Wie groß ist der "Andrang" bei der Jobsuche nach der Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo DennisWeber,

das kann man so pauschal leider nicht sagen, da es am Ende auch ein wenig auf die Branche ankommt. Aber grundsätzlich ist es schon so, dass der Druck ein wenig abnimmt. Nach der Schule teilt sich der Strom ja auch schon ein wenig auf. Die einen gehen studieren, die anderen machen eine Ausbildung. Während der Ausbildung kann dann auch wieder viel passieren. Der eine bricht ab, der nächste ist schneller fertig, wenige gehen danach noch studieren, oder machen eine zweite Ausbildung.

Es werden also schon weniger auf der Arbeitsmarkt drängen, als früher mal die Ausbildung gestartet haben. Wahrscheinlich werden auch einige übernommen bei Arbeitgebern, die sowieso nicht auf dem freien Arbeitsmarkt suchen würden. Hinzu kommen aber natürlich auch die Leute, die auf dem Markt unterwegs sind und bereits Berufserfahrung haben.

Kurz und gut, es wird immer ein gewisser Druck herrschen. Allerdings ist die Lage im Moment auch so, dass Fachkräfte händeringend gesucht werden in manchen Branchen. Von daher kommt es am Ende auch ein wenig darauf an, was Du gerade lernst und welchen Job Du anstrebst.

Viel Erfolg und viele Grüße
DatSchoof

Ja, es kommt zwar sehr darauf an welchen Beruf du gelernt hast, aber jetzt hast du wie viele andere Bewerber auch, ein Prüfungszeugnis in der Hand und du musst dich gegen Leute behaupten die vielleicht sogar ein besseres haben als du 

Kommt drauf an in welchem Bereich und bei welchem Arbeitgeber. 
Allianz, BMW oder Google wirst du immer mindestens 50 Leute haben die das selbe wollen wie du ;)

Ja klar und meistens sogar noch viel mehr Konkurenten. Kommt auch immer auf die Beliebtheit des Berufes an.

Nein du wirst noch mehr haben. Denn neben den erfolgreich abgeschlossenen Leuten, kommen noch die erfahrenen dazu.

Was möchtest Du wissen?