Wie grüßt man am freundlichsten den Kassierer,die Kassiererin im Supermarkt?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo erstmal,

ich als Einzelhandelskaufmann sitze ab und zu an der Kasse.

 Ich begrüße den Kunden freundlich mit einem Lächeln und schaue dem Kunden ins Gesicht, denn der Blickkontakt ist wichtig. 

Ich freue mich über Kunden die mich auch anschauen und mir zulächeln. 

Es kommt immer öfter vor dass der Kunde auf sein Handy starrt oder uns Mitarbeiter ignoriert. 

Deshalb sollten beide Seiten immer schön freundlich zu einander sein.

Einen schönen Abend noch

Von "Morjen" über "Hallo" und "Jut'n Tach" bis "N'abend". Genauso wie man jeden anderen auch grüßt.

Entscheidend ist nicht das Wie, sondern das Überhaupt. Das Wie ist nur bei der Verabschiedung entscheidend. Also folgende Dinge kommen gar nicht gut an und wirken eher taklos: An einem Samstag ein "schönes Wochenende" wünschen oder bei einer Sonntagsöffnung einen "schönen Sonntag/Restsonntag". Spät abends "einen schönen Abend noch" oder einen "schönen Feierabend" (ebenso gleich früh morgens kurz nach Arbeitsbeginn).

Ich habe festgestellt, dass kaum noch jemand "Guten Tag" sagt, sondern auch in Geschäften häufig "Hallo". Da hab ich mich angepasst und sage jetzt eigentlich auch nur noch hallo.

Soziale Normen wandeln sich, da schwimmt man am besten bei der Begrüßung einfach mit.

Ist die Person allerdings deutlich älter als ich, wende ich ab und zu immer noch einen etwas förmlichere Gruß an.

Aber in den Supermärkten sitzen meist sehr junge Mädchen an der Kasse. Fällt mir auch auf.

Was möchtest Du wissen?