Wie groß ist die Gefahr, dass sich Raufasertapete beim Überstreichen von der wand löst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann ich aus der Entfernung schlecht sagen, weil ich nicht den Untergrund kenne, aber normalerweise werden ja seit Jahren für den guten Anstrich die wasserdichten Dispersionsfarben verwendet. Und damit scheint das Risiko gering zu sein, dass die Tapete sich ablöst. Ich würde es an einer Stelle probieren, die nicht sofort gesehen wird.

ich hab vor kurzen eine Raufaser überstrichen, es war die vierte Farbschicht.

Kannst du ohne Probleme machen, ganz normal streichen.

Es bilden sich Blasen, aber die ziehen sich beim trocknen wirder ran. Wichtig ist, dass keine Zugluft herrscht. und falls du nochmal nachstreichen musst: warten bis alles richtig trocken ist.

Wenn nach dem Trocknen an den Tapetenrändern etwas absteht, dafür gibt es im Baumarkt einen Kleber in der Tube ( Reparaturkleber oder so ähnlich ) hilft bestens!

es ist sehr unwarscheinlich das sich die tapete löst ,kann man im normalfall wunderbar machen ,wenn sich ne kleine ecke oder eine naht aufgehen sollte brauchst du dir auch keinen extra kleber kaufen einfach nen bischen farbe auf die rückseite der tapete streichen ,andrücken ,fertig

mit der zugluft ist quatsch , zugluft sollte man nur bei frisch tapezierten wänden vermeiden ......

ziemlich hoch außer du hast streichfeste gekauft

Was möchtest Du wissen?