wie gibt man höflich trinkgeld?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sagen: Machen Sie 96 Euro.

Dankeschön für den Stern :-)

0
@Sissi2009

Also wenn ich bei 93 Euro, 96 bekomm denk ich mir nur so, ein Glück, dass ich nicht schon wieder was draufzahlen darf. Bei uns im Restaurant wird es nämlich so gehandhabt, dass pauschal 3% vom Umsatz abgegeben werden müssen, was so oder so ähnlich in immer mehr Restaurants verbreitet ist, aber viele leider noch nicht realsiert haben, dass der Kellner oftmals nicht der Einzige ist, der all das Trinkgeld für sich alleine einsackt, sondern da noch viele andere mit dran beteiligt sind, die berechtigterweise auch etwas vom Kuchen abhaben wollen. Somit bleiben unterm Strich von den womöglich noch so gut gemeinten 3€ nichts mehr übrig.

Prinzipiell ist es ja so, dass Trinkgeld keine Pflicht sein sollte, dennoch ist es eine nette Geste und Anerkennung für einen guten Service und es ist ja auch nicht gerade so, dass man ein Riesen-Gehalt bekommen würde in der Gastronomie, wo man oftmals weitaus mehr als nur 8h auf den Füßen steht und zudem teils einen verdammt stressigen Job hat, sodass es sicher nicht verkehrt ist bei einer wirklich zufrieden stellenden Leistung 10% zu geben, was jedoch leider scheinbar immer seltener der Fall ist, oftmals überhaupt nichts gegeben wird, je höher der Rechnungsbetrag ist, die Gäste immer knausriger werden und man somit nicht selten noch was aus der eigenen Tasche drauflegt, dafür dass man den Dauermeckerer bedienen durfte, was bei dem Gehalt sicher alles andere als fair ist.

0

Geben sie auf 96 raus oder so was würde ich dann sagen glaub ich...

"Machen Sie 96" mit einem Lächeln, das mache ich immer so und bisher hat mich noch niemand geköpft ;)

Was möchtest Du wissen?