Wie gross ist das Risiko dass der Fuss gebrochen ist?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

das wird wohl anhand der Schwellung nicht genau identifiziert werden können. Das kann sowohl ne starke Prellung als auch ein Bruch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwellungen und Schmerzen sind kein eindeutiger Hinweis auf einen Bruch.

Es ist sogar so, das Weichteilverletzungen wesendlich schmerzhafter sind als Knochenbrüche. Ich bin etwas irretiert das sich die Befundung so schwierig gestaltet und kann mir anhand diese Umstandes lediglich einen feinen Haarriß vorstellen.

Allerdings sollte auch der von Chirurgen deutlich zu diagnostizieren sein. Im Zweifel macht man halt ein CT. Radiologen haben oft bessere Augen für so feine Dinge. 

Seid ihr unsicher, schnappt euch die Bilder und konsultiert einen anderen Facharzt. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das der Fuß am zweiten Tag dicker und schmerzhafter ist, ist völlig normal! Das ist leider oft eine falsch verstandene Reaktion des Körpers, die Flüssigkeiten die in das Gewebe eingedrungen sind aus der Überbelastung werde im Gewebe verhärtet und abgebaut, das schmerzt.

Röntgenbilder sind an sich leicht zu befunden, es gehört aber viel Übung dazu und manchmal übersehen selbst erfahrene Ärzte Frakturen, weil sie zum Beispiel durch verschattungen oder Artefakte(z.b. Wackler) verdeckt sind.

Es ist allgemein üblich, das die Bilder in der Notaufnahme vom Diensthabenden gesehen werden, meist Assistenzärzte. In einer Röntgenbesprechung werden sie vom ganzen Team, inkl. Oberärzte und Fachärzten gesehen und dann ggf. Neu bewertet. Deshalb auch die weitere Besprechung.

Das A und O ist, hochlegen, kühlen und Ruhe bewahren.

Kinder vertragen übrigens Belastungen der Knochen  sehr oft besser als erwachsene, weil die Knochen noch elastischer sind. Es kommt zum Beispiel am Handgelenk oder am Knöchel zu einer "Grünholz" Fraktur, als wenn man einen Weidenstock umbiegt. Das verheilt fast immer unkompliziert und ohne Probleme.

Heute mal in Ruhe mit dem Chef sprechen, dann klärt sich alles weiter.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bruch ist gut möglich. Bei Kindern ist es oft schwierig einen Bruch zu sehen. Das sieht man dann  auf dem Röntgenbild oft erst, wenn der Bruch angefangen hat zu verheilen. Da sieht man dann die Verkalkungslinie vom Verheilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Schwellung sind die bildgebenden Mittel nicht ganz so eindeutig zu bewerten.

Vielleicht wird der Arzt auf ein MRT oder CT zurückgreifen, falls immer noch Zweifel bestünden. Die Bildgebung ist etwas genauer, gerade ein MRT bezieht auch die Bänder- und Sehnenstrukturen um das Untersuchungsfeld mit ein. 

Deine Tochter sollte den Fuß kühlen und idealerweise über Herzniveau lagern, also etwas höher als der Oberkörper ist. So kann die Schwellung besser abklingen.

Alles Gute für die Untersuchung und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muß kein Bruch sein. Das hat man bei einer sehr starken Prellung auch. Ich hab ne gebrochene Schulter da war gar nichts dick nur Schmerzen wie verrückt. Aber das sagen dir die Ärzte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir nur der Arzt sagen, der sie untersucht. Das kann man nur am Röntgenbild sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanja370
07.04.2016, 09:55

Ich hoffe der Arzt kann das heute sagen.Denn gestern konnte die es nicht sagen trotz Bild

0

Hallo tanja370,

das kann durchaus sein, ja. Es kann ein Haarriss sein. Es kann aber auch sein, dass sie nur eine Prellung hat. Der Arzt wird dir heute die Diagnose stellen. Wichtig ist: nicht belasten.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Alles Gute.
Amarenaeis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?