Wie gewöhnt man Katzen aneinander wenn man sich eine neue dazu holt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo HasiLou97,

eine Zusammenführung geht nicht zwischen Tür und Angel, man braucht Zeit und viel Geduld.

Die Katzen sollten vom alter und Charakter zusammen passen. Dann klappt es Stressfreier. Das Geschlecht ist dabei Nebensache.

Bei einer Zusammenführung gibt es immer kleinere Aufreger. Es gibt Prügeleien, Kreisch-Orgien und wenn es ganz hart wird, fließt auch mal Blut. Darauf muss man sich einstellen, das ist völlig normal.

Es kommt auf die Katzen an, wie lange so etwas dauert. Bei manchen geht es bereits nach paar Tagen, andere brauchen paar Wochen.

Für die Katze die zu erst da war, ist eine neue Katze immer erst mal ein Eindringling in ihre heile und sichere Welt. Das bedeutet für die Erstkatze Stress pur.

Um den Stress für beide zu reduzieren, wäre es sehr Ratsam, eine Decke, oder ein Kissen der jeweils anderen Katze aus zu tauschen. So können sie die Tiere an den jeweiligen Geruch des anderen schon einmal gewöhnen. Dann ist dies schon mal nicht mehr so fremd. Denn für die eine Katze bedeutet es ja nicht nur, das sie einen Artgenossen bekommt, sondern auch gleichzeitig noch ein neues zu Hause. Neue Gerüche, neue Geräusche, nichts vertrautes mehr.

Wenn sich die Katze zurück zieht im neuen zu Hause, einfach in Ruhe lassen. Es braucht Zeit, bis sich die Katze mit der Situation arrangiert und beginnt Vertrauen auf zu bauen. Und diese Zeit muss man ihr einfach auch lassen.

Hier noch Hilfreiche Seiten zum Thema Zusammenführung:
http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Zusammenfuehrung-von-Katzen.html

http://www.tierhilfsnetzwerk-europa.de/aufklaerung/zusammenfuehrung-von-katzen

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten immer dabei bleiben und beide erstmal in einem jeweiligen Zimmer 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HasiLou97
09.02.2016, 20:51

Also kann man sie doch schon direkt zusammen setzten? Was macht man falls die aufeinander los gehen sollten?

0
Kommentar von melinaschneid
09.02.2016, 21:10

man sollte eben nicht immer dazwischen gehen. Eingreifen muss man nur wenn sie sich richtig bekämpfen. Fauchen, knurren und kleinere Rangeleien sind normal und sollte man nicht unterbinden.

0

Habe zu meine Dreien immer 1-2 Vermittlungskatzen gehabt,da ich in der Tierhilfe tätig bin. Gab niemals Probleme. Wohnung gross genug,katzensicheres Aussengehege und Tiefenentspannung in der Haltungsweise-trotz Hund.Hat nur was mit positiver Umgebung/Haltung und Pflege zutun. Selbst WILDLINGE habe ich hauszahm bekommen und familientauglich. Wer Rat und Tipps braucht,bitte mich persönlich antexten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HasiLou97
10.02.2016, 13:09

Das hört sich ja schonmal sehr positiv an die wohnung ist auch sehr groß auf 2 ebenen verteilt und es sind mehrere rückzügsmögöichkeiten für den vierbeiner eingerichtet also sie haben sehr viel platz um sich aus dem weg zu gehen

0

Okay Dankeschön das hilft uns schon sehr weiter wir wollen da halt nicht unwissend an die sache ran gehen deswegen dachten wir fragen wir hier mal wer erfahrung hat weil es ja je nach katzen auch verschieden ist die sind ja nicht alle gleich vom charakter 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?