Wie glaubwürdig ist der ehemalige Politiker Sigmar Gabriel noch?

16 Antworten

Um das beantworten zu können müsste man erst einmal um die Inhalte des Beratervertrags und die dementsprechenden Aufgaben kennen.

Denn wenn es gemäß dem Beratervertrag Aufgabe gewesen wäre dabei zu helfen die Zustände zu verbessern, dann wäre es wieder in sich konsistent.

Abgesehen davon stellt sich die Frage nach der Glaubwürdigkeit als Politiker nicht mehr bei einem Ex-Politiker.

Wo sich ein Politiker beschäftigen lässt, nachdem er den Bundestag verlassen hat, ist seine Sache.

Das er zu seiner politisch aktiven Zeit die Zustände dort bereits angeprangert hat und dann genau dort als Berater aktiv wird, ist natürlich sehr seltsam. Klingt wie gekauft.

Das IST gekauft.

0

Die Rolle, die er übernommen hat, ist wichtig. Er ist glaubwürdig und der richtige Mann für diesen Job.

Was die SPD davon hält, ist deren Sache. Aber für die SPD ist Tönnies sowieso des Teufels. Aber diese Haltung bringt niemanden weiter - weder zum Wohl der Tiere, noch zur Sicherung von Arbeitsplätzen noch bei der gesellschaftlichen Meinung.

Ich halte ihn für glaubwürdig. Ein Beratervertrag bedeutet ja nicht die Firma zu ÜBERNEHMEN. Das mit dem Skandal ist halt jetzt blöd gelaufen für ihn, aber die ganze Praxis war ja auch nicht illegal. Ohne ihn jetzt verteidigen zu wollen sage ich mal, das es wenn man am Leben teilnimmt immer mal passieren kann, daß man Sachen gemacht hat die mal heute nicht nochmal tun würde.

Ist das denn eine Überraschung? Ein hemmungsloser Egozentriker, der nur an seinem eigenen Fortkommen interessiert war, war dieser feine Herr doch schon immer.

Mit der Tönnies-Schweinegeschichte ist er nur sich selbst treu geblieben. Gas-Gerd lässt grüßen.

Gruß, earnest

Was möchtest Du wissen?