Wie groß ist der größte CD-Rohling?

6 Antworten

Offiziell adressierbar sind 700MB/80 Minuten. Die Unterscheidung dass es noch 650MB/74 Minuten Rohlinge gab, lag daran, dass einige Laufwerke der alten Generation mit der engeren Helix nicht zurechtkamen und (irgendwann in den 90ern) durch die Fertigungstoleranzen 80 Minuten Rohilnge nicht hergestellt werden konnten oder für die Laufwerke nicht schreib- oder lesbar waren. Das Problem ist aber seit 15 Jahren Geschichte. Hifi-Freaks spekulieren außerdem, dass 74-Minuten-Rohlinge besser klingen, was bedingt stimmen kann (einerseits ist Digital Digital und es klingt immer gleich - andererseits kann durch die enge Helix die Fehlerrate steigen, bei zu hoher Fehlerrate wird zwischen bei einem nicht lesbaren Sample zwischen den letzten lesbaren Samples interpoliert und der Sound wird "verwischt" - ein denkbares Szenario, das bei hochwertigen Rohlingen und Geräten auch bei 80 Minuten nicht auftreten sollte). Aus Grund der Les-/Schreibbarkeit Mitte der 90er gab es teilweise sogar noch kleinere Rohlinge als 650MB/74 Minuten, die sind aber schnell wieder vom Markt verschwunden.

Rohlinge mit 800 oder 900MB (90/99 Minuten) sind nicht offiziell dem CD-Standard entsprechend. Sowohl das Laufwerk (machen eigentlich alle modernen Laufwerke) alsauch die Software (sollte auch gehen, müsste evtl. separat aktiviert werden) muss das sogenannte "Überbrennen" beherrschen. Das heißt, der Rohling meldet sich in der ATIP (vorbeschriebene Rohlings-Informationsspur) als 700MB/80 Minuten, der Brenner muss das ignorieren und einfach weiterbrennen. Einmal gebrannt ist das in der Regel kein Problem auszulesen, zumindest am PC, manche CD-Player können Probleme machen (z.B. die CD von anfang bis Ende abspielen aber hängenbleiben wenn man einen Track nach 80 Minuten anspringt), andere laufen sauber.

Auch 74 und 80 Minuten Rohlinge kann man mit ein paar MB/Minuten überbrennen, teilweise gehen die 700MB Rohlinge fast bis 800 dran, teilweise brechen sie aber auch schon bei 710 ab. Der Hintergrund sind schlechtere Fertigungsqualitäten im Randbereich, also wird der Rohling künsltich limitiert um nur da zu schreiben, wo Fertigungsqualität und lesbare Ergebnisse sowie dauerhafte Haltbarkeit garantiert ist. Welcher Rohling wie weit überbrennbar ist, hängt von Hersteller, Typ und teilweise auch Charge ab, vor Aufkommen der 800/900MB Rohlinge haben viele User regelrechte Datenbanken im damals noch jungen Internet aufgebaut.

Was möchtest Du wissen?