Wie groß darf eine vom Amt mit finanzierte Wohnung sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du Azubi bist und eine eigene Wohnung willst, hast du nichts mehr mit dem Jobcenter zu tun. Du kannst die Wohnung so anmieten, wie du willst und bezahlen kannst.

Du bekommst dein Kindergeld, wenn deine Eltern arm sind gibt es auch BAB.

Zum Umzug selbst kannst du Mobilitätsbeihilfen der Arbeitsagentur beantragen.

0

hierbei geht es aber auch um einen 490km weit entfernten ausbildungsplatz, heißt ich habe noch kein geld, bekomme dieses aber wenn ich dort anfange benötige hierfür aber dort eine wohnung, bekomme ich bis zum ersten gehalt die wohnung gestell vom amt?

0
@Daniel199494

Setz dich mit dem Jobcenter- Berater zusammen und schau, was möglich ist. Mobilitätshilfen und Darlehen sind denkbar.

Das einfachste wäre ein Sparbuch mit 1000 Euro.

0

ich werde azubi wenn ich angenommen werde in einer fremden stadt ohne ein wohnung dort zu besitzen

0
@Daniel199494

Viele junge Leute fangen ihre Ausbildung in einer fremden Stadt an, das wirst du auch schaffen. :-)

0

da du nicht bedürftig bist - sprich Eltern unterhaltspflichtig sind und du Kindergeld bekommst - gibt dir auch keiner vor, wie groß die Wohnung sein draf.

Meistens darf so eine Wohnung 45 - 50 m² groß sein.

Das Amt zahlt teilweise die Wohnung komplett, kommt drauf an, wieviel Geld du verdienst.

Bei vorhandenem Einkommen könntest du mit Wohngeld besser kommen, wa du auch vorrangig beantragen solltest (mußt?).

Azubi bekommen in der regel weder ALG2 noch Wohngeld.

1

Wieso muss es überhaupt so weit weg sein. Und wieso gleich eine Wohnung? Ein WG-Zimmer würde auch seinen Zweck erfüllen. Wenn du da Unterstützung vom Amt willst, mußt du schon genau begründen, wieso du deine Ausbildung nicht auch heimatnah machen kannst. Und dann kommt es auch drauf an, wie hoch deine Ausbildungsvergütung ist.

einfache antwort: freundin & wg geht nicht hat etwas mit alten erlebnissen zu tun

0

Was möchtest Du wissen?