Wie groß muss die Wohnung für Katzen sein?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo blondie152,

es gibt viele Gründe, warum man eine Katze als Wohnungskatze hält. Ob es der Vermieter ist, der eine Haltung nur im Haus duldet, oder die Lage der Wohnung an einer stark befahrenen Straße.
Eine artgerechte Haltung einer reinen Wohnungskatze ist nicht so schwer. Und erst recht, wenn die Katze nie den Freigang kennen gelernt hat.

Eine reine Wohnungshaltung ist kein Problem, doch man muss einige Dinge berücksichtigen !
Auf jeden Fall lautet die oberste Regel: Eine Katze nie alleine halten ! Dafür hast du ja bereits gesorgt, du nimmst ja zwei Fellnasen !

Minimum ist eine 2-Zimmer Wohnung. Die Quadratmeter sind weniger wichtig, eher die Aufteilung der Räume, die Abwechslung und Rückzugsmöglichkeiten bieten müssen. Es sollte für die Katze möglichst keine Tabuzone geben, außer heiße Herdplatten. Zudem kann man auch in die Höhe gehen. Katzen lieben Catwalks zum Klettern. Auch Catwalks die über die Zimmerdecke verlaufen sind hoch im Trend. Da gibt es tolle Ideen im Netz, das kann man selbst basteln.

Die Grundausstattung einer Katze sollte jedem klar sein, hier darf es auch gerne etwas mehr sein. Zum Beispiel gibt es, gerade für Indoor-Katzen, ganz tolle Denkspiele.
Es versteht sich auch von selbst, das für die Katze Putzmittel, Giftpflanzen oder andere gefährliche Stoffe unerreichbar aufbewahrt werden müssen. Waschmaschine, Trockner, sind keine Spiel- oder Schlafplätze und sollten daher nicht geduldet werden.

Gibt es einen Balkon, so kann dieser mit einem Netz gesichert werden. Dann hat die Katze immer hin etwas Auslauf und frische Luft. Alternativ gibt es inzwischen auch schöne Katzenbalkone für am Fenster. Diese kann man auch selbst bauen. Oder es gibt noch die Möglichkeit, die Katze an ein Geschirr und Leine zu gewöhnen, um mit ihr in den gesicherten Freigang spazieren zu gehen. Hier zu gebe ich auch gerne Tipps, wenn erforderlich.

Ansonsten unterscheidet sich die Haltung einer Wohnungskatze nicht, von Freigängern.
Und ganz wichtig: Auch Wohnungskatzen sollten einen Chip tragen und bei Tasso registriert sein !

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also habe ich genau genommen ja nur 45 m^2. Meint ihr das reicht? 

Eime Wohnung muss nicht riesengroß für zwei Katzen sein, aber wenn man eine größere Wohnung z.B mit einem Raum mehr. haben die Tiere mehr Rückzugsmöglichkeiten.

Sie wollen manchmal einfach ihr Ruhe haben und nicht immer getätschelt werden ( Ist aber von Katze zu Katze oder von Rasse zu Rasse verschieden.

Wichtig finde ich, dass Kratzbäume bzw. Liegeplätze vorhanden sind.

Wir haben Kartons und Katzensofa usw. und ab und zu stellen wir die Sachen einfach um, das macht dann die Sachen wieder interessant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Untere Grenze. Du kannst mit Catwalks und Kratzbaum aber mehr Platz schaffen. 

Eine Möglichkeit wäre vllt auch die Tür zum nicht geheizten Raum mit ner Klappe zu versehen. Dass der kalt ist stört Katzen nicht, dafür haben sie Fell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe vor ein paar Monaten ein Praktikum in einem Tierheim gemacht. Dort ist es oft vorgekommen dass zwei Katzen in eine kleinere Wohnung vermittelt wurden. Es müssen halt ein paar Klettermöglichkeiten, Kratzbäume, Spielzeug usw. vorhanden sein. Mach dir nicht zu viele Sorgen, wenn sie Wohnungshaltung gewohnt sind werden sie sich bestimmt wohlfühlen. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich glaube du erfüllst die Anforderungen. Ich habe 3 Katzen und 53 qm. Eigentlich sollten es 2 Katzen bleiben. Aber mir ist ein Streuner zugelaufen. Es kommt nur darauf an, dass deine zukünftigen Mitbewohner sich überall bewegen können. Gute Kratz- und Klettermöglichkeiten. Es wird aber wohl auch an der Orga liegen, ob sie es für gut genug halten. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles so klappt, wie du es dir wünschst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar reicht das für 2 Katzen. Habe auch zwei Katzen und einen Wellensittich. Und lebe mit meinem Freund in einer zwei raum Wohnung. Wichtig ist halt bloß das sie Möglichkeiten zum kratzen haben, halt ein kratz Baum. Körbcheb oder Höhlen wo sie sich verkriechen können. Und den rest halt katzenklo usw. Hat also nix mit der Größe zu tun. Hauptsache die Katzen fühlen sich wohl und ihnen geht's gut und bekommen viel Liebe :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du eine Terrasse oder Balkon? Wenn du diesen Raum mit Katzennetz sicherst, vergrößerst du die Spielfläche. Und gewöhne dir halt an, das "3.Zimmer" offen zu lassen...du musst es halt katzensicher "einrichten" Eventuell kann man in der Tür ne Katzenklappe einbauen?

Je nach Temperament der Katzen KÖNNTE deine Wohnung auch zu klein sein. Denn bei 2 Katzen brauchst du allein schon 2 Katzenklos... wo stellst du die auf?

Ich habe eine Samtpfote (Wohnungskatze) auf 72 m² mit eingenetztem Balkon. Wenn die ihre "Spielanfälle" tobt die durch die gesamte Bude... die würde sich in deiner Wohnung zu beengt fühlen, denke ich.

Und warum unbedingt französische Katzen? Auch in D hat es genug notleidende Samtpfoten! Schau mal zB auf die Webseite von Pro Tier eV, da habe ich meine Mieze her.

Wenn man von vornherein mit offenen Karten spielt (nur Wohnungshaltung), vermitteln die einem passende Tiere. Meine verträgt sich um Verrecken nicht mit Artgenossen, deswegen ist sie allein bei mir, Aber sie liebt das "Meerschweinchen-Action-TV"... die Meeris kennen die Mieze von Geburt an und es immer eine Käfigwand dazwischen. So ist die Mieze nie wirklich allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

45m^2
Ist wirklich nicht viel
Du musst überlegen Sie brauchen Platz zum Spielen, herum toben Katzen sind sehr aktiv
Aber an und für sich find ich's super Das du die Einstellung hast 2 nehmen zu wollen und nicht nur eine allein denn das ist einfach nichts für reine hauskatzen
Ich würd Etz einfach mal warten was die Leute sagen...;)
Und wenn es wirklich dein großer Wunsch ist Katzen ein liebevolles Zuhause zu geben (was ich super finde) überleg dir halt ob du nicht vill nach einer etwas größeren Wohnung suchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also...für Katzen ist es nicht wichtig,wie viele Quadratmeter es sind.Wichtiger ist nur die Raumaufteilung und wie viel Fläche sie auch zum laufen haben (z.b Sofa,Stuhl,Regal etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?