Wie gründe ich eine Stadt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Bearpaw,

eine ebenso interessante wie sorry "witzige" Frage. In deinem Profil hast du unter anderem "Recht" als Expertenthema angegeben. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass du diese Frage keineswegs "ernst" meinst, vielmehr sehr wohl die Antwort selbst kennst. Ich kann die "scherzhafte" Absicht, die hinter der Frage steht aber sehr gut verstehen und die bisher eingestellten Antworten geben dir ja auch recht. Du weisst natürlich genau, dass keine "natürliche Person", auch nicht in Gemeinschaft mit anderen (z.B. mit Unterschriftslisten etc.) das Recht hat, eine "eigene" bzw. -aus Eigeninitiative- eine "neue" Stadt zu gründen. Die Zeiten, in denen -wie du es beschreibst- sich irgendein Adliger oder Kirchenobere eigene Ortschaften (Städte) gründeten, ist seit dem Mittelalter vorbei. Du weisst natürlich genau, dass eine Stadt (wie übrigens die Länder und der Bund auch) eine "Gebietskörperschaft" im Sinne des Grundgesetzes, des Landesorganisationsgesetzes und der Gemeindeordnung ist. Und du weisst natürlich auch, dass eine "Gebietskörperschaft" eine "juristische Person des öffentlichen Rechts" ist. Ich habe gerade deinen nachträglich eingestellten Kommentar unten gelesen und der bestärkt mich in der Meinung, dass du die Bedingungen und Voraussetzungen sehr wohl kennst. Also wissen wir beide Bescheid und das sollte hier und jetzt genügen.

Gruß hotteb

Ich freue mich auf weitere ähnlich interessante Fragen von dir.

Das ist alles nur eine Frage des Geldes! Kauf einmal mit Deinen 300 Milliarden eine bebaubare Fläche, setze Geologen und Architekten an die Planung, nachdem Du mit der zuständigen Provinzregierung geplaudert und Deine eigenen Gesetze bekommen hast... ...und los geht der Spass! Allein die vielen Neubauten ziehen eine Menge Handwerker heran, diese brauchen Unterhaltung, auch in Form von Frauen, was Kinder gibt. Also müssen Lebensmittelhändler her, Kleidergeschäfte...: ALLES wie in alten Zeiten, und keinen Deut anders! Das Blöde ist eben nur Dein Startkapital...

Das geht nur über einige Jahrzehnte, und das klappte früher besser. Denn heute ziehen immer mehr Leute in eine Stadt, sodass keine neuen Dörfer entstehen.

Städte waren alle mal Dörfer, und das hat vermutlich damit angefangen, dass ein Mensch mit seiner Frau ein Haus gebaut haben. Dieses Paar bekam dann Kinder, die sich dann auch ein neues Haus in der Nähe bauten. Und dies immer weiter, das war entscheidend. So entsteht aus meiner Sicht aus einem kleinem Hause eine Stadt. ;-)

Da mußt Du in den Ländergesetzen der Bundesländer nachschauen "...Im heutigen deutschen Sprachraum gibt es kein Stadtrecht mehr im eigentlichen Sinne, d. h. die Selbstverwaltung in den Städten regeln staatliche Grundsätze und Ländergesetze. Bei den Gemeindeordnungen in Deutschland handelt es sich um Landesgesetze, die jeweils vom Parlament eines Bundeslandes erlassen werden. Die Gemeindeordnung ist die „Verfassung“ einer Gemeinde. Die Bezeichnung Stadt ist nur ein Titel..." (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Stadt#Stadtstatus)

Neugründungen von Städten oder Dörfern finden in Deutschland heutzutage nicht mehr statt. Allenfalls Fusionen und Eingemeindungen kommen noch vor, gegebenenfalls verbunden mit Umbenennungen.

Bearpaw 09.07.2011, 20:21

Ich hatte ja auch mehr auf fundierte Antworten gehofft, die die Bedingungen (wenn auch nur theoretisch) darlegen.

0
Hotteb 11.07.2011, 12:19
@Bearpaw

Hallo Bearpaw,

danke für's Sternchen. Ich bin nicht vorrangig auf Auszeichnungen aus, freue mich aber dennoch, wenn meine Beiträge hin und wieder Anerkennung finden. Im wesentlichen geht es mir darum, mich an interessanten Fragen mit meinen Beiträgen hier zu beteiligen. Leider gibt es davon viel zu wenige, die meisten sind einfach nur schrott, angefangen von der Form (Schrift/Formulierung bis hin zu den Inhalten), l e i d e r ,

Gruß hotteb

0

Hallo, deine Frage lautet besser: Wie wurde früher eine Stadt gegründet.

Im Moment stellt sich die Frage nicht. Erst dann ernsthaft, wenn die Weltmeere steigen und der Menschheit Land weggenommen wird. Dafür gibt es Lösungen, die ich von meinem Standort aus aber nicht beantworten kann.

Freundliche Grüße von Klaus D. - Bauingenieur aus dem Fränkischen Seenland

Was möchtest Du wissen?