizin suchen, von einer Bande unverantwortlich handelnder Quacksalber hinters Licht geführt und schamlos abgezockt. Leider erkennen auch die Betrogenen diesen Betrug oftmals nicht, weil die Betrüger sie mit einer total verlogenen, wissenschaftlich völlig abwegigen Argumentation von der Wirksamkeit homöopathischer Mittelchen zu überzeugen versuchen. Da viele Menschen nun mal dazu neigen, sich eher von einer "neuen", exotisch anmutenden Heilslehre einfangen und beeindrucken zu lassen, hat die HP gegenüber der altbekannten, "gewöhnlichen" Schulmedizin einen Vorteil. Mit anderen Worten: Das Normale erscheint den Menschen als zu banal. Eine geschickte Werbung tut ein übriges, um den Menschen ein X für ein U vorzugaukeln. Es ist wie beim Sex. Die eigene, ungeschminkte Ehefrau hat gegenüber der aufgetakelten Exotin schlechtere Karten. Nur der besonnene und überlegt handelnde Ehemann läßt sich von der scheinbar attraktiveren Exotin nicht blenden. Er widersteht der Versuchung, weil er klug genug ist, um sich nicht durch die dick aufgetagene Schminke täuschen zu lassen. So wie bei diesem Beispiel verhält es sich auch mit vielen anderen Dingen. Das neue, außergewöhnliche übt eben einen größeren Reiz aus, als das gewohnte Normale. Und exakt da ist der Verstand gefragt, an dem sich die Gemüter scheiden. Die einen entscheiden sich - ohne die Dinge zu hinterfragen - für die HP, die andern hingegen haben den Schwindel eben erkannt und folgen ihrem Vernunftdenken.

0
@Freelancer2006

@freelancer

es ist ja nicht nur der Hang zum exotischen.Das Fatale ist der "Erfolg" der HP,der alleine durch Placebo und den "natürlichen Verlauf der Erkrankung" bestimmt wird.Und diesen Verlauf kennt der Patient nicht und der HP sagt dem Patienten diesen nicht,sondern verkauft diesen natürlichen Verlauf als HP-Erfolg.

0
@segeln141

Zusatz:bei 70-80% Selbstheilung der Erkrankungen sind die "vielen Erfolge der HP",die diese ja für sich reklamieren, überhaupt nicht verwunderlich.

0
@Freelancer2006

Warum konnte Hahnemann in einer Pestepidemie mit Homöopathie 92% aller Patienten am Leben erhalten ?- Wenn es Suggestion ist,- dann müßten die anderen Ärzte doch auch mit Suggestion geheilt haben...leider haben Sie 95% aller Patienten verloren- wenn es wirklich eine Irrlehre ist, nimm doch mal Podophyllum D2 alle Stunde 8 Kügelchen....aber vergeß das Klopapier nicht....weil Dein Immunsystem da nicht so schnell hinterherkommt .....

0
@Heilpraktiker1

@Heilpraktiker

was hat denn HP mit Suggestion zu tun? Kennst Du den Begriff überhaupt,und hast Du Ahnung von HP?

"dann müßten die anderen Ärzte doch auch mit Suggestion geheilt haben"

Ist Dir vielleicht bekannt,dass andere Ärzte mit Aderlass,Brechmittel und Durchfall-erzeugenden Mitteln erfolglos therapiert haben?

Dass Hahnemann Pestkranken behandelt haben soll, ist historisch nicht belegt.

0

@Antwort von domenica|15.10.2010 - 22:23

ich zitiere segeln141: Man kann den Menschen zwar einen Sachverhalt erklären, aber leider kann man ihnen nicht befehlen, den Sachverhalt auch zu verstehen

Kommentar von 2006Freelancer2006|15.10.2010 - 10:51 @ segeln141 Man kann den Menschen zwar einen Sachverhalt erklären, aber leider kann man ihnen nicht befehlen, den Sachverhalt auch zu verstehen !

noch nicht einmal richtig zitieren kannst Du

Ich vermute, dass es etwas mit der Intelligenz zu tun hat

Diese Freelancerzitat trifft offensichtlich auf Dich zu

0

Was möchtest Du wissen?