Wie groß ist die Belastbarkeit von Holz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt auf die Holzsorte an ob es lang oder kurze Fasern hat und wie es gesägt wurde Rand oder Kernholz. kg/m2 ist richtig.

Kannst du bitte ein Beispiel sagen?

0
@sofa0003

Die Länge der Fasern bestimmt wie stark man das Holz biegen kann bevor es bricht, das hat nicht direkt was damit zu tun wie viel Druck nötig ist um es zu verformen.

0

kg/m² ist eine Druckeinheit, "Bar". 1 Bar entspricht zufällig ungefähr dem Luftdruck auf Meereshöhe.

Die Belastbarkeit von Materialien kann man auf viele verschiedene Arten angeben. In Bar wird nur gemessen, ab welcher Druckbelastung sich das Material dauerhaft verformt, es handelt sich um eine reine Flächenkraft die das Material zusammen drückt.

Andere Angaben wären z.B. das verhalten oder die Bruchfestigkeit beim biegen oder bei Scherbelastungen.

Zum Beispiel kann man wenn man ein dünnes Frühstücksbrettchen platt auf den Boden legt, kann man ein Rad eines riesigen LKW drauf stellen, ohne dass das Brett hinterher "platter" ist. Biegt man das Brettchen aber selbst mit bloßen Händen, zerbricht es ganz leicht. Purer Druck ist was ganz anderes als dran herumzubiegen.

Fichtenholz ist das weichste Bauholz, es richtet sich nur welchen Verwendungszweck ?

Was möchtest Du wissen?