Wie groß ist Gott?

...komplette Frage anzeigen

25 Antworten

In der Bibel steht:

Himmel und Erde fassen ihn nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
29.01.2016, 12:32

Danke für´s Sternchen :-)

0

Wenn du den biblischen Gott meinst, dann hat er waehrend der Schoepfung ganz schoen lange am Universum gebastelt, deshalb wuerde ich sagen, dass er nicht nur fuer die Erde zustaendig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Hallo SpritualHigh,

hier etwas mehr Info zum Titel Gott:

https://www.gutefrage.net/frage/wer-ist-gott-wie-sieht-er-aus?foundIn=list-answers-by-user#answer-198663819

Er ist somit kein Bestandteil SEINER Schöpfung.

Jesaja 40:25, „Mit wem aber könnt ihr mich vergleichen, so daß ich zu seinesgleichen gemacht würde?“ sagt der Heilige. 26 „Hebt eure Augen in die Höhe und seht. Wer hat diese Dinge erschaffen? Er ist es, der ihr Heer selbst der Zahl nach herausführt, der sie alle sogar mit Namen ruft. Wegen der Fülle dynamischer Kraft, da er an Macht auch kraftvoll ist, fehlt nicht eines [davon].

Hiob 9:9  Der das Asch-Sternbild, das Kẹsil-Sternbild Und das Kịma-Sternbild und die Innenkammern des Südens macht;

Hiob 26:7  Er spannt den Norden aus über dem leeren Raum, Hängt die Erde auf an nichts;

Hiob 38:1 Und Jehova antwortete Hiob aus dem Windsturm und sprach dann:  2 „Wer ist dieser, der den Rat verdunkelt Durch Worte ohne Erkenntnis?  3 Gürte bitte deine Lenden wie ein kräftiger Mann, Und laß mich dich befragen, und du unterrichte mich.  4 Wo befandest du dich, als ich die Erde gründete? Teil [es mir] mit, wenn du Verständnisvermögen hast.  5 Wer hat ihre Maße festgesetzt, falls du [es] weißt, Oder wer hat über sie die Meßschnur ausgespannt?  6 Worin sind ihre Einstecksockel eingesenkt worden, Oder wer hat ihren Eckstein gelegt,

2. Mose 33:20 Und er fügte hinzu: „Du vermagst mein Angesicht nicht zu sehen, denn kein Mensch kann mich sehen und dennoch leben.“ 

Jesaja 66:1 Dies ist, was Jehova gesprochen hat: „Die Himmel sind mein Thron, und die Erde ist der Schemel meiner Füße.. . . 

1. Könige 8:27 Wird Gott aber wirklich auf der Erde wohnen? Siehe! Die Himmel selbst, ja die Himmel der Himmel, können dich nicht fassen, wieviel weniger dann dieses Haus, das ich gebaut habe!  

2. Chronika 2:6 . . .Denn die Himmel und die Himmel der Himmel können ihn nicht fassen, und wer bin ich, daß ich . . . 

Und dann noch

Johannes 1:1 Im Anfang war das WORT, und das WORT war bei GOTT, und das WORT war ein Gott. 2 Dieser war im Anfang bei GOTT. 3 Alle Dinge kamen durch ihn ins Dasein, und ohne ihn kam auch nicht e i n Ding ins Dasein.. . .

Alle Dinge = Raum, Zeit, Naturgesetze usw. 

Somit ist er für uns "ohne Anfang" und ist der einzig wahre Gott für unser gesamtes Universum. 

Die Erde sieht für ihn wie folgt aus:

Jesaja 40:22 Da ist EINER, der über dem Kreis der Erde wohnt, deren Bewohner wie Grashüpfer sind, ER, der die Himmel ausspannt wie einen feinen Flor, der sie ausbreitet wie ein Zelt, um darin zu wohnen, 

Weiteres hier:

https://www.gutefrage.net/frage/wer-ist-gott-wie-sieht-er-aus?foundIn=by-answer

Beste Grüße

JensPeter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so gross wie das Universum vielleicht noch grösser. Er ist defintiv für das ganze Universum zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
unsere Gottesvorstellungen sind geprägt von den Interpretationen der Religionen. Du fragst hier nach der Zuständigkeit Gottes im "Raum".
Die Vorstellungen von Gott konnten sich nur gestalten innerhalb des Erkenntnisbereiches der Autoren der Schriften und später von dem Zugewinn dieser Erkenntnis durch die Wissenschaft.
Da die "Überlieferung" Gott als den Schöpfer von allem (was man kannte) betrachtet hat und auch noch tut, wird  er damit nach den Vorstellungen der Religionen, welche dies Vorstellung hatten (haben) auch als Schöpfer (Beherrscher) des "erweiterten" Seins angesehen.
"Schriftworte" , welche hier teils bemüht wurden, belegen da garnichts.
Auch da Gott (du glaubst ja an ihn) nicht ortsgebunden gedacht werden kann - er wäre ja sonst nicht "Gott" (eher einer der heidnischen irdischen Götter) - ist es von der "Logik" (innerhalb des Gottesglaubens) nicht möglich Zuständigkeiten im Raum zu fixieren oder aufzuteilen !
Gruß Viktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verantwortlich ist Gott gegenüber niemandem. Wem muss Er Antwort geben und Rechenschaft ablegen?

Nach allgemeinen Anschauungen hat Gott - Seine Existenz vorausgesetzt - das Universum, also alles wahr-nehm-bare erschaffen, also ist Er für alles zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Du an den unterschiedlichen Religionen siehst scheint die Zuständigkeit zwischen den verschiedenen Göttern der einzelnen Religionen selbst auf der Erde nicht so eindeutig abgegrenzt zu sein.

Es könnte natürlich auch sein, dass es nur einen "Gott" gibt der bei den unterschiedlichen Reglionen unter einem anderen Namen auftrifft oder auch nur unterschiedlich genannt wird.

Wer weiß das schon?

Also gibt es nur eine Lösung: Glaube irgendetwas oder glaube nichts - imgrunde genommen macht das keinen Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
28.01.2016, 09:29

wieso macht das keinen Unterschied?

0

Wie groß ist Gott?

Fast so groß wie ich 1,82.

Ist er einzig für unseren Planeten verantwortlich?

Jein. Bezüglich unseres Planeten kennt er das vollständige Tagesgeschäft, er hat aber auch einen detaillierten Überblick darüber, was gerade auf dem Mars abgeht. Außerdem spricht er Handlungsempfehlungen an seine Kollegen im Rahmen des interplanetaren Austauschs aus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komisch, ich habe mal gelesen, man soll sich kein Bildnis von Gott machen. Da stellt sich mir die Frage, warum hier jeden Tag die Frage gestellt wird, wer ist Gott, wo ist er, was macht er den ganzen Tag. Oder beginnt die Menschheit endlich etwas mit ihrem eigenen Verstand zu hinterfragen?

Weiters müsste eurer Ansicht nach, alleine die Frage "Ist er nur für die Erde verantwortlich", ja fast schon blasphemisch sein, da er ja für euch der Allmächtige und einzige Gott ist. Vergleicht man nämlich die Erde mit dem Universum, ist die Erde nichtmal annähernd erwähnenswert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er ist für alles, was wir denken können verantwortlich und auch für das für uns noch undenkbare

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es gibt viele Götter! Es gibt untergeordnete Götter und übergeordnete Götter. Jeder hast so seine Aufgabe! Die übergeordneten Götter sind nicht nur für die Erde zuständig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie groß Gott ist? - Diese Frage muss wohl offenbleiben, weil sie von keiner menschlichen Kreatur beantwortet werden kann. Sie übersteigt einfach den Horizont des Menschen.

Es beginnt schon damit, dass sich die Existenz Gottes weder beweisen noch dementieren lässt und geht dann weiter über seinen Einflussbereich im Universum oder in anderen Galaxien.

Man muss sich also '"im Glauben" zwangsläufig auf die Aussagen bestimmter Religionen verlassen, wenn man nicht zu der Sorte Mensch gehört, welche die Existenz eines Gottes kategorisch ausschließt.

Meine Empfehlung für dich, da du ja an einen Gott glaubst: Konzentriere dich auf die Bibel. Sie liefert meiner Meinung nach die verlässlichsten Antworten zu deiner Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Atheist und glaube deswegen nicht an dieses Gottesbild.

Ich denke eher, es ist eine große Macht die auch lebt, aber nicht dieser Gott mit Persönlichkeit eines Menschen und charakteristischen Zügen, welche in anscheinend zu Stimmungsschwankungen neigen lassen. Wenn es aber einen geben würde, hätte er nicht das Universum erschaffen. Wenndann unsere Erde (meiner Meinung nach)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gina02
28.01.2016, 08:59

Die Erde könnte ohne Sonne, Mond und Sterne doch garnicht existieren.  Also warum sollte Gott nur halbe Sachen machen?

1

gott gibt es nicht, denn jeder der sich seinen gott vorstellt, mit seinen eigenschaften und seinem verständnis, wie der gott dann sein müsste, hat sich grade einen eigenen gott erschaffen.........

wenn für dich gott existiert, dann ist dass deine eigene vorstellung davon, aber trotzdem existiert er dann immernoch nicht................*g*

würde es einen gott geben, könnte niemand sagen wie er wäre, denn wir könnten ihn niemals erfassen, niemals verstehen, niemals begreifen und deshalb ist es auch völlig egal, ob er dann für das universum, für alle anderen, möglichen universen oder für was auch immer verantwortlich wäre........fakt wäre auch, dass er dann ALLES wäre, nichts da von wegen nur lieb und friedlich, er wäre alles zusammen.............alles andere sind nur immer die wunschvorstellungen von gläubigen, mehr nicht.............und jeder der behauptet, dass gott existiert, sollte sich mal mit der entstehungsgeschichte der götter und religionen vertraut machen, denn es gab einen grund, warum die ersten naturvölker vor langer zeit götter erfunden haben.............:)
und dieser grund ist schon lange nicht mehr existent...........!!!

deine frage zeigt schon alleine, dass du einen möglichen gott für irgendwas verantwortlich machen oder in irgendeine kategorie stecken willst, nach deinem verständnis................*g*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt von deiner Definition von Gott ab.

Wenn du die christliche Allmacht annimmst, dann ist Gott alles, kann alles und weiß alles.

Es gibt aber auch zahlreiche Glaubensweisen, wo es weniger mächtig/ere Gott/er gibt.

Ich schätze also, dass du eine "richtige" Antwort im Leben nicht finden wirst. Wie es in Glaubensgrafen halt so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es keinerlei Indizien für die Existenz irgendeines Gottes gibt, kann man über dessen Größe natürlich auch überhaupt keine Aussage treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott ist Gott über das ganze Universum.

Detailierter ausgedrückt findet man es in Psalm 115,16:

"Die Himmel sind die Himmel des Herrn, die Erde aber hat er den Menschenkindern gegeben." (zu vewalten, verantwortlich damit umzugehen)

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
28.01.2016, 13:10
"Die Himmel sind die Himmel des Herrn, die Erde 
aber hat er den Menschenkindern gegeben."
(zu verwalten, verantwortlich damit umzugehen)

Was ist dies für eine Übersetzung ? Keine der mir bekannten hat diesen Wortlaut. Die meisten sehen etwa so aus:
16 Der Himmel ist der Himmel des Herrn, die Erde aber gab er den Menschen.
Also keine Mehrzahl ! (Interpretation als Universum) und auch kein Bezug zu den Himmelskörpern an sich.
Himmel ist das Synonym für den Seins- und Wirkungsbereich Gottes, Erde der (zugedachte) Wirkungsbereich des Menschen (hast du ja richtig interpretiert)
Was ich mit meiner Einlassung eigentlich rüber bringen will :
Es ist hier völlig unsinnig irgendwelche Bibelsprüche zu klopfen ohne Sinn und Verstand - in Bezug zur Fragestellung. Es wirkt hier einfach lächerlich. Du könntest doch auch anders  - oder ?
Auch sollte man allgemein anerkannte Übersetzungen der Schrift  wählen, wenn der Bezug zu den Schriften erforderlich wird - wenn man anderen Verständnis vermitteln will.
Oder sind deine Beiträge nur Selbstzweck zu Pflege deiner Befindlichkeit ?
Ansonsten kann jede Aussage nur Glaubenssache sein nicht durch irgendwelche Schriftworte belegbar, aus den Psalmen schon garnicht, auch nicht für Christen.

1

Wir sind alle  Kinder Gottes. Gott schuf den/die Menschen nach seinem Ebenbild und hauchte ihnen seinen Odem (Geist, Verstand, Gedächtnis) ein, damit haben alle Menschen einen Pixel GottesGen.

Nun kannst du dich in vielen Leben von der asketischen bis zur Verschwendung >beweisen<  (ein Leben reicht da zu nicht) um aus dem einen Gottes Gen tausend zu machen, um GOTT gleich zu werden, es warten 100 Trilliarden Planeten im Universum auf einen Gott.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es Gott nicht gibt, erübrigt sich die Frage.

Aus der Bibel geht nicht hervor wie Gott aussieht, oder wie groß er ist. Von einem allmächtigen, allgegenwärtigen Wesen ist jedoch zu erwarten dass er seine Gestalt beliebig verändern kann, bzw. dass er überhaupt nicht auf eine solche angewiesen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist eine Frage die das Menschliche denken übersteigt! Wir können uns das ausmass wohl gar nicht vorstellen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?