Wie gewöhnt sich mein Nymphensittich am besten ein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lasse ihn mal die ersten ca. 14 Tage in Ruhe, damit er sich wieder abregt, wegen der Veränderung in seinem Leben. Danach fängst du an immer wieder mit ihm zu reden, gewöhnst ihn langsam an dich, an deine Anwesenheit. Der Rest kommt dann von ganz alleine! Und erst raus lassen, wenn er schon längere Zeit bei dir ist, damit er seinen Käfig allein wieder findet!

Tja einen Artgenossen brauchter auf jeden Fall!!!

Handzarm wird er wie Kaninchen,Hamster und Meerschweinchen auch. Erst nur mit ihm reden(2 Wochen lang) dann mal Hand rein halten, solange bis er sich drauf setzt.

Er braucht einen Partner, alles andere ist Tierquälerei.

Nymphensittich zeigt seltsames Verhalten?

Hallo,

Ich habe vor einiger Zeit zwei Nymphensittiche aufgenommen bei mir.

Ein männlichen namens Koku (2Jahre ca) und eine weibliche namens Yuna (ca. 1 Jahr )

Beide stammen aus einen Haushalt (den gleichen), wo man nicht mit ihnen artgerecht umgegangen ist. Sie hatten keinen Freiflug, wurden misshandelt und müssten sich um kleinste Mengen Futter streiten. Diese Familie war unter aller würde wenn ich es mal so sagen darf und hatten ihn ihrer Wohnung mehrere Tiere nur zum züchten und verhökern..

Jetzt zu meiner Frage:

Yuna hat sich schon sehr gut an mich gewöhnt, ist aufgegangen und kommt auch zu mir auf die Hand etc.

Aber Koku hat es da schwerer, durch seine Misshandlungen hat er eine Kralle weniger und ist blind auf einen Auge. Wir sind schon soweit das wir zusammen singen und er auch raus kommt aus seinen Käfig. Den Vogelspielplatz den ich extra "behinderten gerecht" gebaut hab nimmt er auch sehr gut an. Aber! Er lässt keinen in seine Nähe, hackt und faucht wenn man auch außerhalb des Käfiges ist. Ich lass ihn Zeit, vllt wird es doch eines Tages.. und dann wenn er die Nacht außerhalb des Käfiges war und es früh Ist, fliegt er zu mir wenn ich schlafe, läuft auf mir rum und kommt auch ganz nah an mein Gesicht ran und singt, schnalzt.. mich voll. Er betreibt da intensiven Körperkontakt und er weiß das ich es bin. Das macht er bis ich aufgewacht bin.

Nun kann mir einer sagen warum er sich so verhält? Sonst aggressiv und da kuschelt er??? :/

...zur Frage

Nymphensittiche (neu) komisches Verhalten?

Hallo alle zusammen

kurze Information: Ich hab 2 junge Nymphensittiche gekauft und die Frau meinte, dass die ein Paar sind.

Ich hab sie in einem Karton bekommen (sie waren drinnen für eine halbe Stunde Autofahrt). Damit ich denen keine Angst einjage habe, ich sie nicht mit der Hand genommen und im Käfig getan sondern ich hab das Karton einfach im Käfig reingegeben und nach einer halben Stunde sind sie dann im Käfig vom Karton rausgegangen.

Hab sie jetzt seit 2 Tagen und ich habe paar Bemerkungen die ich dann erzählen- falls ihr mir weiterhelfen könnt oder zumindest sagt ob sowas normal ist oder nicht.

  • 1) Sie reden gar nicht beziehungsweise ich habe ihre Stimmen gar nicht gehört (hab dann einmal ein video von einem Nymphensittich abgespielt und sie haben kurz darauf reagiert aber danach nie wieder geredet)
  • 2) irgendwie kommt es mir so vor als wären sie kein Paar weil sie irgendwie nur kämpfen beziehungsweise nicht nebeneinander stehen. Ich hab überall Futter aufgeteilt und es gibt da ein lieblingsplatz vom Weibchen und immer wenn das Männchen zu nah ist fangen sie an zu kämpfen und auch andersum wenn sie zu seinem Platz geht
  • 3) Sie ist größer als er
  • 4) Das Männchen hat sich an mich gewöhnt und hat auch keine Angst und nimmt immer Futter von meiner Hand aber irgendwie wirkt es als wäre das Weibchen eifersüchtig
  • 5) Wenn ich dann das Licht ausschlate fangen sie an zu kämpfen
  • 6) Das Männchen kratzt sich immer am linken Fuß

das waren meine Bemerkungen und ich würde gerne von euch wissen, ob irgendwas falach ist oder, ob doch alles normal ist und ob ihr vielleicht Wichtige Information für mich habt worauf ich achten muss

danke schön und freue mich auf eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?