Wie gilt das für minderjährige?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Berufsschultag zählt nicht unbedingt als 8-Stunden-Tag. Wichtig ist, wieviel Stunden Schule ist. Bei mindestens 6 Schulstunden ist es ein normaler Arbietstag, sind es weniger, muss man noch in den Betrieb.

Ist es üblich, dass alle 6 Tage in der Woche arbeiten? Dann wäre die tägliche Arbeitszeit ja wohl nicht bei 8 Stunden, sondern weniger.

Also für die Zeit wo du in die BS musst, MUSS dein AG dich freistellen. z.B. Mo-Mi > normale Arbeit; Do-FR > BS

Es geht nicht um mich :) Die Person fängt in einer Branche an in der man auch Sonntags arbeiten muss. nur da sie keine 18 ist darf sie es ja nicht das heißt der freie Tag steht ihr ja schon mal sicher zu. Und da Berufsschule ja wie ein 8 Stunden Arbeitstag gerechnet wird egal wieviel Stunden man Berufsschule hat an dem jeweiligen Tag (?), müsste sie ja noch einen freien Tag außer den Sonntag bekommen oder? da es ja sonst eine 48 Std Woche wäre mit 2 × Berufsschule + 4× im Betrieb

0
@dilaaann91

http://www.gesetze-im-internet.de/jarbschg/BJNR009650976.html 
Da steht alles genau drinnen. 
§17 sagt aber: Zulässig ist die Beschäftigung Jugendlicher an Sonntagen nur in diesen und diesen Gewerben...da muss man aufpassen

Also kommt drauf an wie LANGE sie BS hat. Wenn ich 5 Stunden BS habe (habe normalerweise 8) gilt das als Arbeitstag und ich muss nicht zurück in die Arbeit. Wenn allerdings nur 4 Std BS sind, muss ich wieder in die Arbeit zurück.
Jugendlichen stehen 2 freie Tage in der Woche zu. Sonntag ist immer fest und der Andere kann varieren.

0

Dankeschön 😊

0

Normaler Weise ja. Also ich muss 38,5 Stunden hin. Davon 2x 8h Berufsschule. Das wird wie Arbeitszeit gerechnet.

Was möchtest Du wissen?