Wie groß ist die Fallgeschwindigkeit in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Beschleunigung g beträgt 9,81 m/s^2 (und Beschleunigung ist nicht gleich Geschwindigkeit, man beachte s^2 im Nenner). Denkt man sich die Luft weg, kommt man auf eine Endgeschwindigkeit (denn die Geschwindigkeit nimmt ja zu, bleibt nicht konstant, im vereinfachten Falle!) von v = Wurzel (2*g*h), wobei h die Höhe ist, aus der das Ding herunterfällt.

Logisch, etwas, was aus 10 cm auf den Boden fällt, kommt mit einer langsameren Geschwindigkeit auf als etwas, was aus 1 m auf den Boden fällt. Soweit einleuchtend.

In der Realität passt das aber noch nicht ganz, da Luft vorhanden ist, und somit Reibung entsteht. Beim Sprung vom 5-m Brett macht der Luftwiderstand noch nicht soviel aus, aber beim Fallschirmspringer macht er schon einiges aus. Die Geschwindigkeit nähert sich (beachtet man den Luftwiderstand) einer konstanten Geschwindigkeit an (ohne Atmosphäre wäre sie aber immer beschleunigt!). Beim Fallschirmspringen werden 180 km/h (vor Öffnen des Schirms) erreicht, es hängt aber von der Körperhaltung ab.

Somit gibt es keine "Fallgeschwindigkeit", die stets dieselbe wäre, sie hängt sowohl von der Höhe ab, als auch (wenn man die Luft mit beachtet) vom Widerstand, dieser hängt von der Aerodynamik ab (Fläche, die sich gegen die Luft stellt, Form, usw.).

Ohne Luft würde eine Bleikugel und eine Feder gleich schnell fallen. Ist ein klassischer Physikversuch mit Vakuum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Z. Zt. ca. 1 Merkel pro Jahr. Davor ca. 1 Schröder pro Jahr, und wie es in 10 Jahren aussieht, ist fast so leicht vorherzusagen wie das Wetter um 12 Uhr mittags nächste Woche.

[/troll]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meinst du mit Fallgeschwindigkeit die Fallbeschleunigung (g)? haben das auch so in der schule gelernt, dass sie überall (auf der Erde) gleich ist.. 9,81m/s^2.

Bzw wenn du dann die konkrete Geschwindigkeit ausrechnen willst ..für einen freien Fall gilt glaub ich einfach: v (geschwindigkeit) = g (Erdbeschleunigung) * t (Zeit) ..wenn du das meintest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die durchschnittliche Fallgeschwindigkeit beträgt in Deutschland ca. 0,0981 IQ-Punkte pro Jahr. Das ist aber nur ein Mittelwert. Hier auf GF wird er spürbar übertroffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Actyc
02.01.2016, 18:59

;D lachflash

1
Kommentar von Actyc
02.01.2016, 18:59

Die meisten hier habens wahrscheinlich eh nicht verstanden

1

9.81 m pro sekunde beschleunigung ohne Reibung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da sich deutschland abseits einer massekonzentration der erde befindet, beträgt die fallgeschwindigkeit nur 99,567% der erdbeschleunigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fallgeschwindigkeit welches Körpers? Im freien Fall? Zu welchem Zeitpunkt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?