Wie groß ist der Unterschied zwischen Hallenkletterund und dem Klettern am echten Fels im Gebirge?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Draußen muss man

  • den Weg finden

  • u.U. losem Gestein aus dem Weg gehen

  • u.U. einfaches Gelände mit Keilen absichern

Das muss man drinnen alles nicht. Dafür sind bei gleicher angegebener Schwierigkeit drinnen die Griffe oft kleiner als bei einer gleich schweren und gleich steilen Route draußen, vorausgesetzt, man verwendet draußen die optimalen Griffe und Tritte. Du wirst auch draußen kaum durchgehend überhängenden Vierer finden. Drinnen ist das Standard.

(Hinzu kommt, dass über 1,90 m lange, profilneurotische Schrauber oftmals Zwergentode produzieren)

einen unterschied zum bewegungsablauf klettern gib es nicht! der unterschied ist das umfeld, geschützte halle - natur. anderes beispiel: schwimmen im becken oder beim triatlon im meer.

Halle ist künstlich und eignet sich eigentlich nur als "Trockentraining".

Draussen ist die Natur einfach nicht statisch und somit auch nicht berechenbar. Die Anforderungen - auch an Geübte - sind einfach höher.

Komplett verschieden -unbedingt Kurs machen sonst besteht LEBENSGEFAHR.

Unter skogar.de findest du weitere Infos.

Beim Hallenklettern brauchst Du nicht mit losem oder porösen Gestein rechnen. Es ist gar kein Vergleich. Das ist lediglich ein Konditionstrainig. Vorteil zu draußen: Du wirst im Regen nicht naß

das merkst du beim freien fall

Was möchtest Du wissen?