Wie groß war Napoleon Bonaparte wirklich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seine max. Größe war 1,69 m

Hallo Girl! 

 Napoleon war nicht klein - sogar über dem Durchschnitt damals. Zeit.de schreibt : 

Fünf Fuß, zwei Zoll und drei Linien – das war die Körpergröße Napoleons, gemessen von seinem persönlichen Kammerdiener. Klingt nicht nach viel, wenn man in den Maßeinheiten denkt, die heute noch in den USA gebräuchlich sind. Das wären nämlich etwa 158 Zentimeter.

Aber Fuß und Zoll hatten zu Napoleons Zeiten in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Größen. Der französische Fuß maß 32,48 Zentimeter, der englische (der heute noch in Amerika verwendet wird) nur 30,48 Zentimeter. Rechnet man das französische Maß um, dann kommt man schon auf 168,5 Zentimeter.

Damit war Napoleon zwar größer als Nicolas Sarkozy (1,65 Meter), würde aber heute eher zu den kleineren Menschen gehören. Aber zu seinen Lebzeiten waren die Menschen insgesamt kleiner als heute. Noch 1835, vierzehn Jahre nach Napoleons Tod, maß der durchschnittliche Rekrut der französischen Armee nur 1,62 Meter.

Für weitere Artikel zur Serie "Stimmt's?" klicken Sie auf dieses Bild © Jeff J. Mitchell/Getty Images

Das Bild vom Kaiser, der seinen Kleinwuchs durch große Eroberungen zu kompensieren suchte, ist also falsch

Napoleon war 1,69m groß.

Aus heutiger Sicht ist das sicher nicht besonders groß für einen Mann, aber man darf nicht vergessen, dass am Anfang des 19. Jahrhunderts der Ernährungsstandard in Mitteleuropa weit geringer war als heute - und damit auch die durchschnittliche Körpergröße. Napoleon war für einen Franzosen in seiner Zeit sogar etwas mehr als durchschnittlich groß.

In anderen Gegenden waren die Menschen in Durchschnitt bedeutend größer, und es gab sogar ausgesprochen große Herrscher: Zar Peter der Große, der ein Jahrhundert vor Napoleon in Russland lebte, soll über 2m groß gewesen sein! 

Was möchtest Du wissen?