Wie gut bzw. nützlich ist dieser PC?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nein ist es nicht, das problem ist hierbei das die cpu deine grafikkarte ausbremmst.

die grafikkarte ist recht neu und der cpu ist aus ner älteren generation und nicht sehr leistungsstark......typisch saturn,media markt etc.

was hast du denn für ein budget?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pipaduo
06.03.2017, 22:13

Ca 1000€ wären drin, bisschen mehr geht auch. Welchen kannst du mir denn empfehlen?

0

Entgegen der anderen Antworten möchte ich einwerfen, dass 3.8 GHz durchaus mehr als genügt. Ein vor mehreren Jahren verkauftes Bauteilist jetzt nicht schlechter und sollte kein großes Problem sein.
Natürlich werden auch heute Prozessoren unterschiedlicher Leistung hergestellt und möglichst neue Bauteile sind immer vorteilhaft.

Aber: "da endlich mal einer notwendig ist" und "hautsächlich für Präsentationen" - sei sicher in dieser Form ist das keinerlei Problem.

Einzige Verbesserung kann eine SSD Festplatte bringen, was das den Rechner deutlich schneller starten lässt. Allerdings benutzt jeder den Energiesparmodus (~ Pause Modus, aus dem sofort gestartet wird), was diesen Punkt eher unwichtig macht.

Für Office Kram und Spiele in geringen bis mittleren Grafikeinstellungen kannst du im Zweifelsfall noch abspecken. Ein paar hundert Euro in der Tasche sind immernoch ein paar hundert Euro in der Tasche! Zudem musst du keine Extrageräte wie Tastatur kaufen, da sie enthalten sind (trotzdem möglich).

Viele setzen die Messlatte heute auf [das beste, was überhaut nur in Serie produziert wird]. Das ist selten wirklich Sinnvoll, wird aber natürlich von allen an diesem Markt Beteiligten gefördet. Du musst nicht das beste Gerät finden, sondern ein genügendes Gerät.

Für Nicht-Fachleute (gibt es auch) reicht es, auf Prozessor ab ca. 2-2.5 GHz (für office, mehr für spiele) und evtl auf SSD/HDD zu achten, alles andere passt meistens so inetwa. Insofern musst du nicht mehr investieren, als du hier vorschlägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lolligerhans
07.03.2017, 04:02

Zum Vergleich:

  • Wenn ich jetzt einen Text schreibe (z. B. Word) geht der Prozessortakt überhaupt nur auf bis zu 2 GHz, weil mehr garnicht benötigt wird.
  • i7-7700K mit max. 4.5 GHz (von Ende 2016) bringt auf dem Papier also 12.5% mehr Leistung. Mit ein bisschen Schnickschnack, weniger Stromverbrauch etc.allgemein ist er natürlich ein gutes Stück besser, der Unterschied ist aber nicht dramatisch.

Ich benutz auch noch Rechner, die vor 5 Jahren schon nicht mehr neu waren noch. Der Prozessor ist das letzte was mich stört ;).

0
Kommentar von tobsi1234
07.03.2017, 09:22

Takt ist irelevant um Leistung zu vergleichen der Prozessor ist müll

0

"superschneller AMD FX 4300" Wow, wie dreist ist das denn? Die FX-Prozessoren sind fast 5 Jahre alt und nicht mehr zu empfehlen. Versuche am besten etwas mit einem Intel Core i3 oder Core i5 zu finden. Auf eine SSD solltest du ebenfalls achten, da diese dein Betriebssystem und generelle Desktop-Arbeiten erheblich schneller machen.

Das Einzige was gut an dem System ist, wäre die GTX 1060 3GB. Für deine Zwecke würde der PC bestimmt ausreichen, aber ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sucht man hier vergeblich.

Halte am besten Ausschau nach Fertig-PC's von altbekannten guten Marken wie z.B. Asus, MSI und Gigabyte.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

LG Moyiii

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von linus87
06.03.2017, 22:17

mittlerweile ist msi genauso unverschämt.....^^

0
Kommentar von linus87
07.03.2017, 01:36

stimmt.......

0

Ich habe mit dem Prozessor leider nicht so gute Erfahrungen mit so einer guten Grafikkarte gemacht: Der Prozessor ist wenn man ihn nicht um einiges übertaktet zu langsam und bremst die Grafikkarte so ab dass sie niemals ihr volles Potenzial entfalten kann: Man nennt sowas Bottleneck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja, die Grafikkarte ist ziehmlich gut, aber fast schon zu gut im Vergleich zu den anderen Komponenten. Aus dem Grund wurde bei den anderen Komponenten zu viel gekausert. Auf der anderen Seite ist das die abgespeckte Variante mit nur 3 GB, anstatt 6GB.

Der Prozessor ist nicht wirklich schnell, ich würde da noch auf die nächste Generation warten, die in den Startlöchern steht, wie ich es auch in deiner anderen Frage schon geschrieben hatte.

22-Zoll finde ich heutzutage ziehmlich klein, und das wird auch qualitativ sicherlich kein besonders tolles Gerät sein (TN-Display, FullHD...), aber das trifft höchstwahrscheinlich auch auf alle verbauten Komponenten zu. Bei allen Teilen, bei denen es nicht explizit angegeben ist, wird es sich um noname-Komponenten handeln (z.B. Netzteil, Gehäuse...).

Für den Preis könnte das Gerät durchaus akzeptabel sein, aber man darf nicht zuviel erwarten. Insgesamt finde ich ihn nicht optimal abgestimmt, vor allem nicht auf deinen Anwendungsfall. 8Gb Arbeitsspeicher hat übrigens schon mein PC 7 Jahre alter PC...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alter Falter ist der bei den Ausgrabungen in Ägypten gefunden worden oder wieso hat der so nen Steinzeit Prozessor drinn?

Ne mal ehrlich, bei Saturn PCs und Co bist du arm drann. Überteuerter und schlimmer geht's nicht.

Fertig PC wenn schon, dann NUR auf seriösen Seiten, wie Agando, Mifcom, Computerwerk etc.

Am Besten Selber zusammenbauen. Du würdest nur die Hälfte zahlen. ca.

Lg. Nico

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IckBraucheHilfe
06.03.2017, 22:12

Und der Größte Witz ist, dass der Prozessor "Superschnell" ist das ist das lahmste Teil im ganzen PC, der bremmst alles aus.

0

Der Prozessor ist der letzte müll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?