Wie gross sind die Abweichungen bei Alkoholtests bei Blutuntersuchung und Pustegeraeten?

5 Antworten

Wenn du keine alkoholtypischen Fahrfehler gemacht hast, wird die Kontrolle keine weiteren Folgen für dich haben. Der Alkoholwert des Bluttests wird nicht besonders erheblich von dem Pustewert abweichen. Der Bluttest ist genauer. Die Kosten trägt der Staat. Sofern du dich nicht strafbar gemacht hast, musst du auch mit keiner Strafanzeige rechnen. Im Bluttest kann alles Mögliche festgestellt werden. Insbesondere Drogen- und Medikamentenkonsum jeder Art.

"Pustegeräte" messen der Alkoholgehalt der abgeatmeten Luft. Wie gut der korreliert hängt ein bisschen vom Menschen und davon wie lange die Aufnahme her ist. Dazu kommt eine gewisse Unsicherheit des Gerätes selber. Also unter dem Strich: Schwer zu sagen.

Mit 0,8 bist Du dran. Da kannst Du auch Deinen Führerschein verlieren, obwohl Du mit dem Fahrrad unterwegs warst. Du bist dann für die Teilnahme am Straßenverkehr nicht geeignet. Falls Du ihn noch nicht hast, bekommst Du eine Sperre. Die beiden Werte werden sich nicht gravierend unterscheiden.  

Wenn er keine alkoholtypischen Fahrfehler gemacht hat, hat er nichts zu befürchten.

0

Unfall mit Unfallflucht unter Alkohol. Strafe?

Ein bekannter von mir ist auf dem Weg nach Hause auf ein stehendes Auto aufgefahren und hat sich danach nicht darum gekümmert und ist nach Hause gefahren. Kurze Zeit spter kam die Polizei und nahm ihn mit zur Blutuntersuchung: Ergebnis 1,6 Promille

Nun gehts ja um Unfall unter Alkoholeinfluß mit Unfallflcht

Der Führerschein wurde ihm natürlich sofort entzogen, für 6 Monate

Mit welcher STrafe muss er rechnen? Kommt es evtl. zur MPU?

Zur Person: Er ist 23, ist noch nie wegen etwas aufgefallen.

Kommt die Vericherung für den Schaden a anderen Auto auf?

Danke für eure ANtworten

...zur Frage

Alkoholfahrt , Wiederholungstäter nach MPU - Welche Folgen?

Mein Kumpel hat letztes Jahr den Führerschein verloren. Alkoholfahrt 2,6 Promille Fahrverbot, Geldstrafe und MPU

Der Führerschein wurde im dieses Jahr neu ausgestellt.

Nun ist er in einem anderen Bundesland erneut mit 0,8 angehalten worden. Die Polizei hat das vermerkt und ihm den Führerschein wieder mitgegeben ?

Womit muss er rechnen? "nur" Fahrverbot und Geldstrafe ? wenn ja, ein Monat oder drei Monate ? sofort oder nach vier Monaten.

Erfährt die Kreisverwaltung/Führerscheinstelle, wenn das Delikt in einem anderen Bundesland war ?

Kommt mein Kumpel um eine erneute MPU rum ???

Über eine Antwort wären wir sehr froh. Wer kann wieterhelfen ??

...zur Frage

Welche Strafe droht bei 1,3 Promille?

Kumpel von mir wurde aufgehalten weil er durch auffälliges Verhalten (Donuts drehen auf Kies) beobachtet wurde (Polizei). Er wurde schon einmal aufgehalten und musste für 1 Monat seinen Lappen abgeben. Dieses mal wurde festgestellt das er 1,3 Promille im Blut hatte. Mit welcher Strafe muss er rechnen? Hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Atemalkoholwert war 0,8 - Kann man daraus einen Blutalkoholwert errechnen?

Ich wurde neulich von der Polizei angehalten ohne Gefährdung des Straßenverkehrs (keine Geschwindigkeitsübertreung, Schlangenlinien, etc.) und musste pusten. Auf Grund meines Atemalkoholwertes von 0,8 Promille wurde mir sofort der Führerschein entzogen, mein Auto musste ich stehen lassen und mit zum Revier fahren. Dort wurde mir Blut abgenommen. Gibt es einen Umrechnungswert vom Atemalkoholwert auf den Blutalkoholwert? Was wird mich erwarten? Wie sieht es aus, da ich arbeitslos bin und gerade diverse Bewerbungen laufen habe, was kann mir passieren im Falle eines Bewerbungsgespräches bzw. Jobangebotes?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?