Wie groß ist der Unterschied von 4G (bis zu 350 Mbit/s) auf 3G (bis zu 42 Mbit/s) umzusteigen??

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe für mein Tablet einen Vertrag bei Vodafone und ich merke sehr deutlich wenn das Tablet von 4G zu H+ wechselt wenn das 4G Netz überlastet ist was zum Glück nicht all zu oft vorkommt.

LTE/4G sorgt nicht nur für höhere Übertragungsgeschwindigkeiten, sondern auch allgemein für einen besseren Empfang. Das sollte man bedenken, denn z.B. im ländlichen Raum baut die Telekom derzeit LTE aus. Das muss nicht für absurd hohe Downstream Raten sorgen, sondern kann auch dazu führen, dass man mit LTE Tarifen da Empfang hat, wo man ihn mit UMTS 3G nicht hat. Auch andere Anbieter machen dies.
Wenn es nach der reinen theoretischen Übertragungsgeschwindigkeit geht, dann reicht diese bei 3G aus, da hast du Recht. Allerdings ist die allgemeine Netzabdeckung bei Tarifen mit LTE zumeist auch größer.

Letztlich musst du die Geschwindigkeit betreffend noch berücksichtigen, dass beispielsweise 42Mbit/s bei 3G selten erreicht werden. Dafür sind einige Faktoren ausschlaggebend: Empfang, Anzahl von Nutzern der gleichen Funkzelle.
D.h. auch, dass diese Datenraten auch bei LTE (bis zu 500Mbit derzeit) selten zu erreichen sind, selbst wenn die nötige Hardware genutzt wird, aber im Endeffekt merkt man den Unterschied doch.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Solltest du noch Rückfragen haben, kommentiere einfach die Antwort.

Gruß

Dani199026 20.05.2017, 15:22

Heißt das im Umkehrschluss auch, dass 3G nicht mehr ausgebaut wird? Wenn an einem Ort als Beispiel kein 3G verfügbar ist, wird sich das in Zukunft auch nicht ändern, weil aktuell 4G ausgebaut wird? Also es könnte an diesem Ort eventuell irgendwann 4G zu Verfügung stehen, aber kein 3G?

Und danke für deine ausführliche Antwort!

0
Flurhocker 20.05.2017, 19:05

Ich kann dir leider nicht genau sagen, ob Mobilfunkanbieter weiter aktiv 3G ausbauen, wahrscheinlich schon. Sicher ist nur, dass allem voran die Telekom, aber auch Vodafone etc. 4G/LTE in ländlichen Gebieten ausbauen und das sicherlich verstärkter, als 3G. Umgangssprachlich war da mal von Langstrecken-LTE die Rede.

Gruß

0

Was möchtest Du wissen?