wie groß ist die wahrscheinlichkeit das ausgerechnet man selbst auf die welt kommt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Geht man davon aus, dass bei guter Sperm@qualität rund 6 Millionen pro Milliliter vorhanden sind und ein Ejakulat vielleicht 5 Milliliter Sperm@ ausmacht, dann sind das rund 30 Milionen Spermien, die - wenn Du so willst - gegeneinander antreten. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, das ein bestimmtes Spermium am Ende zur Befruchtung führt, rund 1: 30 Millionen, d.h. ein Lottogewinn mit 6 Richtigen (ohne Superzahl) ist etwa doppelt so wahrscheinlich - nur mal größenordnungsmäßig.

So weit, so gut. Fragt mich nur, was an dieser Zahl so wichtig ist. Denn Du bist Du, und wer Du wärst, wenn es ein anderes Spermium schneller gewesen ist, ist doch am Ende auch egal. Von Geschwistern würde ich jetzt nicht reden, weil sie sind ja nicht zusätzlich zu Dir entstanden, sondern Du bist einzig und allein das Produkt dieses einen Spermiums und einer Eizelle Deiner Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du denkst zu einfach. Achtung jetzt wird es schwierig. Das bist ja nicht du. Die Spermien sind nicht deine Geschwister. Die Konstellation zwischen Spermien und der Eizelle, ergeben dich. Theoretisch müsste da sowieso immer "Du" rauskommen. Es könnte halt nur sein, das du dann ein klein wenig anders wärst.

Letzten Endes, entstehst Du erst in der Eizelle. Dann wird kräftig gepokert von welchem Gen du etwas bekommst. Die anderen Spermien haben genau dieselbe DNA in sich, somit bist das auch wieder DU..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silberboy2
01.11.2012, 00:33

was? QUATSCH. ICH war ein einziges spermium und habe mich mit einer eizelle verbindet. woher bitteschön soll denn sonst mein bewuistsein herkommen. ich habe es zum ziel geschafft und habe mich mit der eizelle verbindet, dann bin ich größer geworden und bin auf die welt gekommen. das ICH war nur ein spermium

0

Du entstehst erst, wenn das Spermium die Eizelle befruchtet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silberboy2
01.11.2012, 00:31

nein falsch, ich, ICH war früher nicht größer als ein sandkorn. ich war wirklich ein winziges spermium und wenn ich es nicht bis zur eizelle geschafft hätte sondernein anderer dann wäre ich nicht auf der welt. ICH war dieses spermium und habe mich mit einer eizelle verbindet und bin so entstanden

0

Man nehme an:

dass ca. 80.000.000 Spermien mit einmal abgegeben werden.

dass der Mann im Alter von 20-70 ca. einen Geschlechtsakt pro Woche hat.

Macht ca. 2600 im Leben. (auch selber machen mitgezählt)

Das heißt also: 208.000.000.000 Spermien.

Dann gehe ich von ca. 2 Kinder pro Mann aus.

Also: 100/208.000.000.000*2

Das macht: 0,000000000961538462 % Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet du, oder dein Bruder/Schwester aus einem Spermium deines Vaters entsteht.

(Wenn ich mich nicht verrechnet habe) Quelle der Zahlen: die 80mio sind gegoogled und der Rest ist geschätzt. Spielt aber dei der Wahrscheinlichkeit keine große Rolle...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 01234
01.11.2012, 01:14

Also, 0,000000000961538462 % Wahrscheinlichkeit pro Spermium, dass Leben daraus entsteht :)

0

"Im Schnitt beträgt das Volumen eines menschlichen Samenergusses 2 bis 6 ml, wobei 1 ml durchschnittlich 20 bis 150 Millionen Spermien enthält" (wikipedia)

Antwort auf deine Frage: 1 : 20 Millionen - 150 Millionen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pedrone80
01.11.2012, 00:50

bzw. 1 : 40 Millionen - 900 Millionen.

0

Was möchtest Du wissen?