Wie groß ist eine gewöhnliche Buchseite?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

DinA 0,1,2,3,4 ist nun mal nicht alles. Es gibt für Umschläge andere Normen. Bücher halten sich meiner Meinung nach mehr an den "Goldenen Schnitt"! Was das bedeutet kannste Googlen, aber in dem Fall besser wiki mal Dich belehren lassen. Leider gibt es immer wieder Sonderformate, am hässluichsten sind quadratische Kochbücher. Meine ich mal so aus eigeneer Erfahrung. Aber das Verkaufen und somit "Auffallen" am Kunden vorbei ist da wichtig.

Dankedankeee. Das war so ungefähr die einzige sinnvolle Antwort. Irgendwie werden solche auf Gute Frage immer weniger.. Aber, okay:D

0
@Paperkite

diese antwort zu prämieren, sagt doch alles über den fragesteller.

was den goldenen schnitt betrifft, hat der nix, aber garnix mit büchern zu tun.

0

A5 wäre doch noch viel zu groß für ein Taschenbuch! Es gibt verschiedene Formate für Bücher, wobei Bildbände die größten sein dürften. Die sind oft ca. A4.

ne ist zu klein. gibt außerdem unterschiedliche größen.

Wenn die Fachleute, die mit Büchern andauernd zu tun haben, sich eine Angabe sparen wollen, dann liegt das Format "Oktavo" = 8° vor. Das ist ein Achtel des Normalbogens, der durch Zerschneiden des Endlosbandes anfällt. In cm sind das:

  • Kleinoktav bis 18,5 cm
  • Mitteloktav bis 22,5 cm
  • Großoktav bis 25 cm in der Höhe

Das unterschiedliche Maß kommt zustande, weil die Blätter UNBESCHNITTEN und UNAUFGESCHNITTEN noch so zusammenhängen, daß Du sie oben mit einem Federmesser aufschneiden mußt. Der dann nicht ganz gleichmäßige Rand wird dann PASSEND GEMACHT durch gleichzeitiges Abschneiden an jeweils einer der drei Seiten des BuchBLOCKes - nacheinander. Mir ist es wichtig, relativ viel Platz an der Mittelfalte bis zum Textbeginn zu haben (der bei Taschenbüchern mitunter zu klein ist) und auch am Außenrand, damit ich da meine Bemerkungen niederschreiben kann.

Für viele sind das überflüssige Überlegungen, weil sie hauptsächlich wollen, daß das Buch in die Oberschenkeltasche ihrer Militärhose paßt, damit sie es stets mit sich rumschleppen können. Den Hausdetektiven mußte ich schon mehrfach diese Einstecksel vorzeigen - die sich dann aber stets entschuldigten, wenn sie die in Monaten eingeschriebenen handschriftlichen ANMERKUNGEN von mir sahen.

Das nächstgrößere Format ist dan QUARTO = 4° (ein Viertel des Großbogens) und schließlich "folio".

Was möchtest Du wissen?