Wie groß ist die spektrale Spezifische Ausstrahlung eines Körpers?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nun ja, das Planksche Strahlungsgesetz gilt ja nur für Schwarze Strahler.
Und die "Farbe" für Wellenlängenbereiche außerhalb des Sichtbaren herauszufinden, wird mit Gurgeln nicht unter einigen Stunden/Tagen/Sonstwas bestraft.

Was man vielleicht nur als Chemiker kennt, ist die Tatsache, dass 0 K nur die geringstmögliche Thermische Energie ist, die muss nicht 0 sein.
So ist Helium auch am absoluten Nullpunkt noch flüssig, jedenfalls bei Atmospärendruck.

Aber wenn es die geringstmögliche ist, kann auch keine Energie mehr abgegeben werden, weder durch Wärmeleitung noch durch Strahlung.
Ich kenne (jetzt ;-) die Formel nicht grad auswendig, aber ich bin optimistisch, dass sich bei 0 K eben für alle Wellenlängen die Intensität 0 ergibt.

In der Physik "geht" alles immer irgendwie "auf".
Und bei 0 K ist eben alles 0 außer ein paar Teilchen, die das Schwingen nicht lassen können.
Das geht dann aber tief in die Quantenphysik.

Alles klar, ja klingt alles relativ logisch. Danke für die Antwort und mal schauen ob dass dann auch der Fall ist. 

0

Was möchtest Du wissen?